„Alpenkönig“ feiert Premiere


Am Samstag ist Premiere für „Der Alpenkönig und der Menschfeind“

NEUMARKT. Die Neumarkter Schloss-Spiele starten in die Endproben der diesjährigen Sommerkomödie. Gespielt wird ab Samstag und dann wöchentlich gleich mehrfach.

„Der Alpenkönig und der Menschfeind“ von Ferdinand Raimund in einer Fassung der Stückwerkstatt Schimmert ist in diesem Jahr auf dem Programm. Das Sommerstück ist eine Charakterkomödie voll Witz, Humor und Tiefgang, heißt es in der Ankündigung. Sie gilt als Raimunds Meisterwerk und gehört zum klassischen Repertoire vieler deutschsprachiger Bühnen.

Fleißig wird derzeit noch jeden Abend geprobt im Neumarkter Stadtpark, denn die Hauptproben laufen. Wegen Umbaumaßnahmen am Amtsgericht wird auch in diesem Jahr wieder auf die Wiese vor der Neumarkter Residenz ausgewichen.


Heinz Zimmermann und Herbert Beck haben in den letzten Wochen alles gegeben und zusammen mit vielen fleißigen Händen ein Bühnenbild mit Bergpanorama im Hintergrund geschaffen. Zusammen mit der komponierten und eigens arrangierten Musik von Wolfgang Völkl soll der Zuschauer in eine Bergidylle eintauchen, die lediglich vom „Menschenfeind“ gestört wird.

Zum Stück: Der vermögende Gutsbesitzer Rappelkopf (Herbert Beck) wittert überall Gefahr und macht seiner Umgebung das Leben zur Hölle. Von seiner Frau (Sabine Blomeier-Rosinski) fühlt er sich betrogen, von der Tochter (Katja Rölz) hintergangen, dem Personal traut er sogar ein Mordkomplott zu. Er zieht sich in eine einsame Hütte in den Bergen zurück. Der magische Alpenkönig Astragalus (Blanca Echániz Gerhard) beschließt, dem rappelköpfischen Menschenfeind einen Spiegel vorzuhalten. Er verwandelt ihn in seinen Schwager Silberstein (Tobias Karches) und schickt ihn nach Hause zurück; Astragalus selbst nimmt die Gestalt Rappelkopfs an. In seinem Doppelgänger soll er schließlich die eigene Verblendung erkennen.

In weiteren Rollen sind Brigitte Simbeck als Alpengeist Linarius und Elisabeth Lang als Alpengeist Alpanor zu sehen. August Dorn, ein junger Maler, wird gespielt von Tobias Thumann. Lieschen, Malchens Kammermädchen, gibt Bettina Noack. Habakuk, Diener bei Rappelkopf, spielt Dietmar Balzert und Helga Hoerkens ist gleich in mehreren Rollen auf der Bühne (Köchin Sabine, Marthe und Rappelkopfs zweite Frau). Die Kinder der Kohlenbrennerfamilie werden dargestellt von Bettina Christl, Julia Nefzger, Laura-Sophie Rosinski, Annabell Rosinski, Magdalena Bendler und Felix Diepenseifen.

Regie beim Stück führen Nicole Schymiczek und Anja Noël von der Stückwerkstatt Schimmert, die bereits bei den Schloss-Spielen mit viel Erfolg bei zwei vergangenen Produktionen inszeniert haben. Die Regieassistenz wurde übernommen von Helga Hoerkens.

Das Sommerstück mit vielen Zaubermomenten lebt natürlich auch von der richtigen Technik und Beleuchtung. Dafür sind Sophia Petritzky, Christian Weinitschke, Johannes Nachtmann und Lukas Lang verantwortlich. Die Kostüme und Perücken wurden genäht und zusammengestellt von Sigrid Schindler. Die Maske übernimmt Helga Hoerkens; für Frisuren ist Blanca Echániz Gerhard im Einsatz. Auch Pyrotechnische Effekte wird es beim Alpenkönig zu sehen geben. Die werden arrangiert von Dr. Peter Krommes.

In den Pausen und vor den Abendvorstellungen wird es auch wieder einen Getränkeausschank geben.

Weitere Vorstellungen nach der Premiere: Beginn ist jeweils um 20:30 Uhr.

Eintrittskarten gibt es zum Beispiel im Amt für Touristik der Stadt Neumarktin der Rathauspassage (Telefon 09181/255-125) sowie an der Abendkasse. Reservierungen für die Abendkasse können auch per Mail an karten@schloss-spiele-neumarkt.de vorgenommen werden.
28.06.18
Neumarkt: „Alpenkönig“ feiert Premiere

Telefon Redaktion

Burgis

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang
Replica watches rolex omega tag heuer hublot replica watches online sale,best replica watch at replicawatch.to neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang