Gleich zwei Minister zu Gast


Zwei Staatsminister auf einem Traktor - für beide kein ganz
ungewohntes Gefährt: Michaela Kaniber ist Landwirtschafts-
Ministerin und Albert Füracker ist schließlich gelernter Landwirt
Foto: stmflh
NEUMARKT. Gleich zwei Minister im Landkreis Neumarkt: am Samstag drehte sich bei einem Besuch von Landwirtschafts-Ministerin Michaela Kaniber und Finanzminister Albert Füracker auf einem Feld bei Günching alles um "Smart-Farming-Technologien".

Die zunehmende Digitalisierung verändere auch die Arbeit auf den Bauernhöfen und das Leben auf dem Land nachhaltig, hieß es. „Digitalisierung ist ein entscheidendes Zukunftsthema".

Das fange beim Melkroboter anund führe über den selbstfahrenden Traktor bis hin zu digitalen Grundstücksdaten, sagte Füracker beim Besuch auf dem Hof von Michael Gruber. Die beiden Kabinetts-Mitglieder informierten sich über die auf dem Betrieb eingesetzten "Smart-Farming-Technologien". „Wir wollen alle unsere Familienbetriebe an den rasanten Entwicklungen der Digitalisierung teilhaben lassen, damit sie wettbewerbs- und damit zukunftsfähig bleiben. Deshalb unterstützen wir mit dem Sonderprogramm Landwirtschaft – Digital die schnelle Verbreitung passgenauer digitaler Lösungen für die unterschiedlichen Betriebsgrößen und -formen“, sagte Kaniber.

Im Mittelpunkt des Besuchs stand der landwirtschaftliche Fahrzeugpositionierungsservice (LFPS) des Landesamts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung, dessen Signale eine zentimetergenaue Maschinensteuerung ermöglichen sollen. Der LFPS sei eine ideale Grundlage für die präzise Einhaltung von geplanten Fahrspuren. Das schone die Bodenstruktur und die Schäden an Kulturpflanzen blieben minimal.


Die Automatisierung der Maschinensteuerung bringe Arbeitserleichterungen für die Landwirte und sorge für einen effizienteren Einsatz der Produktionsmittel, hieß es. Saatgut, Dünger und Pflanzenschutzmittel ließen sich so gezielt ausbringen und damit die verbrauchte Menge reduzieren.

Der LFPS ermögliche eine zentimetergenaue Positionierung landwirtschaftlicher Fahrzeuge und Maschinen mit Hilfe von Satellitennavigation. Die hohe Genauigkeit werde erst durch zusätzliche Korrekturdaten möglich, die beim LFPS individuell berechnet und an den Nutzer direkt übermittelt würden. „Mit moderner Satellitentechnik lassen sich nicht nur die Flächen einfacher und, präziser bewirtschaften, und sie liefert auch einen wertvollen Beitrag zum Schutz von Natur und Umwelt“, sagte Ministerin Kaniber.
22.09.18
Neumarkt: Gleich zwei Minister zu Gast
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang