Polizei-Meldungen aus Neumarkt (I. Quartal 2003)

Drei Leichtverletzte

NEUMARKT. Da eine Pkw-Lenkerin an der Kreuzung bei Eichenhofen eine bevorrechtigte Pkw-Fahrerin auf der Staatsstraße übersah, kam es am Donnerstagabend gegen 19 Uhr zum Zusammenstoß. Der Pkw der Unfallverursacherin wurde von der Fahrbahn in einen angrenzenden Acker geschleudert. Beide Fahrerinnen sowie ein Beifahrer wurden beim Anstoß leicht verletzt und vorsorglich ins Klinikum nach Neumarkt abtransportiert. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von rund 6.000 Euro.

Trucker beleidigt

NEUMARKT. Mit unflätigen Beleidigungen wurde der Fahrer eines Lastwagens beleidigt, der Gasflaschen zum Feuerwehrhaus in Deining transportierte. Gegen den aufgebrachten 67jährigen Beleidiger wurde Anzeige erstattet.

Wildschwein gegen Auto

NEUMARKT. Mit ein paar Beulen am Autoblech endete die nächtliche Begegnung eines Autofahrers und eines Wildschweins in der Nähe von Berching. Wie tragisch der Zusammenstoß für den Schwarzkittel ausging ist nicht bekannt.

Beim Mieter Strom abgezapft

NEUMARKT. Neben den Mieteinnahmen verschaffte sich ein Vermieter im Raum Pyrbaum ein nettes Nebeneinkommen, indem er im Jahr 2001 von seinem Mieter Strom im Wert von 1472 DM abzapfte. Ein Mitarbeiter der OBAG hatte damals festgestellt, daß Plomben am Zähler des Mieters entfernt und dafür eigene Leitungen angebracht wurden. Als der Mieter den Strom-Klau bemerkte, beglich der Vermieter den Schaden. Da die beiden jetzt allerdings in Streit gerieten, zeigte der Mieter seinen Hausherrn nachträglich an.

Traktor-Fahrer ohne Führerschein

NEUMARKT. Am Dienstag Nachmittag wurde auf der Staatsstraße 2234 von Dietfurt nach Breitenbrunn bei der Kontrolle einer landwirtschaftlichen Zugmaschine mit Anhänger festgestellt, dass der 73jährige Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Das Gespann musste abgestellt werden. Der Fahrer wird angezeigt.

Auto gefleddert

NEUMARKT.In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden von einem in Mallerstetten abgestellten VW-Golf die beiden vorderen Blinker aus der Stoßstange ausgebaut und entwendet. Die Dachantenne wurde ebenfalls gestohlen. Der Schaden beträgt ca. 150 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Parsberg,Tel. 09492/9411-0.

Pkw gegen Bus

NEUMARKT.Am Dienstag, den 25.02.03, gegen 07.00 Uhr, fuhr in der Weiherstraße in Dietfurt ein 20jähriger mit seinem Toyota aus einer Parklücke in die Straße ein und stieß gegen einen vorbeifahrenden Bus. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 2.500 Euro.

Rohbau überflutet

NEUMARKT. Bei so viel Gemeinheit bleibt einem die Spucke weg: Ein unbekannter Täter drang in der Nacht zum letzten Freitag durch ein Kellerfenster in einen Rohbau in Körnersdorf (Gemeinde Mühlhausen) ein und dreht dort im Keller alle fünf vorhandenen Wasserhähne auf. Der Keller wurde dadurch bis zu einer Höhe von 110 Zentimeter überflutet. Mehrere Hilfskräfte und etliche angemietete Pumpen waren nötig, um den Schaden weitgehend zu beseitigen. Die Polizei bittet um Hinweise auf den Täter

Angeblicher Polizist

NEUMARKT. Genau richtig verhielt sich eine 32jährige Angestellte des Neumarkter Klinikums, der aus der Handtasche die Geldbörse mit 25 Euro Bargeld, einer EC-, einer Kreditkarte und persönlicher Papiere gestohlen wurde. Als kurze Zeit ein angeblicher Polizist anrief und die Geheimnummer verlangte, um die Karten sperren zu könne, verweigerte sie die Auskunft. Der Polizist war natürlich keiner, sondern höchstwahrscheinlich der Dieb.

Ungewollte Maschkerer

NEUMARKT. Zu ungewollten Maschkerern wurden zwei 13 und 14 Jahre alte Kinder, die am Freitag am Oberen Markt von einer Gruppe Jugendlicher festgehalten, gegen eine Wand gedrückt und mit einem Stift im Gesicht beschmiert wurden.

Unerwünschter Schwiegersohn

NEUMARKT. Der Schwiegersohn in spe paßt offenbar nicht: Ein Mann und sein Sohn bedrohten und verprügelten in Neumarkt den 19jährigen Freund der Stieftochter und -schwester vor seiner eigenen Wohnung und kündigten an, ihn umzubringen.

Ehefrau verprügelt

NEUMARKT. Nachdem er am Freitagabend besoffen seine 32jährige Ehefrau verprügelt hatte, wurde ein Mann von der Polizei gegen 20.15 Uhr aus der ehelichen Wohnung verwiesen und ein Betretungsverbot bis einschließlich Montag ausgesprochen. Am Samstagmorgen gegen 6 Uhr stand er aber schon wieder vor der Wohnung und klingelte - sturzbesoffen natürlich. Die Polizisten rückten noch einmal aus und nahmen den Schläger in Gewahrsam: Er mußte seinen Rausch in der Zelle ausschlafen.

Einbruchsversuch scheiterte

NEUMARKT. Ein Einbruchsversuch in einen Drogeriemarkt scheiterte am Sonntagmorgen. Der Täter gelangte über einen Vorbau der Eingangstür an ein Fenster im ersten Stock und schlug hier die Scheibe ein. Als er in das Gebäude eindrang, löste der Bewegungsmelder aber Alarm aus. Der Täter flüchtete ohne Beute. Der Sachschaden beträgt rund 1000 Euro

Nur Blechschaden bei Frontal-Zusammenstoß

NEUMARKT.Am Freitag gegen 07.20 Uhr fuhr ein 24-jähriger Pkw-Fahrer von Dietfurt Richtung Wildenstein. In einer scharfen Rechtskurve bremste er , kam dadurch nach links und stieß mit einer entgegenkommenden 25-jährigen Pkw-Fahrerin zusammen. Glücklicherweise wurde hierbei niemand verletzt.

Gartenmauer beschädigt

NEUMARKT. Zwischen Freitag, 21.02.2003, 19.00 Uhr und Samstag, 22.02.2003, 08.00 Uhr, wurde beim dem Anwesen Zieglerweg 1 in Velburg die dortige Gartenmauer beschädigt. Ein bisher unbekannter Fahrer eines anthrazitfarbenen Pkw fuhr gegen diese Gartenmauer und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Parsberg unter Tel. 09492/9411-0.

10 000 Euro Sachschaden

NEUMARKT. 10 000 Euro Sachschaden entstand bei zwei Verkehrsunfällen, die am frühen Donnerstagabend fast gleichzeitig in Neumarkt und Deining passierten.
Ein 39jähriger Nissan-Fahrer befuhr in Neumarkt die Seelstraße von der Mariahilfstraße kommend in Richtung Freibad. Beim Überqueren der kreuzenden Sandstraße missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden 25-jährigen BMW-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt 2100 Euro.
In Deining befuhr ein 75jähriger Opel-Fahrer die Schloßstraße Richtung Obere Hauptstraße und wollte an der Einmündung nach links abbiegen. Er hielt zunächst kurz an. Als er in die bevorrechtigte Obere Hauptstraße einfuhr missachtete er jedoch die Vorfahrt eines von links kommenden 36jährigen Mercedes-Fahrers. Beim Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Entstandener Sachschaden insgesamt ca. 8000 Euro.

Spind aufgebrochen

NEUMARKT. Am Mittwoch zwischen 6.45 Uhr und 16.30 Uhr wurde in einer Bäckerei von einem unbekannten Täter ein Spind im Umkleideraum aufgebrochen. Der Dieb entwendete daraus eine Geldbörse mit 50 Euro.

Tankschuld nicht bezahlt

NEUMARKT. Gegen zwei Pkw-Fahrer wurde von einem Tankstellenpächter Anzeige erstattet, weil die jeweilige Tankschuld nicht bezahlt worden ist. In einem Fall ging es um Superbenzin im Wert von 42 Euro, in einem anderen um Dieselkraftstoff im Wert von 47 Euro.

Polizei warnt vor unseriösen Geschäftemachern

NEUMARKT. Unliebsame Post erhielten in den letzten Tagen Geschäftsleute in Parsberg. Von einem Telefonbuch-Verlag in der Nähe von München erhielten sie ein "Angebot" für einen Werbeeintrag in einer Online-Datenbank. Gleichzeitig wurde um die Überweisung von 498,80 Euro gebeten. Dem rechnungsähnlichen Anschreiben liegt bereits ein Überweisungsträger bei.
Die Polizei rät allen "Betroffenen" derartige Werbesendungen genauestens durchzulesen und vor allem das Kleingedruckte zu beachten, bevor man sich tatsächlich für einen solchen Eintrag in eine Branchen-Onlinedatenbank entscheiden sollte.

Junge Frau schwer verletzt

NEUMARKT. Schwere Verletzungen erlitt eine 25jährige Autofahrerin als sie am Mittwochabend mit ihrem Wagen auf der Bundesstraße 8 zwischen Deining und Neumarkt - bei der Abzweigung nach Tauernfeld - in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von 4000 Euro.

Ehefrau zusammengeschlagen

NEUMARKT. Krankenhausreif schlug am Mittwochabend ein 54jähriger Mann in Neumarkt seine ein Jahr ältere Ehefrau. Die Frau erlitt so schwere Verletzungen, daß sie zur stationären Unterbringung ins Krankenhaus gefahren werden mußte. Der angetrunkene Mann verbrachte den Rest der Nacht in der Ausnüchterungszelle der Neumarkter Polizei.

Einbrecher in den Kindergärten

NEUMARKT. Alle drei Kindergärten in Mühlhausen erhielten in der Nacht zum Mittwoch ungebetenen Besuch: Ein Einbrecher überstieg jeweils den Zaun und hebelte ein Fenster auf. Der Täter durchsuchte alles und konnte schließlich mit gut 500 Euro Beute fliehen. Der angerichtete Sachschaden beträgt rund 2000 Euro.

Bei Ladendiebstahl erwischt

NEUMARKT. Am Mittwoch-Vormittag wurde in einer Drogerie in Dietfurt ein 62-jähriger Rentner beim Diebstahl beobachtet. Die aufmerksame Verkäuferin brachte den Mann bei der Polizei zur Anzeige.

Zuerst ins Krankenhaus

NEUMARKT. Mit etwa zweistündiger Verspätung erfuhr die Polizei am Dienstag von einem Unfall mit einer Verletzten, der sich auf der Kreisstraße zwischen Hemau und Dietfurt ereignet hatte. Die Lenkerin eines Pkw Saab war vormittags offensichtlich auf winterglatter Fahrbahn in einer Kurve ins Schleudern geraten und hatte ihr Fahrzeug hierauf im angrenzenden Acker "abgestellt". Erst nach einer Behandlung in einem Regensburger Krankenhaus, in das sie ihr zur Unfallstelle gerufener Ehemann brachte, wurde dann die Polizei zur Unfallaufnahme hinzugezogen. Am Pkw entstand vermutlich Totalschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.

Frontal in Lastauto gerast

NEUMARKT. Schwere Verletzungen erlitt ein 78jähriger Mercedes-Fahrer, als er am Dienstag auf der Bundesstraße 299 frontal mit einem Lastwagen zusammenstieß. Der Lkw-Fahrer wollte nach links in die Bögl-Einfahrt abbiegen und hatte offenbar den entgegenkommenden Mercedes übersehen. Der Pkw-Fahrer mußte mit schweren Verletzungen ins Neumarkter Klinikum gebracht werden. Der Sachschaden beträgt rund 35 000 Euro.

Wieder Angriff auf Mutter !

NEUMARKT. Nur kurz nachdem ein 29jähriger Mann in Neumarkt seine Mutter mit einem Messer niedergestochen und schwer verletzt hat (wir berichteten am Dienstag-Morgen) meldet die Polizei einen zweiten Fall, bei dem ein junger Mann auf seine eigene Mutter losgegangen ist. Glücklicherweise erlitt die Frau hier nur leichte Verletzungen. Ein 19jähriger hatte am Dienstag-Abend gegen 20.30 Uhr damit begonnen, in einer Neumarkter Wohnung zu randalieren. Dabei gab er seiner Mutter eine Ohrfeige und drohte ihr damit, sie abzustechen. Als die Polizei eintraf, hatte der Sohn bereits die Wohnung verlassen.

Zwei Verletzte

NEUMARKT. Überhöhte Geschwindigkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalles am Montag Nachmittag zwischen Hohenfels und Rohrbach. Eine 30-jährige Pkw-Fahrerin fuhr mit ihrem VW Polo von Hohenfels in Richtung Rohrbach und kam in einer scharfen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich mehrfach. Die Fahrzeugführerin sowie ein Mitfahrer wurden leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von 5.000 Euro.

Vorfahrt missachtet

NEUMARKT. Zu einem Unfall mit Sachschaden kam es am Montag Abend in Parsberg. Der Fahrer eines Mercedes missachtete beim Einbiegen von der Ritter-Haug-Straße in die Lupburger Straße die Vorfahrt eines auf der Lupburger Straße fahrenden 20-jährigen Opel-Fahrers. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 3.000 Euro.

Auto übersehen

NEUMARKT. Am Montag befuhr ein 69-jähriger Autofahrer die Staatsstraße 2234 von Breitenbrunn in Richtung Parsberg. Der Fahrer hielt kurz nach 10.00 Uhr am Stopp-Schild an der B 8 an und fuhr schließlich weiter. Ein auf der B 8 in Richtung Hemau fahrender Autofahrer konnte trotz einer Vollbremsung den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der Unfallverursacher und auch seine Begleiterin hatten bei herrlichstem Wetter das von links kommende Fahrzeug einfach nicht wahrgenommen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Bei dem Verkehrsunfall entstand Sachschaden von ca. 9.000 €.

"Versehentlich" geschlagen

NEUMARKT. Viel Alkohol spielte offenbar bei einem Familienstreit in Neumarkt eine Rolle, zu dem am Sonntag um 4.20 Uhr die Polizei gerufen wurde: Eine 45jährige Frau gab an, von ihrem 41 Jahre alten Ehemann verprügelt worden zu sein. Außerdem habe er auch "versehentlich" die 12 und 13 Jahre alten Kinder geschlagen. Die Beamten konnten bei der Frau Verletzungen feststellen und nahmen den Mann mit in eine Polizei-Zelle. Eine Vernehmung des Ehepaares war "infolge Trunkenheit" noch nicht möglich.

Brutal zusammengeschlagen

NEUMARKT. In einer Diskothek im nördlichen Landkreis wurde am Sonntagmorgen ein 29jähriger Mann aus Nürnberg von vier Neumarktern brutal zusammengeschlagen. Als die Polizei eintraf, waren die Schläger bereits verschwunden. Allerdings kriegten sie wohl auf irgendeine Weise mit, daß der Angriff noch Folgen haben wird: Gegen 4.40 Uhr erschienen sie von sich aus bei der Neumarkter Polizei an und erklärten, in Wirklichkeit seien sie geschlagen worden.

Wehrhaftes Mädchen

NEUMARKT. Erstens tut man es einfach nicht (Frauen schlagen, nämlich) und zweitens kommt die Strafe oft auf den Fuß: Ein 18jähriger Bursche mußte vom Notarzt versorgt werden, als er am Samstag im Laufe einer Veranstaltung in der kleinen Jurahalle ein gleichaltriges Mädchen geohrfeigt hatte. Die junge Frau zog ihr CS-Gas aus der Tasche und gab dem Kerl eine Ladung ins Gesicht! Wie die Polizei mitteilte, standen beide erheblich unter Alkoholeinfluß.

Mit Smart überschlagen

NEUMARKT. In der Nacht zum Sonntag kam eine 19jährige Frau aus Neumarkt mit ihrem „Smart“ von Untermässing kommend in Richtung Obermässing in einer langgezogenen Linkskurve auf eis- und schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern. Trotz Gegenlenken kam sie nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich zweimal. Dabei wurde ihr Pkw total beschädigt (rund 5000 Euro). Die Frau erlitt leichte Verletzungen.

Geparkter Pkw beschädigt

NEUMARKT. Am Sonntag zwischen 14 und 15 Uhr wurde ein grüner Pkw der Marke Rover von einem bisher nicht bekannten Fahrzeugführer im Bereich der hinteren Stoßstange leicht beschädigt. Der Rover war am Dallmeierkreuz in Parsberg vor dem dortigen Seniorenheim geparkt. Der Verursacher , eventuell ein neben dem geschädigten Pkw abgestellter roter Audi 80, entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Fremdschaden zu kümmern. Der Fahrer des roten Audi und andere Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 09492/9411-0 mit der Polizeiinspektion Parsberg in Verbindung zu setzen.

Erste Närrin ist Führerschein los

NEUMARKT. Es sollte hinreichend bekannt sein, dass die Polizei in der Faschingszeit verstärkt Alkoholkontrollen durchführt. Dennoch setzte sich eine Bürgerin aus Parsberg alkoholisiert ans Steuer ihres Opel. Bei einer Verkehrskontrolle in Laaber am Sonntag gegen 4 Uhr hatte die Trunkenheitsfahrt ein Ende. Nach einer Blutentnahme wurde der Führerschein sichergestellt, eine Anzeige folgt.

Fotoapparat gefunden

NEUMARKT. Am Freitag Abend wurde in der Aschenbrenner Straße in Parsberg ein schwarz/violetter "Adidas" Rucksack aufgefunden. In dem Rucksack befanden sich eine Spiegelreflexkamera der Marke "Yashica" Typ "TL Electro X" mit 50 mm-Objektiv sowie einem weiteren Objektiv der Marke "Revue" 28 - 70 mm. Der Verlierer kann die Kamera bei der Polizeiinspektion Parsberg abholen.

Beifahrerin schwer verletzt

NEUMARKT. Schwere Verletzungen erlitt eine Beifahrerin bei einem heftigen Zusammenstoß zweier Autos auf der B 299 in Höhe Rocksdorf/Greißelbach. Eine 36jährige Autofahrerin wollte von Rocksdorf kommend die Bundesstraße in Richtungs Greißelbach überqueren und übersah dabei einen von links kommenden Fiat. Die beiden Fahrer erlitten leichte Verletzungen; die Beifahrerin im Fiat mußte mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. An beiden Autos entstand Totalschaden. Der Sachschaden liegt bei rund 20 000 Euro.

Erneut eingesperrt

NEUMARKT. Zum wiederholten Male musste ein 22-jähriger Parsberger aufgrund eines Haftbefehles festgenommen und für acht Monate wegen Betruges in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert werden.

Lästiger Motorenlärm

NEUMARKT. Bereits mehrfach gingen in letzter Zeit Beschwerden von Bürgern ein, weil Nachbarn die Motoren ihrer Fahrzeuge warmlaufen lassen. Dass dieses Verhalten zum einen schädlich für den Motor ist, dürfte jedem bekannt sein. Dass das aber zum anderen eine Lärm- und Abgasbelästigung für den Nachbarn bedeutet, dürfte ebenfalls "einleuchten". Diese Art von unnützer Belästigung wird mit einem Verwarnungsgeld belegt. Da häufig bis zum Eintreffen der Polizei die Fahrzeuge entfernt sind, bittet die Polizei in diesen Fällen um Mitteilung der "Belästigungszeit" und des Fahrzeugkennzeichens, um zumindest eine Verwarnung nachzusenden.

Feuerzeug-Anschlag

NEUMARKT. Unbekannte haben am Mittwochabend am Unteren Markt vermutlich mit einem Feuerzeug das Plastik-Klingelschild an einer Haustür verschmort und dabei auch noch eine Granitplatte verrußt. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Handy-Hehler gesucht

NEUMARKT. Die Polizei sucht einen jungen Mann, der in einem Neumarkter Geschäft versucht hat, gestohlene Handys zu verkaufen. Er soll am Mittwoch am Parkplatz an der Mühlstraße (ehemaliges Wunder-Gelände) in ein wartendes Auto eingestiegen sein. Bei dem Wagen handelt es sich um einen dunklen Kombi mit dem Kennzeichen GG-??.
Der mutmaßliche Hehler ist etwa 25 Jahre alt, vermutlich Türke und von gepflegter Erscheinung. Er hat eine schlanke, sportliche Figur und trug einen schmalen Oberlippen- und Kinnbart. Bekleidet war der Mann mit einen grauen Anzug und Rollkragenpullover.
Gleichzeitig wurde bekannt, daß in den letzten Tagen neben den bisher gemeldeten noch zwei weitere Handys in Neumarkt gestohlen wurden: Aus einer Garderobe eines Gymnasiums und aus dem Umkleideraum des BSC Woffenbach.

Zugekiffter Stuntman

NEUMARKT. Am 12.02.2003 befuhr um 14.20 Uhr ein 22-Jähriger aus dem Landkreis Regensburg mit einem Pkw Subaru, den er sich von einem Bekannten ausgeliehen hatte, die Autobahn von Regensburg Richtung Nürnberg. Kurz nach der Anschlussstelle Beratzhausen näherte er sich einem rechts fahrenden Lkw, der von einem Reiseomnibus überholt wurde.
Diesen Reisebus, der die linke Fahrspur zum Überholen benutzte, überholte der 22-Jährige mit seinem Subaru in dem Freiraum zwischen Mittelschutzplanke und Omnibus. Nach diesem Überholvorgang geriet der Subaru ins Schleudern, stieß gegen die Mittelschutzplanke und prallte schließlich mit der linken Fahrzeugseite gegen das Heck eines auf der rechten Fahrspur fahrenden Lkw. Bei dem Verkehrsunfall erlitt der 22-Jährige leichtere Prellungen.
Bei der Unfallaufnahme wurden bei dem jungen Mann Auffälligkeiten festgestellt, die auf die Einnahme von Drogen hinwiesen. Es wurde dann ein Drogentest durchgeführt, der positiv ausfiel. Deshalb wurde eine Blutentnahme veranlasst und die Erstellung eines Fahrtüchtigkeitsgutachtens beantragt. Bei dem Unfall wurde der mit Reisegästen besetzte Bus nicht beschädigt.
Der Schaden am Pkw Subaru wird auf ca. 2.000 Euro (Totalschaden) geschätzt. Am Lkw-Heck entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Den Führerschein durfte der 22-Jährige nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft vorläufig behalten. Gegen den 22-Jährigen wird ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Vorfahrt missachtet

NEUMARKT. Am Mittwoch um 16.25 Uhr übersah bei der Ortschaft Kemnathen ein 40-jähriger Fahrer eines VW-Passats beim Einfahren in die bevorrechtigte Staatsstraße 2234 einen von rechts kommenden 43-jährigen Skoda-Fahrer und stieß mit diesem im Einmündungsbereich leicht zusammen. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Es entstand lediglich ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.200 Euro.

Ladendiebe erwischt

NEUMARKT. Im Laufe des Mittwochs wurden in einem Geschäft in Parsberg gleich vier Ladendiebe ertappt. Dabei handelte es sich um zwei Kinder und zwei erwachsene Personen. Die Täter haben mit einer Strafanzeige wegen Ladendiebstahls zu rechnen.

Cabrio augeschlitzt

NEUMARKT. 1500 Euro Schaden - und die Beute besteht nur aus einem Kugelschreiber ! Ein unbekannter Täter schlitzte am Dienstag zwischen 20 und 21 Uhr bei einem in der Kapuzinerstraße geparkten Cabrio das Stoffverdeck auf. Aus dem Handschuhfach nahm er einen silbernen Kugelschreiber im Wert von rund 70 Euro mit.

42jähriger schwer verletzt

NEUMARKT. Schwere Verletzungen erlitt ein 42 Jahre alter Autofahrer bei einem Unfall in der Nähe von Berching, als ein erst 17jähriger Autofahrer die Vorfahrt mißachtete. Der junge Mann war gegen 15.55 Uhr auf der Straße in Richtung Holnstein unterwegs und übersah bei der Einmündung in die Straße Staufersbuch-Holnstein das Auto des 42jährigen. Dieser Wagen wurde nach dem Zusammenprall noch gegen ein Verkehrsschild geschleudert.Der 42 Jahre alte Mann mußte mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der junge Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden beträgt runf 15 000 Euro. Weil Öl ausgelaufen war kamen auch die Feuerwehren aus Holnstein und Berching zum Einsatz.

Dieb beim BSC

NEUMARKT. Ein unbekannter Dieb hat in den Umkleideräumen des BSC Woffenbach zugeschlagen: Am Dienstagabend zwischen 19 und 20.30 Uhr entwendete er aus der unversperrten Kabine ein Nokia- und ein Motorola-Handy , rund 140 Euro Bargeld, vier Scheckkarten, einen Führerschein und einen Personalausweis.

Nicht aufgepaßt

NEUMARKT. Am Dienstag gegen 10.45 Uhr fuhr die Fahrerin eines Daimler-Chrysler vom Parkplatz vor dem Nettomarkt an der Hohenfelser Straße in Parsberg rückwärts in die Stichstraße ein. Dabei übersah sie einen auf der Stichstraße in Richtung Staatsstraße 2234 fahrenden Pkw Honda. Der Pkw, Daimler-Chrysler stieß mit der rechten hinteren Stoßstange gegen den linken vorderen Kotflügel des Pkw Honda. An beiden Fahrzeugen entstand dabei ein Schaden von jeweils 1.000 Euro.

Unfallflucht ohne Opfer

NEUMARKT. Verkehrte Welt bei der Polizei: Sie hat die Autonummer eines Autofahrer, der einen Unfall verursacht hatte und geflüchtet war. Der Geschädigte hat sich allerdings bisher noch nicht bei der Polizei gemeldet. Ein Zeuge hatte beobachtet, als in Pyrbaum ein vor ihm fahrender Autofahrer zu weit nach links geriet und mit seinem Außenspiegel ein entgegenkommendes Auto streifte. Der Unfallverursacher fuhr aber einfach weiter. Der Zeuge meldete das Kennzeichen des Unfallverursachers bei der Polizei. Und die sucht jetzt nach einem Geschädigten.

Reh lief in Fahrbahn

NEUMARKT. Doppeltes Pech für einen 25jährigen Autofahrer: Am Sonntag lief ihm um 5 Uhr morgens auf der Staatsstraße 2235 ein Reh in die Fahrbahn und verursachte so einen Unfall. Als der Mann den Zusammenstoß am Montag meldete, kassierte er noch dazu eine Anzeige bei der Polizei: Er hätte den Unfall sofort dem Jagdpächter oder bei der Polizei melden müssen.

Einbruch im Wasserhaus

NEUMARKT. Am Montagabend versuchte ein unbekannter Täter, mit Gewalt das Wasserhaus bei Winnberg (Sengenthal) aufzubrechen. Offenbar wurde der Einbrecher aber durch den hinzukommenden Wasserwart gestört. Er gab den Einbruchsversuch auf und flüchtete. Der Sachschaden beträgt rund 200 Euro. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise.

Über Betonstein gefahren

NEUMARKT. Auf der Staatsstraße bei Hörmannsdorf hat am Montagvormittag vermutlich ein Lkw Bauschutt verloren. Zwei Betonsteine, an denen sich Putzmörtel mit gelber Farbe befand, blieben auf der Fahrbahn liegen. Ein Pkw fuhr über einen solchen Stein und wurde erheblich beschädigt. Hinweise auf den Verlierer bitte an die Polizeiinspektion Parsberg, Tel. 09492/9411-0.

Drei Verletzte

NEUMARKT. Am Montag gegen 14.50 Uhr fuhr eine Pkw-Fahrerin auf der Staatsstraße von Parsberg in Richtung Hohenfels. An der Hammermühle sah sie ein verkehrsbedingt stehendes Fahrzeug zu spät und fuhr auf dieses auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geschleudert und streifte dort einen entgegenkommenden Audi. Es wurden drei Personen verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 7.000 Euro.

Spektakulärer Unfall nach Reifenplatzer

NEUMARKT. Zu einem spektakulären Unfall mit einem Schwerverletzten kam es am Montagmorgen nach einem Reifenplatzer auf der Autobahn.
Um 8 Uhr befuhr ein 38jähriger Passat-Fahrer mit einer Geschwindigkeit von rund 170 km/h die BAB A 3 von Regensburg in Richtung Nürnberg. Nach einem geplatzten Vorderreifen kam der Pkw zuerst nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit der Pkw-Front gegen die Böschung. Der Pkw fiel auf die linke Seite und schlitterte zwischen dem Seitenstreifen und schneebedecktem Bankette ca. 200 Meter entlang, bis sich der Passat wieder auf die Räder stellte und über die gesamte Fahrbahn nach links schleuderte. Dort stieß er gegen die Mittelschutzplanke und kam quer zur Fahrbahn auf der Überholspur zum Stehen. Beide Fahrer waren angegurtet.
Der 49-jährige Beifahrer kam mit Rückenschmerzen ins Klinikum Neumarkt, wo später ein Wirbelbruch diagnostiziert wurde. Der Fahrer blieb unverletzt.
Durch auslaufendes Öl mussten beide Fahrspuren ca. 2 Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Standspur geleitet. Es kam zu Behinderungen. Der Sachschaden beträgt rund 10.000 Euro.

Topf fing Feuer

NEUMARKT. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnte ein 65jährige Frau in Neumarkt zusammen mit anderen Hausbewohnern einen Küchenbrand löschen. Die Frau hatte am Samstag-Vormittag einen Topf mit Fett auf den Herd gestellt und diesen nicht beaufsichtigt. Das Fett fing Feuer und setzte den Dunstabzug in brand. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden liegt bei rund 1500 Euro.

Einbrüche in Deining

NEUMARKT. In der Nacht zum Sonntag drangen unbekannte Täter in eine Gaststätte in Waltersberg und ein Einfamilienhaus in Großalfalterbach ein. In der Gaststätte entwendeten die Täter eine Geldbörse mit rund 260 Euro Bargeld. In Großalfalterbach wurde eine Kommode und eine Kassette geöffnet. Beute machten die Einbrecher hier jedoch nicht.

Matratzenlager brannte

NEUMARKT. Am Sonntagabend geriet in der Nürnberger Straße ein Matratzenlager in brand. Die Neumarkter Feuerwehr rückte gegen 20.30 Uhr aus und hatte das lichterloh brennende Feuer schnell unter Kontrolle. Der Sachschaden dürfte bei rund 20 000 Euro liegen. Brandursache ist nach Ermittlungen der Polizei vermutlich eine defekte Schaufensterbeleuchtung.

Mit Drogen am Steuer

NEUMARKT. Am Samstag wurde gegen 06.50 Uhr auf der Kreisstraße NM 1 ein liegengebliebener Pkw festgestellt. Bei der folgenden Fahrzeugkontrolle ergab sich der Verdacht, dass der noch anwesende 20-jährige Fahrer unter Drogeneinfluss stand. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Der junge Mann musste sich daher einer Blutentnahme unterziehen und wird, entsprechend dem noch ausstehenden Untersuchungsergebnis, zur Anzeige gebracht.

Ladendieb wehrte sich

NEUMARKT. In einem Supermarkt in der Hohenfelser Straße in Parsberg wurden am Freitag um 11.15 Uhr zwei männliche Asylbewerber vom Verkaufspersonal beim Diebstahl von Rasierklingen beobachtet. Nach dem Kassenraum wollten beide ihr Heil in der Flucht suchen. Durch das aufmerksame Personal konnten sie jedoch bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden, obwohl sich einer der beiden Täter mit Händen und Füßen dagegen wehrte. Bei der Anzeigenaufnahme stellte sich zudem heraus, dass die beiden Täter den Stadtbereich Würzburg nicht hätten verlassen dürfen. Nach einem Kurzbesuch bei der Polizeiinspektion Parsberg konnte sie die Rückreise nach Würzburg wieder antreten. Wegen des Diebstahls und eines Verstoßes nach dem Asylverfahrensgesetz wird gegen beide eine Anzeige erstellt.

Streufahrzeug gerammt

NEUMARKT. Am Freitag Abend kam es auf der Staatsstraße zwischen Parsberg und Hörmannsdorf zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Räum- und Streufahrzeug der Straßenmeisterei. Der Pkw-Fahrer wollte gerade einen vorausfahrenden Pkw überholen und bemerkte zu spät, dass das vor diesem fahrende Streufahrzeug nach links in Richtung Rudenshofen abbiegen wollte. Auf Grund der Schneeglätte geriet sein Fahrzeug ins Rutschen und rutschte in den Lkw der Straßenmeisterei. Es entstand Sachschaden von ca. 3000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Nur zerknautschtes Blech

NEUMARKT. Nur zerknautsches Blech und in einem Fall eine leichtverletzte Frau - das ist das Fazit der Polizei zum "Schnee-Chaos" in Neumarkt. Die Neumarkter kamen offenbar mit den heftigen Schneefällen bestens zurecht. Während auf der Autobahn wegen querstehender Lastwagen fast nichts mehr vorwärts ging, kam es in Neumarkt kaum zu Behinderungen - man fuhr halt nur etwas langsamer.
Und den sichersten Platz bei solchen Witterungsbedingungen hat das Auto direkt hinter einem Schneeräumer - sollte man meinen. Nicht so in Berg, wo ein 63jähriger Ford-Fahrer so dicht auf den Schneeräumer auffuhr, daß die vordere Stoßstange die rotierende Salz-Verteiler-Scheibe des Unimogs berührte. Der Ford wurde dadurch von der Fahrbahn geschleudert. Außer 2000 Euro Schaden am Auto und 500 Euro Schaden am Salz-Verteiler ist nichts passiert.
Leichte Verletzungen erlitt eine 26jährige Autofahrerin, die am Donnerstag-Nachmittag in der Pelchenhofener Straße unterwegs war: Ein 19jähriger Mercedes-Fahrer wollte von der EFA-Straße in die Pelchenhofener Straße einbiegen und rutschte beim Abbremsen in die Vorfahrtsstraße und gegen das Auto der Frau. Der Sachschaden beträgt rund 6000 Euro.
Eine volle Umdrehung um 360 Grad legte ein Autofahrer mitten in Mühlhausen hin, als er vor einer Rechtskurve auf schneeglatter Fahrbahn sein Auto abbremsen wollte. Er schlitterte in den Gegenverkehr und stieß mit einem Lastwagen zusammen: 3000 Euro Sachschaden.
Am Freitagmorgen kam ein 33jähriger Mercedes-Fahrer in der Leipzigerstraße wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Straße ab, knallte gegen eine Straßenlaterne und landete dann im Straßengraben. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an der Laterne (1000 Euro) ist übrigens fünf Mal so hoch wie am Auto.

Zu schnell auf Schnee

NEUMARKT.Am Donnerstag Vormittag kam es in der Ortsmitte von Hohenfels zu einem Unfall mit Sachschaden. Eine 40jährige US-Amerikanerin kam im Verlauf einer Rechtskurve beim Bremsen aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der schneeglatten Fahrbahn ins Rutschen und fuhr in einen entgegenkommenden Kleintransporter. Der Sachschaden beträgt rund 2.500 EUR.

Motor ging aus: Unfall

NEUMARKT. Einige unglückliche Umstände führten in Postbauer-Heng zu einem Unfall mit einem Verletzten und 5000 Euro Sachschaden: Ein 25jähriger Autofahrer war am Mittwochabend auf der Paulsstraße in Richtung Pavelsbach an der Heide unterwegs, als an seinem Auto plötzlich der Motor ausging und der gesamte Strom ausfiel. Gerade als der Fahrer sein Auto an den Straßenrand schieben wollte, fuhr ein andere Autofahrer auf. Der Fahrer hatte das unbeleuchtete Fahrzeug im dichten Schneetreiben zu spät gesehen. Der 25jährige stürzte dabei und zog sich Prellungen zu.

Gegen Sattelzug: Drei Verletzte

NEUMARKT. Drei Verletzte forderte ein Unfall am Mittwochabend auf schneeglatter Fahrbahn am berüchtigten Pfeffertshofener Berg: Ein 41jähriger Autofahrer war bergab in Richtung Neumarkt unterwegs, als ihm ein Sattelzug entgegenkam. Der Autofahrer bremste in einer Rechtskurve ab und rutschte deshalb auf die linke Fahrspur - frontal in die Zugmaschine. Der 41jährige und seine zwei Mitfahrer wurden beim Zusammenprall verletzt und mußten ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden beträgt rund 7000 Euro

Falsche Telefonnummer...

NEUMARKT. Ärger, Erleichterung, Wut - in dieser Reihenfolge dürften die Emotionen bei einem Autofahrer gewechselt haben,der am Dienstagabend in der Feßmayerstraße sein Auto beschädigt vorfand. Ein anderes Auto hatte die hintere Tür beschädigt. Erleichterung dann, als an der Windschutzscheibe ein Zettel mit einer Handy-Nummer klebte. Um so mehr Wut dürfte der Autobesitzer dann empfunden haben, als er den vermeintlichen Unfallverursacher anrief: Der Mann wußte von nichts und war auch am Dienstag gar nicht in Neumarkt gewesen...

Beide Fahrer verletzt

NEUMARKT. Zwei Verletzte forderte am Dienstagabend eine Vorfahrtsverletzung bei Freystadt an der Kreuzung der NM 5 mit der Staatsstraße 2388: Ein 42jähriger Ford-Fahrer hatte die Vorfahrt eines 41 Jahre alten BMW-Fahrers mißachtet. Die beiden Männer wurden leicht verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 18 000 Euro.

Dieb ist sein Fahrrad los...

NEUMARKT. Ob es sein eigenes ist, darf ja irgendwie bezweifelt werden: Jedenfalls ist ein unbekannter Fahrrad-Dieb jetzt das Fahrrad los, mit dem er auf Beute ausgezogen war. Am Dienstag-Mittag war ein dicker, etwa 170 Zentimeter großer Mann mit einer grauen Wollmütze vor einem Geschäft in der Ringstraße aufgefallen, als er gerade ein Fahrad stehlen wollte. Der Mann flüchtete zu Fuß und ließ dabei ein hochwertiges Damenfahrrad zurück, mit dem er gekommen war. Die Polizei bittet um Hinweise.

Schneeglätte: zwei Verletzte

NEUMARKT. Dienstag gegen 6.20 Uhr fuhr ein 43jähriger Audi-Fahrer von Dürn kommend in Richtung Dietfurt. Als er sich der Einmündung zur Staatsstraße 2234 mit überhöhter Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn näherte, konnte er seinen Pkw nicht mehr zum Stillstand bringen. Er drehte sich und rutschte mit seinem Pkw rückwärts in die Staatsstraße. Ein 36-jähriger Opel-Fahrer, welcher auf der Staatsstraße von Breitenbrunn kommend in Richtung Dietfurt fuhr, konnte nicht ausweichen und prallte frontal gegen die rechte Fahrzeugseite des Audi. Der Beifahrer des Verursachers sowie der Opel-Fahrer wurden dabei leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

Haftbefehl vollzogen

NEUMARKT. Weil er eine Geldstrafe nicht bezahlte, erließ die Staatsanwaltschaft gegen einen 26-Jährigen einen Haftbefehl. Erst nach der Festnahme durch die Polizei konnten Verwandte den fälligen Betrag auftreiben. Nach Einbezahlung wurde der junge Mann wieder in Freiheit entlassen.

Unbekannter Künstler

NEUMARKT. Ein unbekannter Künstler versuchte sich neben dem Schauturm des früheren Landesgartenschau-Geländes zu verewigen. Er sprühte mit blauer Farbe die Buchstaben "ACAB" rechts neben den Haupteingang an eine Wand. Mit der Ewigkeits wird es wohl nichts. Die Entfernung kostet den Steuerzahler rund 100 Euro.

Grünanlage beschädigt

NEUMARKT. Ein Lkw-Fahrer fuhr am Montag-Mittag über eine Grünanlage in ein Firmengelände in Lupburg und richtete dabei Flurschaden an. Obwohl er durch den Geschädigten auf den angerichteten Schaden aufmerksam gemacht wurde, entfernte er sich, ohne seine Personalien anzugeben. Die Polizei Parsberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ohrfeige für Freundin

NEUMARKT. Wenn die Argumente ausgehen, muß blanke Gewalt herhalten: Bei einem Streit zwischen einer 36jährigen Frau und ihrem 40 Jahre alten Lebensgefährten wurde die Frau mehrmals heftig beleidigt und erhielt dann auch noch eine Ohrfeige. Die hinzugerufene Polizei schlichtete den Streit und informierte das Amtsgericht.

Knie ins Gesicht

NEUMARKT. Mit dem Knie schlug ein 17jähriger Bursche einem 33jährigen Mann auf dem Parkplatz einer Disko im nördlichen Landkreis ins Gesicht, weil der Erwachsene zwei Jugendliche trennen wollte. Der 17jährige war zuvor mit einem 18jährigen auf der Tanzfläche zusammengestoßen. die Rempelei verlagerte sich dann auf den Parkplatz. Als der Erwachsene die beiden Kampfhähne trennen wollte, erlitt er durch den Kniestoß erhebliche Verletzungen.

Feuer in der Holzlege

NEUMARKT. Zu einem Brand in einer Holzlege in Neumarkt kam es, als ein Mann die scheinbar kalte Asche aus einem Kachelofen in einem Zementsack schüttete und diesen in der Scheune deponierte. Kurz darauf brach ein Feuer aus, das von dem Mann und einem Nachbarn selbst gelöscht werden konnte. Der Sachschaden liegt bei rund 3500 Euro.

Zeitschrift teilweise geklaut

NEUMARKT. Während zwei junge Mädchen beim Klauen von Modeschmuck erwischt wurden und eine 26jährige Frau zu ungeschickt mit Damenoberbekleidung für 39,99 Euro durch die Kasse wollte, hatte die Polizei in ihrem Ladendieb-Report vom Wochenende auch ein echtes Highlight zu bieten: Eine 47 jahre alte Frau wurde am Samstag in einem Neumarkter Verbrauchermarkt dabei beobachtet, wie sie aus einer Zeitschrift zwei Seiten herausriß - und die Zeitschrift dann wieder zurücklegte. Der im ersten Moment gar nicht so genau zu taxierende Schaden beträgt nach Überzeugung der Polizei 3,90 Euro - der Wert der kompletten Zeitschrift.

Ausweis gefälscht

NEUMARKT. Sich an Alterskontrollen vorbeizumogeln gehört zu den Abenteuern einer jeden Jugend und hat seit jeher verblüffende Kreativität hervorgebracht.Ziemlich "uncool", so würde es wohl heißen, stellte sich allerdings ein Jugendlicher an, der einfach den Schülerausweis fälschte, um seinerzeit Einlaß zur Weihnachtsparty am zweiten Feiertag in der Jurahalle zu bekommen. Jetzt stellte sich der Ausweis endgültig als Fälschung heraus und der verhinderte Partygänger hat einige Probleme wegen Urkundenfälschung zu erwarten. Und das ist kein Spaß mehr.

Bei Schneeglätte zu schnell unterwegs

NEUMARKT.Eine 19-jährige Opel-Fahrerin aus Grafenwöhr kam am Sonntag, um 21.30 Uhr, auf der Fahrt von Parsberg nach Darshofen wegen überhöhter Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke.
Obwohl an ihrem Fahrzeug und der Leitplanke erheblicher Sachschaden entstand, setzte sie ihren Weg zunächst fort und verständigte ihren Vater von dem Vorfall, der den Unfall schließlich bei der Polizeiinspektion Eschenbach meldete. Während am Pkw ein Schaden von ca. 2.000 Euro entstand, dürfte sich der Leitplankenschaden auf einige hundert Euro belaufen.
Um eine Strafanzeige wegen des Verdachts der "Unfallflucht" sowie zu schnellen Fahrens bei schlechten Witterungsverhältnissen mit Schädigung anderer kommt die Frau nicht herum.
Verkehrsunfälle mit Fremdschäden müssen gemeldet werden. Niemand ist verpflichtet, sich selbst bei der Polizei anzuzeigen, jedoch besteht zumindest eine Meldepflicht gegenüber dem Geschädigten. Viele Kraftfahrer verhalten sich nach verschuldeten Verkehrsunfällen falsch. Rufen Sie im Zweifelsfalle die nächstliegende Polizeidienststelle!
Ein Verwarnungsgeld oder auch eine Ordnungswidrigkeitenanzeige kommt in jedem Falle wesentlich "billiger" als ein Strafverfahren wegen "Unfallflucht".

Heizungsanlage fing Feuer

NEUMARKT.Am Freitag gegen 11.30 Uhr fing aufgrund eines technischen Defekts die Ummantelung des Pufferspeichers einer Heizungsanlage in Breitenbrunn an zu brennen. Durch den Brand wurden die Plastikleitungen und Stromleitungen der Heizungsanlage total beschädigt. Die anwesende Feuerwehr löschte den Brand und entwässerte den durch die geplatzten Rohre vollgelaufenen Keller. Der Sachschaden beträgt ca. 5000 Euro.

Teuere Spritztour

NEUMARKT.Am Samstag gegen 02.00 Uhr unternahm ein 17-jähriger eine Spritztour mit dem Pkw seiner Mutter. Hierbei fuhr er auf der schneebedeckten Fahrbahn zu schnell in eine Rechtskurve und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dabei überschlug sich der Pkw. Der Pkw-Fahrer, der ohne Fahrerlaubnis unterwegs war, begab sich anschließend unbekümmert nach Hause. Zum Totalschaden (4000 Euro) am Pkw seiner Mutter erwartet den Jugendlichen jetzt noch eine Strafanzeige.

Schnee-Unfall: Vier Verletzte

NEUMARKT. Bei einem Frontalzusammenstoß am Donnerstagabend zwischen Freystadt und Rohr wurden vier Personen ernsthaft verletzt. Ein 19jähriger Autofahrer war auf schneeglatter Fahrbahn auf die gegenseite geraten und mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Die 43 Jahre alte Frau in diesem Auto, der 19jährige und seine zwei 17 Jahre alten Mitfahrer mußten verletzt ins Krankenhaus Roth eingeliefert werden.

Sattelzug im Straßengraben

NEUMARKT. Ein 40-Tonnen-Sattelzug kam am Donnerstag auf der Staatsstraße 2394 zwischen Pfälzerhof und Erggertshofen (bei Breitenbrunn) von der Fahrbahn ab. Der norddeutsche Fahrer des Zuges hatte gegen 08.35 Uhr die "hiesigen Hügel" unterschätzt und auf der Gefällstrecke kurz vor Erggertshofen abgebremst. Dadurch brach der unbeladene Auflieger auf der schneebedeckten Fahrbahn aus und "drückte" das Zugfahrzeug in den rechten Straßengraben. Bei dem Unfall liefen aus einer gerissenen Leitung rund 400 Liter Dieselkraftstoff aus und verteilten sich im Straßengraben auf rund 30 Metern. Die Feuerwehr Breitenbrunn konnte den Diesel zwar binden, das verseuchte Erdreich musste aber auf Anordnung des Landratsamtes Neumarkt/OPf. ausgebaggert werden. Eine Beeinträchtigung des Grundwassers ist nicht zu befürchten.
Die Staatsstraße musste bis zur Bergung des Sattelzuges gegen 11.45 Uhr gesperrt werden. Am Lkw entstand Sachschaden von ca. 25.000 Euro.

Schnee: Drei Leichtverletzte

NEUMARKT. Rutschpartien im dichten Schneetreiben führten am Donnerstagmorgen zwar zu zahlreichen Rutschpartien, allerdings nur zu wenigen Unfällen mit ernsthaften Folgen. Zwei Leichtverletzte gab es, als gegen 9 Uhr eine Frau in Loderbach nach rechts in Richtung Berg abbiegen wollte und dabei auf der glatten Fahrbahn in die Einmündung rutsche. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einem Auto einer 59jährigen Frau. Die zwei Frauen wurden leicht verletzt.
Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Willenhofen und See krachte es gegen 11.30 Uhr. Der 20-jährige Kurierfahrer eines Klein-Lkw war im Ausgang einer Linkskurve wegen nicht angepasster Geschwindigkeit bei schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern geraten. Der Lkw kam nach links von der Fahrbahn ab, streifte einen Telefonmasten, fuhr eine ca. 2 Meter hohe Böschung hinunter und kippte um. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 4.200 EUR.
Ein anderen Autofahrer konnte seinen Unfall allerdings kaum dem Winterwetter in die Schuhe schieben: er kam am Mittwochabend zwischen Seligenporten und Schwarzach auf gerader Strecke von der Fahnbahn ab und prallte gegen einen Wasserdurchlaß. Dabei erlitt der 47jährige leichte Verletzungen. Die Polizei stellte fest, daß der Fahrer zur Unfallzeitpunkt an der Mailbox seines Handys hergefummelt hatte und außerdem betrunken war.

Bargeld und Notebooks gestohlen

NEUMARKT. Fette Beute machte ein unbekannter Einbrecher in der Nacht zum Mittwoch in einem Büro in Berching in der Mariahhilfstraße: Er drang mit Gewalt in die Räume ein und knackte alle Türen, Schränke und Schreibtische mit einem etwa 12 Millimeter breitem Werkzeug auf. Der Täter fand Bargeld, von dem er ausschließlich die Scheine mitnahm. Gerolltes Hartgeld ließ er zurück. Außerdem nahm der Einbrecher vier Notebooks und ein Handy mit. Der Wert der Beute beträgt rund 25 000 Euro. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf 5000 Euro.

Dieb in Arzt-Praxis

NEUMARKT. Am Dienstag wurde in einer Arztpraxis am Oberen Markt eine Geldbörse gestohlen. Da sich die Tatzeit und damit die Zahl der anwesenden Personen sehr genau eingrenzen ließ, fiel der Verdacht auf einen Patienten, der in einer geschlossenen Gruppe in einer Einrichtung in Burgthann untergebracht ist. Die Eigentümerin der Geldbörse nahm daraufhin Kontakt mit dem persönlichen Betreuer des Verdächtigen auf, der dann auch prompt die Geldbörse in seinem Zimmer fand. Allerdings fehlen 75 Euro, drei EC-Karten und persönliche Papiere.

Sohn griff Vater an

NEUMARKT. Ein 16jähriger hat nach Angaben der Polizei im Gemeindebereich Mühlhausen seinen 46 Jahre alten Vater tätlich angegriffen. Der Vater wehrte sich mit einer schallenden Ohrfeige. Jetzt ermittelt die Polizei.

Plötzlich war Tür weg...

NEUMARKT. In amerikanischen Krimis ist die Szene an der Tagesordnung, in der Pelchenhofener Straße in Neumarkt wurde sie bisher nur vereinzelt beobachtet: Eine Frau war gerade dabei, ihr Kleinkind auf dem Rücksitz festzuschnallen, als ein grauer Jeep (mit NM-Nummer) das Auto passierte und die offenstehende Autotür in voller Fahrt mitnahm. Der Jeep fuhr einfach weiter. Die Polizei fragt: Wer hat Beobachtungen gemacht ? Wer kennt einen grauen Jeep mit entsprechenden Beschädigungen ?

Böschung hinuntergestürzt

NEUMARKT. Zu schnell war eine 41jährige Autofahrerin am Dienstag dran, als sie aus Richtung Deining kommend von der B8 in die Regensburger Straße abbiegen wollte. Auf regennasser Fahrbahn geriet ihr Auto ins Schleudern und stürzte eine Böschung hinunter.Der Wagen blieb auf dem Dach liegen. Die Frau wurde leicht verletzt.

Drei Verletzte

NEUMARKT. Mit drei Verletzten endete in der Nacht zum Mittwoch kurz vor Mitternacht ein Unfall, als ein 33jähriger Autofahrer von der Dammstraße nach links in die Altdorfer Straße abbiegen wollte und dabei ein entgegenkommendes Auto übersah. Die 18jährige Fahrerin dieses Wagens, ihr gleichaltriger Beifahrer und der 33jährige erlitten Verletzungen. Der Sachschaden beträgt rund 2500 Euro.

Erheblich angetrunken unterwegs

NEUMARKT.Bei der Kontrolle eines Pkw am Dienstag gegen 16.30 Uhr in der Nähe von Velburg wurde beim Fahrer, einem 38-jährigen Bauarbeiter, erheblicher Alkoholkonsum festgestellt. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Teenager am Steuer

NEUMARKT. Andere Autofahrerinnen wären vielleicht geschmeichelt gewesen, wenn sie von der Polizei mit der Begründung gestoppt würden, sie sähen viel zu jung aus, um schon einen Führerschein zu besitzen. Am Montagabend lagen Neumarkter Polizisten bei einer Kontrolle allerdings goldrichtig: Das Mädchen am Steuer war erst 16 Jahre alt und hatte natürlich keinen Führerschein. Ärger bekommt jetzt auch der 19jährige Beifahrer, der das Mädchen ans Steuer gelassen hatte.

Der Duft der Großen

NEUMARKT. Gar nicht früh genug konnte es einem Mädchen in Neumarkt offenbar gehen, sich mit Parfum zu überschütten und damit ebenso zu duften (?) wie die Großen. Die Zehnjährige wurde in einem Neumarkter Drogeriemarkt dabei erwischt, als sie Parfum der Marke "Jennifer Lopez" zum Preis von 28,95 Euro einsteckte. Die Polizei übergab das Kind seinen Eltern.

Amtsgericht besprüht

NEUMARKT. Die Fassade einschließlich Fenster des Amtsgerichts beim Durchgang vom Residenzplatz zum Stadtpark besprühte ein unbekannter Künstler am letzten Wochenende mit grüner Farbe. Der Schaden beträgt rund 500 Euro

Zugekifft Unfall verursacht

NEUMARKT. Unter Drogeneinfluß verursachte am Montag-Nachmittag ein 18jähriger Autofahrer einen Unfall - und flüchtete zu Fuß.
Der junge Mann hatte mit seinem Peugeot auf der Zimmererstraße die Vorfahrt einer von rechts aus der Friedensstraße kommenden 36jährigen Frau mißachtet. In der Keuzung kam es zum Zusammenstoß, bei dem sich der junge Mann leicht verletzte. Sein Auto wurde gegen einen Stromverteilerkasten und einen Gartenzaun geschleudert. Der Sachschaden beträgt stolze 3500 Euro.
Nach einem kurzen Gespräch mit der Frau verließ der 18jährige die Unfallstelle mit der Bemerkung, er wolle nur mal kurz telefonieren. Er kehrte aber nicht mehr zurück. Die alarmierte Polizei fand den Mann in seiner Wohnung. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Der 18jährige mußte ins Krankenhaus zu einer Blutprobe. Außerdem wurde ihm natürlich der Führerschein abgenommen

Brutaler Handtaschenraub

NEUMARKT. Zwei junge Männer haben am Montagmorgen am Parkplatz am Johanneszentrum einer Frau die Handtasche entrissen und sind geflüchtet. Das Opfer blieb glücklicherweise unverletzt.
Die beiden Jugendlichen im Alter von etwa 17 oder 18 Jahren schlichen sich von hinten an die Frau heran und rissen ihr dann die Handtasche weg, in der sich die Geldbörse und verschiedene Papiere befanden. Die beiden Räuber flüchteten über den Gehweg am Stadtgraben in Richtung Hallertorstraße.
Einer der beiden Täter trug eine helle Jacke oder einen Anorak mit Kapuze. Der andere hatte eine schwarze Wollmütze auf. Beide wurden als von "normaler Statur" bezeichnet. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden. Wer hat Beobachtungen gemacht oder kennt die Jugendlichen ?

Durch den Kofferraum

NEUMARKT. Durch den unversperrten Kofferraum gelangte offenbar ein Unbekannter in ein Auto, das im Parkhaus an der Rosengasse abgestellt war. Der Dieb nahm einen Rücksack mit, in dem sich ein Taschenrechner und verschiedene Schreibunterlagen befanden. Der Schaden beträgt rund 150 Euro.

Stern abgebrochen

NEUMARKT. Von einem in der Chemnitzer Straße abgestellten Mercedes wurde der Stern abgebrochen und die Motorhaube leicht verkratzt. Der Schaden beträgt rund 175 Euro.

Führerscheine weg

NEUMARKT. Zwei Autofahrer aus Neumarkt und Pyrbaum wurden am Wochenende zu unfreiwilligen Fußgängern: Sie gerieten in Kontrollen der Polizei und hatten jeweils deutlich zu viel Alkohol im Blut. Blutentnahmen im Krankenhaus und der Verlust des "Scheins" waren die Folge.

Blaues Auge kassiert

NEUMARKT. Bei einer Schlägerei unter zwei 19jährigen Burschen in einer Disko in Berg erlitt einer der beiden Platzwunden am Auge.Jetzt ermittelt die Polizei.

Rotlicht mißachtet

NEUMARKT. Manchmal sind auch die eindeutigsten Verkehrszeichen umsonst: Eine 52jährige Frau mißachtete auf der Ringstraße das Rotlicht der Ampel an der Gartenstraße und stieß mit einem Autofahrer zusammen, der (bei Grünlicht) von der Gartenstraße in die Ringstraße einbiegen wollte. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden beträgt rund 6000 Euro.

Einbruch in Pölling

NEUMARKT. Die Einbruchserie in Neumarkter Stadtteilen reißt nicht ab: Nach Woffenbach war jetzt am Wochenende Pölling dran. Ein unbekannter Täter drang mit brachialer Gewalt in ein Einfamilienhaus in der Hauptstraße ein und durchsuchte sämtliche Räume. Ob etwas gestohlen wurde, steht noch nicht fest.

Netto-Märkte abgegrast

NEUMARKT. Neben den zahlreichen Gelegenheitsdieben in Supermärkten und Kaufhäusern des Landkreises gibt es offenbar auch Profi-Ladendiebe, die systematisch Supermarktketten abgrasen: Am Dienstag wurden im Dietfurter Nettomarkt zwei Ladendiebe erwischt, die Waren im Wert von einmal 2,38 Euro und 68,60 Euro entwendeten hatten. Bei den Tätern handelte es sich um einen 35jährigen aserbaidschanischen Asylbewerber und um einen 29jährigen eritreischen Asylbewerber aus dem Landkreis Gunzenhausen. In ihrem Pkw wurde Diebesgut in Höhe von 241 Euro aufgefunden, welches die Täter in Nettomärkten in Heideck und Pleinfeld entwendeten hatten. Die Täter verstießen außerdem gegen die räumliche Beschränkung, die sie als Auflage in ihrer Duldung bekommen haben. Sie wurden festgenommen , dem Haftrichter vorgeführt und in die Justizvollzugsanstalt Nürnberg eingeliefert.

Ladendiebe erwischt

NEUMARKT.Zwei Ladendiebe wurden am Donnerstag u. Freitag im Dietfurter Nettomarkt erwischt. Sie entwendeten jeweils Waren im Wert von 0,55 und 4,99 Euro. Der Ladendetektiv erstattete jeweils Anzeige.

Hoher Sachschaden

NEUMARKT. 14 000 Euro Sachschaden entstand, als am Donnerstag ein Opel-Fahrer die Vorfahrt eines BMW übersah. Der Opel-Fahrer wollte vom Berliner Ring nach links in die Altdorfer Straße abbiegen und mißachtete dabei die Vorfahrt des entgegenkommenden Wagens. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Rabiater Ladendieb

NEUMARKT. Als ausgesprochen rabiat erwies sich ein 17jähriger Ladendieb, der am Donnerstag vom Kaufhausdetektiv in einem Neumarkter Drogeriemarkt beim Diebstahl von Brausetabletten im Wert von zwei Euro erwischt wurde. Als der Detektiv die Polizei verständigte, trat ihm der Jugendliche mit dem Fuß in den Unterbauch und verletzte den Mann dabei leicht. Dann gelang dem Jugendlichen die Flucht. Die währte allerdings nicht lange: Er hatte seinen Personalausweis zurückgelassen...

Unter fremdem Namen

NEUMARKT. Gratis wollte ein Unbekannter offensichtlich an kostenpflichtige Inhalte im Internet gelangen: Er meldete einen Internet-Zugang unter dem Namen und mit Anschrift eines 29jährigen Mannes aus Mühlhausen an. Glücklicherweise forderte der Provider noch eine schriftliche Bestätigung des 29jährigen. Dabei flog der Betrug auf. Der Zugang konnte storniert werden, bevor Schaden entstand.

Umsonst gebohrt

NEUMARKT. Wenn der Zahn schmerzt, ist offenbar alles andere Nebensache. Noch jedoch für den Zahnarzt: Er wartet seit Monaten auf das Geld von einem 33jährigen Neumarkter, den er im Oktober als Notfallpatient behandelt hat. Der Mann gab damals an, Mitglied der AOK zu sein, was aber nicht stimmte.

Ausreisser schnell gefasst

NEUMARKT. Nur kurzzeitig konnten sich ein 10- und ein 12-jähriger Junge aus einem Kinderheim in Parsberg unerlaubt entfernen. Nachdem am Donnerstag gegen 17.00 Uhr ihr Fehlen bemerkt worden war, wurde die Polizei verständigt. Im Laufe der Fahndung wurden sie am Hauptbahnhof in Regensburg aufgegriffen, als sie gerade aus einem Zug ausstiegen. Von der Polizei wurden sie nach Parsberg zurückgebracht.

Wenn die Liebe geht...

NEUMARKT. Eine 37 Jahre alte Frau erstattete jetzt Anzeige gegen ihren 42jährigen Ex-Freund: Er hatte nach dem Ende der Beziehung "schlecht" über sie geredet.

Ehefrau verprügelt

NEUMARKT. Mit Faustschlägen auf die Hände und auf den Hinterkopf verprügelte am Mittwoch ein 37jähriger Mann in einer Neumarkter Wohnung seine 36 Jahre alte Ehefrau. Die Frau erlitt Prellungen und mußte ärztlich behandelt werden. Die Polizei verständigte das Amtsgericht Neumarkt und die Gleichstellungs-Stelle im Neumarkter Landratsamt.

Viel Blechschaden

NEUMARKT. Glücklicherweise nur Blechschaden enstand am frühen Mittwochabend, als ein Autofahrer in der Amberger Straße von der rechten Fahrspur aus nach links abbiegen wollte. Auf der linken Fahrspur hatte sich ein Rückstau gebildet, so daß der BMW-Fahrer versuchte, von der rechten Fahrspur aus durch eine Lücke in der linken Fahrspur hindurch abzubiegen. Dabei krachte er mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Der Sachschaden beträgt rund 5000 Euro.

Der Besitzer fehlt

NEUMARKT. Meist ist es bei Fahrraddiebstählen ja so, daß der Dieb lacht, der Besitzer jammert und das Rad weg ist: im aktuellen Fall hat die Neumarkter Polizei allerdings den Dieb und das Rad - nur der Besitzer fehlt ! Polizeibeamte hatten zu nächtlicher Stunde im Stadtgebiet von Neumarkt einen 34jährigen Radfahrer kontrolliert, der in verdächtigen Schlangenlinien daherkam. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, daß der Mann nicht nur betrunken war, sondern zuvor auch das Fahrrad "irgendwo" geklaut hatte. Es handelt sich um ein gelbes Herren-Rennrad der Marke "Schauff". Der Besitzer soll sich bei der Polizei melden.

Bei Sturz schwer verletzt

NEUMARKT. Mit Platzwunden und einer ernsten Gehirnerschütterung mußte ein 24jähriger Mann aus Hirschau in ärztliche Behandlung, der vor einer Diskothek in Postbauer-Heng gestürzt war.Der Unfall passierte bereits am 6. Januar auf dem gepflasterten Weg zwischen Disko und Parkplatz. Damals herrschte Glatteis.

Teure Videos

NEUMARKT. Den Titel des bewußten Filmes teilte die Polizei in ihrem Pressebericht leider nicht mit: Jedenfalls hat ihn eine 22jährige Frau bereits anfang Dezember in einer Neumarkter Videothek ausgeliehen und trotz Aufforderungen nicht mehr zurückgebracht. Das Video hat übrigens einen Wert von 23,55 Euro. Die Ausleihgebühren betragen derzeit 90,75 Euro...

Tod in Bangkok

NEUMARKT. Ein 67 Jahre alter Mann aus Oberbuchfeld ist am Flughafen in Bangkok tot zusammengebrochen. Der Mann war zusammen mit seiner Frau auf Urlaubsreise und wollte in der Thailändischen Hauptstadt umsteigen, um zur Ferieninsel Phuket zu kommen. Wie die "Neumarkter Nachrichten" (Mittwochs-Ausgabe) berichten, brach der Mann am Flughafen zusammen. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Er starb noch am Airport

Papiertonne angezündet

NEUMARKT. Unbekannte Täter stecken am Sonntagabend in Postbauer-Heng eine Papiertonne in Brand. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden. Vor allem eine junge Frau, die die Bewohner auf die brennende Tonne aufmerksam gemacht hat, soll sich mit der Polizei in Verbindung setzen.

Wieder Einbruch in Pölling

NEUMARKT. Bei einem weiteren Einbruch in Pölling mußte der Täter ohne Beute flüchten. Er war im Laufe des Wochenendes in ein freistehendes Einfamilienhaus eingedrungen, nachdem er eine Fensterscheibe eingeschlagen hatte. Im Schlafzimmer durchwühlte er alle Schränke. Der Sachschaden liegt bei rund 600 Euro.
Ein ähnlicher Einbruch passierte zur selben Zeit in Pyrbaum: Hier drang ein Unbekannter ins Vereinsheim des Schäferhundevereins ein, nachdem er einen Holz-Fensterladen aufgebrochen und eine Scheibe eingeschlagen hatte. Auch hier wurde nichts gestohlen.

Drei Schwerverletzte

NEUMARKT. Bei einem Unfall in der Nähe von Freystadt wurden am Sonntag drei Personen schwer verletzt. Ein 20jähriger Golf-Fahrer hatte zwischen Meckenhausen und Freystadt bei der Abzweigung nach Mörsdorf ein anderes Auto überholt und beim Wiedereinscheren die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Das Auto schleuderte von der Straße und prallte gegen das Betonfundament des Brückendurchlasses der Schwarzach. Die Feuerwehr mußte bei der Bergung der Schwerverletzten helfen. Am Auto entstand Totalschaden.
Nur kurze Zeit später kam es zwischen Freystadt und Neumarkt zu einem Auffahrunfall bei dem zwei Frauen leichte Verletzungen davontrugen: Eine 37jährige Autofahrerin wollte bei Möning nach links abbiegen. Eine hinter ihr fahrende 25 Jahre alte Autofahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Der Sachschaden beträgt hier rund 6500 Euro

Einbruch in Firma

NEUMARKT.In der Zeit zwischen Donnerstag, 16.01.03, 22.00 Uhr und Freitag, 17.01.03, 07.00 Uhr brachen unbekannte Täter in eine Heizungsbaufirma an der Hauptstraße in Batzhausen ein. Die Täter erbeuteten dabei einen Geldbetrag in Höhe von 3.400 Euro und konnten unerkannt entkommen. Wer zur fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Parsberg in Verbindung zu setzen.
Die Polizei rät: In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass die Eigentümer von Wohnhäusern, Betrieben und Geschäften ihre Sicherheitsanlagen an den Gebäudes überprüfen und auf den neuesten Stand bringen sollten. Bei Neuanlagen oder nachträglichen Installationen kann der polizeiliche Beratungsdienst (Tel. 0941/506-2775) bei der Polizeidirektion Regensburg kostenlos in Anspruch genommen werden.

Anschlag auf Rathaus-Klo

NEUMARKT. Vermutlich Kinder oder Jugendliche suchten am Samstag Nachmittag die öffentliche Toilette im Dietfurter Rathaus heim und besprühten die Wand mit schwarzer Farbe. Außerdem zündeten sie noch das Toilettenpapier an. Dadurch entstand Sachschaden von ca. 500 €. Sachdienliche Hinweise werden hierzu an die Polizeiinspektion Parsberg, Tel. 09492/9411-0, erbeten.

Unfallflüchtigen ermittelt

NEUMARKT.Bereits am 07.01.03, gegen 12.30 Uhr, wurde in der Ringstraße in Dietfurt ein Hydrant angefahren. Der Verursacher flüchtete. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro. Die Stadt Velburg zeigte den Schaden erst am 20.01.03 bei der Polizei an. Auf Grund der Beobachtungen eines Zeugen konnte der Verursacher, ein Lkw-Fahrer aus dem Raum Amberg, ermittelt werden.

Giftler geschnappt

NEUMARKT. Bei einer Rauschgift-Razzia in Neumarkt wurden insgesamt acht Mitglieder der Rauschgiftszene vorübergehend festgenommen. Die Polizei stellte geringe Mengen Heroin, Amphetamine sowie Ecstasy-Tabletten sicher. Zwei der acht festgenommenen jungen Leute seien Verkäufer gewesen, die restlichen Käufer, hieß es von der Polizei.

Einbrecher erbeutete 1000 Euro

NEUMARKT.Ein Einbrecher drang am Sonntag-Nachmittag in ein Einfamilienhaus in Pölling ein, nachdem er die Scheibe der Terassentüre eingeschlagen hatte. Der Täter durchsuchte alle Räume und fand schließlich rund 1000 Euro Bargeld.

Ausweis-Sammler

NEUMARKT. Innerhalb von 24 Stunden tankten zwei 23 und 24 Jahre alte Männer unabhängig voneinander ihre Autos an einer Tankstelle in Postbauer-Heng, konnten ihre Rechnung über 20 und 30 Euro nicht bezahlen und hinterlegten dafür jeweils ihren Reisepaß bzw. ihren Personalausweis. Beide wurden seitdem nicht mehr gesehen...

Begehrte Nachrichten

NEUMARKT. Sind die Nachrichten so begehrt oder wollte gar ein Konkurrent (wir waren´s nicht, ehrlich !) die Zeitung schädigen ? Jedenfalls wurden am Samstag in der Früh zwischen 2 und 3 Uhr in Holzheim 150 Exemplare der "Neumarkter Nachrichten" gestohlen.

Geschwister-Liebe ?

NEUMARKT. Unabhängig voreinander kam es in Neumarkt zu Schlägereien zwischen Geschwistern: In einem Fall schlug ein 29jähriger Mann seiner 33 Jahre alten Schwester mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Im zweiten Fall waren die Verletzungen noch gravierendeer, als in einer Pizzeria zwei Brüder mit Stühlen aufeinander losgingen. Sie verletzten sich mit Tritten, Schlägen und Bissen erheblich. Weil einer der beiden sich auch noch mit der hinzugerufenen Polizei anlegte, verbrachte er die Nacht in einer Zelle.

Auf Haus geschossen

NEUMARKT. Ein unbekannter Schütze hat bereits in der Nacht zum 14. Januar die Rolläden und die Fensterscheibe eines Fremdenzimmerns an einem freistehenden gebäude in Neumarkt durchschossen. Die Polizei konnte jetzt das Projektil sicherstellen.

Vorfahrt missachtet

NEUMARKT. Am Sonntag um 19.30 Uhr missachtete eine 22-jährige Renault-Fahrerin beim Verlassen der BAB A 3 an der Ausfahrt Parsberg die Vorfahrt eines von links kommenden Dienst-Fahrzeuges der US-Army und stieß mit diesem im Einmündungsbereich zusammen. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro.

Auto übersehen

NEUMARKT. Am Sonntag gegen 8.30 Uhr stießen in Darshofen zwei Pkw zusammen. Ein 24-jähriger BMW-Fahrer hatte beim Verlassen der abknickenden Vorfahrtsstraße einen 37-jährigen VW-Fahrer übersehen, der vorschriftsmäßig dem Verlauf der Vorfahrtsstraße gefolgt war. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von zusammen rund 2.000 Euro.

Auto war nicht abgesperrt

NEUMARKT. Eines der liebgewonnenen Vorurteile, daß Amerikaner ihre geparkten Autos nicht absperren,wurde jetzt in Hohenfels - entgegen der Realität - ausnahmsweise einmal bestätigt: Leichtes Spiel hatten bisher unbekannte Täter, als sie im Zeitraum von 16.01.03 bis 18.01.03, 13.00 Uhr aus einem roten Pkw Nissan, Pick-Up mit US-Kennzeichen fachgerecht einen Autoradio, Marke Kenwood ausbauten. Der Pkw musste nicht einmal aufgebrochen werden, da die Fahrzeugtüren nicht versperrt waren. Aus dem ebenfalls unverschlossenen Handschuhfach nahmen der oder die Täter des Weiteren noch eine rote Geldbörse mit persönlichen Gegenständen mit. Der Schaden beläuft sich auf 100 Dollar. Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Parsberg, Tel. 09492-94110

Mit offener Hubbühne unterwegs

NEUMARKT. Der Gefahrguttrupp der Regensburger Polizei führte auf der Autobahn eine Kontrolle durch. Nahezu alle kontrollierten LkWs mussten beanstandet werden. Ein Lkw-Fahrer hatte vor seiner Abfahrt vergessen, die Ladehubbühne hochzuklappen. Er fuhr mit geöffneter und waagrecht abstehender Ladehubbühne auf der Autobahn! Die Ladung war zudem nicht gesichert. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt bis er die Mängel behoben hatte.

Wieder mal Blechschaden

NEUMARKT. An der Kreuzung Medererstraße/Deininger Weg kracht es in schöner Regelmäßigkeit: Immer wieder übersehen Autofahrer dort die eigentlich eindeutige Rechts-vor-Links-Regelung. So auch am Freitag-Vormittag: Ein 30jähriger Golf-Fahrer mißachtete auf dem Deiningerweg die Vorfahrt einer von rechts auf der Medererstraße fahrenden 46 Jahre alten Ford-Fahrerin. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Sachschaden ist aber mit 8000 Euro beträchtlich.

Radler fuhr Mädchen an

NEUMARKT. Prellungen und Abschürfungen an den Knien erlitt ein 16jähriges Mädchen, das an der Heubrücke bei der Bahnunterführung zum Volksfestplatz von einem 15 Jahre alten Radfahrer angefahren wurde. Die beiden waren auf dem kombinierten Fuß-/Radweg in derselben Richtung unterwegs gewesen.Der Junge hatte nicht aufgepaßt. Beim Zusammenprall stürzte das Mädchen und wurde verletzt.

Zu große Klappe

NEUMARKT. Wenn man eine große Klappe hat fehlt oft das Hirn für die Einschätzung, vor wem man steht. Ein 33jähriger Mann überschätzte sich offenbar ganz gewaltig, als er am Donnerstag-Nachmittag in einer Gerichtsverhandlung die Richterin anging. Prompt verbracht er die Nacht in einer Arrestzelle der Neumarkter Polizei und wird dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Ersatz-Vater beklaut

NEUMARKT. Es erinnert an ein ungesundes Ping-Pong-Spiel: Ein 15jähriges Mädchen beleidigt den Lebensgefährten ihrer Mutter - der gibt der 15jährigen eine Ohrfeige - das Mädchen zeigt der Mann an - und kassiert jetzt ebenfalls eine Anzeige, weil es dem "Stiefvater" mehrmals Geldbeträge zwischen 10 und 20 Euro aus der Geldbörse geklaut hat.

Autoknacker verletzt

NEUMARKT. Beim Versuch, einen Lastwagen zu stehlen, hat sich ein unbekannter Autoknacker vermutlich selbst verletzt. Der Unbekannte hatte in der Nacht zum Donnerstag in der Tyrolsberger Straße in Woffenbach das Dreiecksfenster eines geparkten Lastwagens eingeschlagen. Wie Blutspuren zeigen hat er sich dabei Verletzungen zugezogen. Der Autoknacker stellte sich auch weiterhin dumm an: er riß die Armaturenverkleidung heraus, offenbar um den Lastwagen kurzuzuschließen. Dies gelang ihm jedoch nicht.Der angerichtete Sachschaden liegt bei rund 300 Euro.

10 000 Euro Sachschaden

NEUMARKT. 10 000 Euro Sachschaden aber glücklicherweise keine Verletzten forderte ein Unfall am Donnerstag um 6.35 Uhr, als eine aus Richtung Hofen kommende 19jährige Frau mit ihrem Opel nach links in Richtung Rocksdorf abbiegen wollte. Sie mißachtete dabei die Vorfahrt eines von links auf der Kreisstraße fahrenden Opels eines 40jährigen Mannes. Die beiden Autos stießen zusammen. Verletzt wurde niemand.

Dummer Benzin-Dieb

NEUMARKT. Wenn man ruhigen Gewissens davon ausgehen kann, daß ein durchschnittlicher Neumarkter Amtsrichter den Diebstahl einer vollen Tankfüllung Sprit an einer Tankstelle kaum anders ahnden wird als den einer Reservekanister-Füllung, hat sich ein junger Mann am Autohof an der Autobahnausfahrt Neumarkt reichlich blöd angestellt: Er tankte für genau 18 Euro - damit wird gerade der Boden des Tanks etwas angefeuchtet - und verschwand dann in seinem VW-Golf ohne zu bezahlen - unter den "Augen" der wachsamen Videokamera.

Leergut-Dieb geschnappt

NEUMARKT. In Meilenhofen bei Berg wurde am Mittwochabend ein 32jähriger Mann beim Diebstahl von Leergut erwischt. Der Mann hatte vier leere Getränkekästen bei sich. Er steht im Verdacht, nicht zum ersten Mal diesem Kleingewerbe nachzugehen: Dem rechtmäßigen Besitzer des Leergutes sind in letzter Zeit Getränkekisten im Wert von rund 180 Euro abhanden gekommen.

Betrug im Internet

NEUMARKT. Gesundes Mißtrauen ist im Internet noch wichtiger als im wirklichen Leben: Immer wieder tauchen in den Presse-Berichten der Polizei Fälle auf, in denen bei Internet-Verkäufen und -Versteigerungen Leute übers Ohr gehauen wurden. So auch jüngst ein 30jähriger Neumarkter. Er bestelle verschiedene Waren im Internet, bezahlte den Kaufpreis auf ein Konto einer Frankfurter Sparkasse - und erhielt nur einen Teil der Ware zugeschickt. Die Internet-Firma ist nicht mehr zu erreichen...

Vorfahrt mißachtet

NEUMARKT.Am Mittwoch gegen 16.15 Uhr kam es in Daßwang an der Einmündung der Breitenbrunner Straße in die Bundesstraße 8 zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkw. Ein 18-jähriger BMW-Fahrer wollte von der Breitenbrunner Straße in die B 8 in Richtung Seubersdorf einbiegen und übersah dabei eine 32-jährige Pkw-Fahrerin, die auf der B 8 aus Richtung Seubersdorf kommend unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, bei dem nur leichter Sachschaden in Höhe von insgesamt 800 Euro entstand.

Börse und Handy weg

NEUMARKT. Kleine Unaufmerksamkeiten kosteten zwei Frauen in Neumarkt ein Handy und eine Geldbörse. Im ersten Fall hatte eine Frau in einem Neumarkter Lokal kurz ihre Handtasche auf einem Kinderwagen abgelegt. Danach fehlte das silberne Siemens-Handy im Wert von rund 300 Euro. Im zweiten Fall hatte eine Frau zum Verstauen ihrer Einkäufe die Geldbörse auf dem Tresen eines Neumarkter Geschäfts abgelegt und dann vergessen. Als sie zurückkam war die Börse mit rund 80 Euro Bargeld und verschiedenen Papieren verschwunden.

Auf Schnee gegen Bus gerutscht

NEUMARKT. Ohne Verletzte endete am Dienstag ein Unfall, bei dem ein 18jähriger Autofahrer mit seinem Opel auf die Gegenfahrbahn geriet und mit einem Omnibus zusammenprallte. Der Unfall passierte zwischen Rengersricht und Pyrbaum, nahe dem Pyrbaumer Ortsbeginn. Dem Omnibusfahrer gelang es noch, auf den Seitenstreifen auszuweichen, wo er einen Begrenzungspfosten umfuhr. Der Zusammenprall konnte dadurch aber nicht verhindert werden. Der sachschaden beträgt rund 5500 Euro.

Zwei Arbeiter schwer verletzt

NEUMARKT. Zwei Arbeiter, darunter ein 15jähriger Lehrling, erlitten bei einem Arbeitsunfall in einer Lauterhofener Firma schwere Verletzungen. Der 15jährige mußte mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Nürnberg geflogen werden.
Der Lehrling und ein 30 Jahre alter Arbeiter waren am Dienstag-Nachmittag damit beschäftigt, einen Reifen auf die Felge eines Anhängerrades zu montieren. Beim Befüllen des Reifens mit Luft sprang plötzlich der Felgenring ab und traf beide Monteure am Kopf.

Rabiater Vermieter

NEUMARKT. Am Dienstag-Vormittag verschaffte sich der Vermieter einer Wohnung ohne Einwilligung der Mieterin Zutritt zum Heizungskeller eines Hauses. Dabei packte er die Frau so fest am Oberarm, dass sie sich einen Bluterguss zuzog. Später betitelte er die Frau mit einem beleidigendem Schimpfwort. Diese Ausrutscher ziehen eine Anzeige wegen Körperverletzung, Hausfriedensbruchs und Beleidigung nach sich.

Polizei sucht Flüchtigen

NEUMARKT. Im Jägersteig in Lupburg kam es in der Zeit von 31.12.02 bis 04.01.03 zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht. Dabei stieß ein bislang unbekanntes rotes Fahrzeug vermutlich beim Wenden in der Zufahrt zum Anwesen Nr. 3 gegen einen dort geparkten VW Golf und beschädigte diesen an der rechten hinteren Türe. Hinweise auf den Verursacher bitte an die Polizeiinspektion Parsberg, Tel. 09492/9411-0.

Christbaum und Gardinen brannten

NEUMARKT. Ein Defekt an einer Lichterkette führte in der Nacht zum Dienstag in einer Wohnung in der Veith-Jung-Straße zu einem Schwelbrand, dem auch der Christbaum und die Gardinen zum Opfer fielen. Durch die Hitze barsten die Scheiben der Fenster und der Balkontür. Glücklicherweise ging das Feuer von selbst aus - durch Sauerstoffmangel, wie die Feuerwehr vermutet. Der Schaden beträgt rund 5000 Euro

Das Winter-Chaos blieb aus

NEUMARKT. Das Winter-Chaos blieb jedenfalls in Neumarkt aus: Nur einige kleinere Unfälle hatte die Polizei am Montag zu bearbeiten, von denen die meisten glimpflich abgingen. (Wir berichteten bereits am Montag).
Sogar der Unfall bei Pilsach, bei dem die Polizei zuerst von einem Schwerverletzten sprach, endete weniger dramatisch als befürchtet: Vier Personen wurden leicht bis mittelschwer verletzt, als ein Klein-Lastwagen auf der abschüssigen Fahrbahn einem Räumfahrzeug der Straßenmeisterei ausweichen wollte, ein Verkehrszeichen rasierte und dann frontal gegen eine Böschung schlitterte.
Bei Berngau rutsche ein Mercedes frontal in einen entgegenkommenden VW-Bus. Hier blieb es allerdings bei Blechschaden.
Ebenfalls ohne Verletzte ging es ab, als am Abend ein Autofahrer in der Bahnhofstraße in Neumarkt nach links abbog und dabei ein entgegenkommendes Auto übersah.
Insgesamt weiß die Polizei von sechs kleineren Unfällen während der "Schnee-Zeit". ">

Mit Mord gedroht

NEUMARKT.Bei einem älteren Mann in Velburg wurde eine Pistole aufgefunden, für die er keine Waffenbesitzkarte hatte. Er verfügte somit illegal über die Waffe. Die Polizei wurde auf die Waffe aufmerksam, weil der Senior im Streit einer Frau mit Erschießen gedroht hatte. Eine Wohnungsdurchsuchung förderte die Waffe zu Tage. Die Pistole wurde sichergestellt. Der Senior erhält eine Strafanzeige wegen Bedrohung und illegalen Waffenbesitzes.

Schnee-Chaos gemeistert

NEUMARKT. Die heftigen Schneefälle am Montag führten im Landkreis Neumarkt zu einer Vielzahl von Verkehrsunfällen, die jedoch in den meisten Fällen mit Blechschäden und leichten Verletzungen endeten. Ein schwerer Unfall passierte jedoch gegen 11.45 Uhr in der Nähe von Pilsach. Hier wurde bei einem Zusammenstoß mindestens ein Mensch schwer verletzt ! Der genau Ablauf des Unglücks konnte noch nicht festgestellt oder zumindest von der Polizei noch nicht mitgeteilt werden.

Zwei Verletzte

NEUMARKT. Zwei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am Sonntag an der Einmündung der Hallertorstraße in die Ringstraße. Ein Autofahrer hatte von der Freystadter Straße kommend in Richtung Johanneszentrum die Vorfahrt eines von rechts aus der Hallertorstraße kommenden Autos übersehen.Der Fahrer des bevorrechtigten Autos und seine 14jährige Beifahrerin wurden beim Zusammenstoß verletzt.

Mülltonne brannte

NEUMARKT. Unachtsamkeit dürfte die Ursache für einen Mülltonnenbrand in Postbauer-Heng sein. Ein 62jähriger Mann hatte den Ascheschuber des Kachelofens in die Tonne entleert. Darin befand sich offenbar noch Glut, die die Tonne entzündete. Neben der Tonne wurden elektrische Leitungen in der Garage und ein elektrischer Garagentoröffner beschädigt.
Absicht war dagegen mit Sicherheit das Feuer in einer Papiertonne in der Berchinger Straße in Freystadt. Unbekannte Täter zündeten sie an, Passanten konnten sie löschen.

Beute noch unklar

NEUMARKT. Noch unklar ist es, ob ein Einbrecher in einem Einfamilienhaus in Sulzkirchen Beute machte: es steht noch nicht fest, was fehlt. Der Täter hatte alle Räume durchsucht und dabei rund 200 Euro Sachschaden verursacht. Er war zwischen 8. und 11. Januar mit brachialer Gewalt in einen Kellerrraum des Hauses eingedrungen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Prügel in der Disko

NEUMARKT. Am Samstag-Nacht wurde ein 37jähriger Mann in einer Disko in der Kapuzinerstraße von einem Unbekannten mehrmals ins Gesicht geschlagen. Zuvor hatte es verbalen Streit zwischen den beiden gegeben. Als die Polizei am Tatort eintraf, war der Schläger bereits verschwunden.

Waldarbeiter schwer verletzt

NEUMARKT.Schwer verletzt wurde am Samstag ein Waldarbeiter bei Baumfällarbeiten im Staatswald zwischen Eglwang und Daßwang. Eine Gipfelspitze brach beim Fällen eines Baumes ab und traf einen 22jährigen Mann. Der Mann musste schwer verletzt durch den Rettungshubschrauber in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert werden.

Vandalen unterwegs

NEUMARKT.Die Beifahrertür eines in der Bärenstraße in Parsberg abgestellten, silberfarbenen VW Golf wurde am Donnerstag, 09.01.03, in der Zeit von 12.00 bis 18.00 Uhr von einem bislang unbekannten Vandalen mutmaßlich mit einem Schlüssel verkratzt. Der hierdurch entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 300 €.
In der Zeit zwischen 10.01.03, 21.00 Uhr und 11.01.03, 16.45 Uhr wurde die Heckscheibe eines im Grüntaler Weg in Velburg abgestellten Pkw durch einen bislang unbekannten Täter eingeschlagen. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise an die PI Parsberg, Tel. 09492/9411-0.

Bei Auffahrunfall verletzt

NEUMARKT. Am Freitag gegen 13.50 Uhr übersah ein Pkw-Fahrer in der Hohenfelser Str. in Parsberg einen verkehrsbedingt stehenden Pkw. Er fuhr auf dieses Fahrzeug auf und schob diesen auf einen weiteren stehenden Pkw. Ein Pkw-Führer wurde dabei leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 7000 Euro.

Geparktes Auto angefahren

NEUMARKT.Am Freitag gegen 16.00 Uhr wurde ein neben der Sparkasse in Lupburg abgestellter weißer Renault, Clio angefahren und an der Beifahrertüre beschädigt. Bei dem Verursacher könnte es sich um einen neueren hellblauen Mercedes der C-Klasse handeln. Hinweise Bitte an die PI Parsberg, Tel. 09492/94110.

Zu flott und ohne Schein

NEUMARKT. Durch seine flotte Fahrweise machte in der Nacht von Freitag auf Samstag ein 17jähriger Opel-Fahrer eine Polizeistreife auf sich aufmerksam. Bei der Verkehrskontrolle bei Seubersdorf stellte sich heraus, dass der Jugendliche noch keinen Führerschein für den Pkw hatte. Darüber hinaus stand er leicht unter Alkoholeinwirkung. Wegen dieser Delikte erhält er nun eine Strafanzeige.

Brand knapp verhindert

NEUMARKT. Ein Passant bemerkte am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr in einer Scheune in Batzhausen einen roten Lichtschein und verständigte den Landwirt. Es wurde festgestellt, dass die etwa 20 Jahre alte, noch laufende Vakuumpumpe der Melkanlage anscheinend wegen eines technischen Defektes dermaßen heißgelaufen war, dass Eisenteile rot glühten. Eine unmittelbar angrenzende Bretterverschalung war bereits angekohlt, ein Brandausbruch nur mehr eine Frage der Zeit. Der dadurch entstandene Schaden (kein Gebäudeschaden) beläuft sich auf ca. 1000 €.

Junge Frau verletzt

NEUMARKT. Weil ein anderer Autofahrer ihre Vorfahrt mißachtete wurde am Donnerstagabend in Neumarkt eine 20 Jahre alte Frau leicht verletzt. Ein 53jähriger Autofahrer war auf der Weinbergerstraße unterwegs und nicht auf die Vorfahrt des von rechts aus der Feldstraße kommenden Autos der Frau geachtet. Es entstand rund 7000 Euro Sachschaden.

Kennzeichen geklaut

NEUMARKT. In der Nacht zum Donnerstag wurden im Bereich Türmergasse/Grünbaumwirtsgasse von einem geparkten Auto das Kennzeichen NM-EK 525 gestohlen

Stieftochter geschlagen

NEUMARKT. Junge Leute lassen sich längst nicht mehr alles gefallen: ein 15jähriges Mädchen erstattete jetzt bei der Polizei Anzeige, weil sie von ihrem Stiefvater eine Ohrfeige bekommen hat.

Hartnäckige Strom-Diebe

NEUMARKT. Offenbar wollten sich einige Zeitgenossen nicht soeinfach damit abfinden, daß ihnen über die Feiertage der Strom abgestellt wurde: Sie starteten einen Hase-Igel-Wettlauf, den jetzt schließlich doch die Stadtwerke gewannen. Am 17. Dezember stellten die Stadtwerke den Strom in einer Neumarkter Wohnung ab . Bei einer Kontrolle am 2. Januar merkten die Mitarbeiter, daß längst wieder Licht und Fernseher in Betrieb waren. Sie drehten noch einmal den Strom ab - und wenige Tage später war wieder alles beim Alten. Jetzt bauten die Stadtwerke den gesamten Sicherungskasten aus.

Frau vermöbelt drei Männer

NEUMARKT. Und da heißt es immer fälschlich, Alkohol könne nicht die Welt verändern: Nach einem feuchtfröhlichen Teffen am Mittwochabend in einer Neumarkter Wohnung ging gegen 23.30 Uhr eine 21jährige Frau auf drei anwesende Herren im Alter von 17 bis 27 Jahren los und verteilte blaue Augen und Kratzer. Alle drei wurden verletzt. Alle vier mußten zur Blutprobe.

Unimog-Fahrer schwer verletzt

NEUMARKT. Selbst in einem Unimog, der in vielen Gemeinden als Räum- und Streufahrzeug eingesetzt wird, kann das Winterwetter zum Verhängis werden: Am Mittwoch erlitt ein 56jähriger Mann am Fuße der Weißmarter schwere Verletzungen, als sein Unimog-Gespann plötzlich auf Eisglätte ins Rutschen geriet und umstürzte. Die Feuerwehr mußte das schwere Gerät wieder aufstellen. Der Schaden beträgt über 10 000 Euro.

Frontal in Pferdeanhänger

NEUMARKT. Mit hohem Sachschaden, aber glücklicherweise ohne Verletzte entdete ein schwerer Unfall am Mittwochabend zwischen Sulzkirchen und Erasbach: Gegen 20.45 Uhr geriet ein 38jähriger Audifahrer auf die Gegenfahrbahn, streifte mit dem Außenspiegel ein entgegenkommendes Auto und rammte dann den angehängten Pferdetransporter dieses Wagens. Der Grund für den Unfall war schnell klar: Der 38jährige hatte zu tief ins Glas geschaut. Verletzt wurde glücklicherweise niemand - selbst das Pferd kam mit dem Schrecken davon. Der Sachschaden beläuft sich allerdings auf stolze 150 000 Euro !

Nach Unfall geflüchtet

NEUMARKT. Am Dienstag, 07.01.2003, in der Zeit von 15.30 Uhr bis 23.00 Uhr, wurde ein Opel Vectra, der auf dem Parkplatz des Hallenbades in der Parsberger Aschenbrennerstraße abgestellt war, durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug an der Beifahrertüre beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von 200 Euro.
Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.
Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Parsberg unter der Tel.-Nr. 09492/9411-0 in Verbindung zu setzen.

Außenspiegel entwendet

NEUMARKT. Bereits in der Nacht vom Samstag, den 04.01.03, zu Sonntag, den 05.01.03, entwendete ein bislang unbekannter Täter den rechten Außenspiegel eines in einem Carport in der Wilhelm-Hoegner-Straße in Parsberg abgestellten BMW. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von ca. 100 Euro.
Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise an die Polizeiinspektion Parsberg, Tel. 09492/9411-0.

Drei Verletzte

NEUMARKT. Gleich drei Verletzte gab es bei einem Auffahrunfall am Dienstag in der Regensburger Straße: Ein 43jähriger Autofahrer mußte verkehrsbedingt abbremsen. Ein 63 Jahre alter Fahrer einesOpels fuhr drauf. Der Sachschaden beträgt rund 1000 Euro. Glücklicherweise sind die Verletzungen der drei Person nicht sehr schwer.

Unfallfahrer flüchtete

NEUMARKT. Keine Chance dürfte ein Autofahrer haben, der am Dienstag an der Kreuzung Deutscher Kaiser einen Unfall verursacht hatte und dann geflüchtet war: Die Polizei kennt das Kennzeichen des Fahrzeugs, das sich ein Augenzeuge gemerkt hat ! Der Fahrer des Opels war von der Ingolstädter Straße kommend bei Grünlicht nach links in Richtung Stadtmitte abgebogen und hatte dabei die Vorfahrt eines entgegenkommenden VW Polo verletzt. Dessen Fahrerin konnte zwar noch mit einer Vollbremsung den Unfall verhindern; allerdings fuhr ein nachfolgender Mercedes auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Schaden beträgt rund 500 Euro.

Glückloser Einbrecher

NEUMARKT. Im Betonwerk in Freystadt lernte ein verhinderter Einbrecher seine Grenzen: Er drang über die Mischanlage in die Fertigungshalle ein und versuchte dort mehrere Türen aufzubrechen. Er scheiterte jedoch in allen Fällen und mußte ohne Beute abziehen.
Mehrere Gegenstände, darunter einen Photoapparat, endwendete ein Ganove, der auf ein Firmengelände eindrang und dort einen halbbeladenen Lastwagen enterte. Der Schaden beträgt rund 1000 Euro.

Tirolerische Beleidigungen

NEUMARKT. Ein Mann "mit Tiroler Dialekt" hat mehrmals bei einem Ehepaar in Deining angerufen und den jeweiligen Gesprächspartner übel beleidigt. Die beiden Ehepartner erstatteten Anzeige. Ärger kommt auch auf einen 29jährigen Autofahrer zu, der einem anderen den berühmten "Vogel" zeigte. Ohne Handzeichen kam ein dritter Autofahrer aus, der am Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Nürnberger Straße einem anderen Fahrer verbal mitteilte, was er von ihm hielt. Auch er wurde angezeigt.

Bäumchen gefällt

NEUMARKT. Eine 36 Jahre alte Frau hat auf dem Grundstück des Nachbarn mit einer Heckenschere einen Jungbaum abgeschnitten und dafür eine Anzeige kassiert. Unbekannt sind die Täter, die anfang des Jahres auf einem Grundstück in der Schulstraße in Pyrbaum mehrmals frisch gepflanzte Hainbuchen herausrissen oder abknickten.

690 Euro Ausleihgebühr aufgelaufen !

NEUMARKT. Viele Kino-Besuche oder jahrelange Fernsehgebühren hätten sich einige Neumarkter leisten könne, die jetzt von einem Videotheken-Besitzer wegen Unterschlagung angezeigt wurden: Sie hatten Videos, DVDs und Computerspiele ausgeliehen, aber wochen- und monatelang nicht mehr zurückgegeben. Die aufgelaufenen Leihgebühren belaufen sich inzwischen teilweise auf mehr als das Zehnfache des Wertes der Filme und Spiele ! Ein 18jähriger, ein 20jähriger und eine 32 Jahre alte Frau kassierten Anzeigen.Bei dem 20jährigen Mann beläuft sich die ausstehenden Ausleihgebühr auf 689,32 Euro !

Einsicht nach Lausbubenstreich

NEUMARKT. Nach einem üblen Lausbubenstreich reagierten zwei 13 und 14 Jahre alte Buben unerwartet einsichtig: Der 13jährige hatte in Buchberg einen Silvester-Knallkörper in einen Kleider-Container geworfen. Als die gelagerten Textilien Feuer fingen und stark zu qualmen begannen, rannten die Buben zu einem Nachbarn und schlugen Alarm. Der verständigte die Feuerwehr, die das Feuer schnell unter Kontrolle brachte. Der Schaden blieb so bei nur 20 Euro.

Reiterin schwer verletzt

NEUMARKT. Schwere Verletzungen erlitt eine 62 Jahre alte Reiterin auf einem Flurbereinigungsweg bei Stauf, als ihr Pferd auf einer Eisplatte ausrutschte und stürzte. Die Frau fiel unglücklich und schlug mit dem Kopf auf dem Eis auf. Sie mußte mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Besoffen Kurve nicht erwischt

NEUMARKT. Die scharfe Kurve am Ortseingang von Höhenberg wurde einem 18jährigen Autofahrer zum Verhängnis: Von Karhof kommend fuhr er in der Rechtskurve geradeaus weiter, schaffte aber auch nicht die Ortseinfahrt nach Höhenberg. Nachdem er den Gehweg überfahren hatte, rammte der Wagen eine Straßenlaterne.Der Polizei war bald klar, daß nicht nur Unerfahrenheit des Fahranfängers zu dem Unfall führte: Der junge Mann war erheblich betrunken und ist jetzt den Führerschein los.

Beifahrerin verletzt

NEUMARKT. Weil er auf nasser Fahrbahn zu schnell in die Kurve fuhr, verlor ein 31jähriger Autofahrer zwischen Gandenberg und Schleifmühle die Kontrolle über sein Auto. Der Wagen schleudert, prallte gegen einen Baumstumpf und überschlug sich. Die Beifahrerin im Auto wurde verletzt. Das Auto wurde total beschädigt.

Autos serienweise geknackt

NEUMARKT.In der Nacht vom 02. auf den 03.01.03 wurden in Parsberg mehrere Fahrzeuge von bisher unbekannten Tätern aufgebrochen. Auf verschiedene Art und Weise knackten die Diebe die Fahrzeuge und entwendeten diverse Gegenstände. In der Schloßgartenstraße wurde aus einem Toyota ein brauner Lederkoffer mit älterem Dekorationsmaterial entwendet. Am Sulzental fehlen aus einem BMW ein Radiogerät Marke Kenwood mit CD-Player und verschiedene CD. In der Wagnergasse waren ein Suzuki und ein Opel das Objekt der Begierde. Aus beiden Fahrzeugen fielen den Tätern jeweils ein Radiogerät mit CD-Player und diverse Kleinartikel in die Hände.
Im Grünthaler Weg in Velburg erbeuteten unbekannte Diebe aus einem VW ein Radiogerät der Marke Blaupunkt, das gefüllte Magazin eines CD-Wechslers und die Heckablage samt eingebauter Lautsprecher.
Hinweise zu den angeführten Fällen erbittet die Polizeiinspektion Parsberg unter Tel. 09492/9411-0.

Diesel abgezapft

NEUMARKT. Von einem Kühl-Lkw, der in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf dem Parkplatz an der Esso- Tankstelle im Parsberger Gewerbegebiet abgestellt war, zapfte ein bislang unbekannter Täter rund 400 Liter Dieselkraftstoff ab. Wer diesbezüglich verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, soll sich bitte mit der PI Parsberg, T. 09492/9411-0 in Verbindung setzen.

Bei Unfall verletzt

NEUMARKT.Auf der Fahrt von Parsberg nach Breitenbrunnkam am Sonntag gegen 18.30 Uhr eine Suzuki-Fahrerin aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn. Beim Gegenlenken brach der Pkw aus und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. In einem angrenzenden Feld überschlug sich das Fahrzeug. Die angegurtete Fahrerin kam glimpflich davon. Sie mußte jedoch stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

Reiter auf der Fahrbahn: Drei Verletzte

NEUMARKT. Weil mehrere Reiter mit ihren Pferden die Fahrbahn der B 299 überquerten kam es am Donnerstagabend zu einem Verkehrsunfall mit drei Verletzten: Ein Autofahrer bremste wegen der Reiter ab, der nachfolgende Autofahrer schaffte dies ebenfalls noch - und der dritte fuhr auf die anderen auf. Drei Personen wurden verletzt; der Sachschaden liegt bei rund 13 000 Euro.

Schlägerei im Taxi

NEUMARKT. Mit einem Schlag mit der Taschenlampe ins Gesicht seines Fahrgastes stoppte am Freitag ein Taxi-Fahrer den Angriff eines 55 Jahre alten Mannes. Der Taxi-Fahrer hatte den Mann gegen 4.30 Uhr vor einer Neumarkter Gaststätte aufgelesen. Während der Fahrt entwickelte sich ein Streit, in dessen Verlauf der 55jährige auf den wenige Jahre jüngeren Fahrer mit der Faust. einschlug. Der blutüberströmte Taxi-Fahrer wußte sich nicht mehr anders zu helfen, als den Gast mit einer Taschenlampe ins Gesicht zu schlagen.

Umwelt-Sünder

NEUMARKT. Fein säuberlich unter Stroh wollten zwei Umwelt-Sünder ihre Missetaten verstecken: Sie lagerten im Gemeindebereich Berg in einem Landschaftsschutzgebiet Plastiksäcke, Holz und elektrische Leitungen auf einem Ödland und bedeckten die Sachen mit Stroh. Außerdem stellte die Polizei fest, daß die beiden offenbar auch einen landwirtschaftlichen Weg mit Bauschutt aufgefüllt haben. Auf sie wartet jetzt eine Anzeige.

Keine Schäden

NEUMARKT. Am späten Vormittag des Freitag bestätigte die Neumarkter Polizei in ihrer Orkan-Bilanz: Im Bereich Neumarkt hat der Sturm keine Sachschäden verursacht. Die Polizei weiß von insgesamt zehn Bäumen, die in ihrem Bereich umgeknickt und auf die Fahrbahn geschleudert wurden. Es kam dabei zu Verkehrsbehinderungen, aber zu keinen Sachchäden. Die Feuerwehren leisteten überall ganze Arbeit und räumten die Straßen frei.

Auf Verkehrsinsel gelandet

NEUMARKT.Den Witterungsverhältnissen nicht angepasst hatte ein junger Autofahrer seine Geschwindigkeit bei einem Verkehrsunfall am Freitag Morgen in Dietfurt. An der Einmündung der Staatsstraße von Mühlbach kommend wollte er in Richtung Parsberg abbiegen. Auf der nassen Fahrbahn kam er dann nach links ab und rutschte auf eine Verkehrsinsel. Am Pkw wurde der gesamte Unterboden beschädigt, die beiden Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Ausgelaufenes Öl musste durch die FW Dietfurt beseitigt werden.

Stürmische Nacht

NEUMARKT.Die Nacht vom Donnerstag auf Freitag hatte es in sich. Gewaltige Sturmböen sorgten für eine Anzahl von Notrufen an die Polizeiinspektion Parsberg.
Acht Bäume, meist Fichten, legten sich aufgrund der Windlast über die Fahrbahnen (mehrere bei Hamberg sowie in Dietfurt, Breitenbrunn und bei Hohenfels). Es entstanden keine Schäden. Die Feuerwehren bereinigten die Situationen im Eiltempo.
In Dietfurt-Ottmaring fiel durch einen Defekt die Stromversorgung und in Parsberg löste der Sturm eine Alarmanlage aus.

Einbruch in Fischer-Hütte

NEUMARKT. Nur geringe Beute machte ein unbekannter Einbrecher zum Jahreswechsel: Zwischen Silvester,15 Uhr, und Neujahr, 12 Uhr, sprengte er in der Birkenmühle die Tür zu einer Fischerhütte auf und verwüstete alle Räume. Mitgenommen wurde aber nur eine Taschenlampe im Wert von rund 20 Euro.

Neujahrs-Schäden

NEUMARKT. Die wärmedämmende Fassade eines Wohnhauses am Föhrenweg wurden in der Neujahrsnacht um 1.42 Uhr von einer Feuerwerksrakete beschädigt. In Postbauer-Heng hielt ein Briefkasten einem Böller-Anschlag nicht stand.

Einbrecher nahm Waschmaschine mit

NEUMARKT. Schwerstarbeit leistete ein unbekannter Einbrecher irgendwann zwischen Nikolaus und Weihnachten: Er stahl aus der Putzkammer eines Vereinsheimes in der Rothbuchenstraße in Woffenbach eine komplette Waschmaschine ! Zwischen Weihnachten und Neujahr kehrte der Täter offenbar zurück: Er hebelte in den Umkleideräumen eine Lagertüre auf und knackte zwei Wandschränke. Beute machte er bei diesem zweiten Einbruch offenbar nicht.

Mit Sekflasche Ehemann angegriffen

NEUMARKT. Auf ganz besondere Art stieß ein getrennt lebendes Ehepaar in der Neujahrsnacht miteinander an: Das neue Jahr war noch keine Stunde alt, als die Frau mit einer Sektflasche auf ihren Gatten losing. Die Flasche ging zu Bruch; der Mann wurde verletzt.

Alarmanlagen schlugen an

NEUMARKT. Einen relativ ruhigen Jahreswechsel verbrachten Polizei und Feuerwehr in Neumarkt. Die Feuerwehr verzeichnete keine Einsatze (den Brand in Kemnath hatte die örtliche Feuerwehr schnell im Griff), mußte aber wegen etlicher falscher Brandmeldungen ausrücken, die von technischen Sensoren wegen der lauten Knallerei ausgelöst wurden.
Auch die Neumarkter Polizei hatte neben einigen kleineren Unfällen und dem Routine-Kram einen eher ruhigen Start ins neue Jahr.

Wohnung brannte

NEUMARKT. Schnell unter Kontrolle brachte in der Silvesternacht die örtliche Feuerwehr einen Wohnungsbrand in Kemnath (Postbauer-Heng). Eine SilvesterRakete war vermutlich durch eine Lücke im Dach in das alte Einfamilienhaus eingedrungen und hatte dort gegen 1 Uhr einen Fehlboden in Brand gesetzt. Der einzige Bewohner des Hauses war zu diesem Zeitpunkt nicht daheim. Nach Angaben der Polizei brannte der Boden auf einer Fläche von etwa einem Quadratmeter. Die Feuerwehr konnte den brand schnell löschen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden bleibt mit rund 2500 Euro ebenfalls im Rahmen.

Laut aber ruhig

NEUMARKT. Laut was Kracher und Raketen anbetrifft, aber insgesamt doch "ruhig" verlief aus Polizei-Sicht die Silvesternacht im südlichen Landkreis Neumarkt.
Mit Knallkörpern haben Unbekannte in mehreren Orten Briefkästen gesprengt. Der Schaden hält sich jeweils in Grenzen.
Bei einer Kontrolle von Jugendlichen in Velburg wurden bei einem 16jährigen tschechische Knallkörper aufgefunden. Der Besitz dieser pyrotechnischen Gegenstände ist in Deutschland verboten. Deshalb wurden sie von der Polizei sichergestellt. Eine Strafanzeige erwartet nun den Jugendlichen ebenso wie dessen Vater, der sie in Tschechien gekauft und nach Deutschland gebracht hatte.
Zu einem Familienstreit wurde die Polizei in den Gemeindebereich Breitenbrunn gerufen. Als die Polizei eintraf, hatten sich die Wogen schon wieder geglättet. Die Ehefrau war, um weiterem Streit aus dem Weg zu gehen, zu Bekannten gefahren.
Einem hellbraunen Dackel war die Silvesterknallerei in Parsberg zuviel geworden. Deshalb ist er ausbebüchst. Der Hund hat ein beiges Halsband aus Stoff und hört auf den Namen Saline. Bei der Einfahrt in den Truppenübungsplatz Hohenfels stellte die Militärpolizei bei einem jungen BMW-Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein Alkotest bei der PI Parsberg ergab einen Wert, der geringfügig über der 0,5 Promille-Grenze lag. Der junge Mann bekommt nun einen Bußgeldbescheid und ein Fahrverbot für sein verkehrswidriges Verhalten.
zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang