Andrang in der Krippe


In der Münsterkrippe drängeln sich derzeit die Figuren

NEUMARKT. Seit Sonntag geht es in der Münsterkrippe in St. Johannes mit den Heiligen drei Königen so eng zu wie sonst im ganzen Jahr nicht.

Seit dem „Fest der Epiphanie“ drängeln sich die Figuren in der einzigen barocken Jahreskrippe der Region.

Die Hirten sind mit ihren Geschenken noch da und die Heiligen Drei Könige mit ihrem Gefolge kommen auf die Bühne und drapieren vor dem Christkind Gold, Weihrauch und Myrrhe. Das ist inzwischen auch dem Fatschenkindalter entwachsen und läuft in seiner Heiligkeit auf zwei Beinen durch die Krippe, dass die Mutter Maria ihre Mühe hat, es sanft im Zaum zu halten.


Da müssen sich sogar Krippenhund Peter und der Esel, der ja im Februar bei der Flucht der Heiligen Familie nach Ägypten seinen großen Auftritt haben wird, ein Plätzchen im Hintergrund suchen und ein paar verirrte Schafe haben sich gar ins Stallinnere geschlichen.

Und wenn zu Hause der Christbaum längst von den Pfadfindern für einen guten Zweck entsorgt wurde, dauert die ganze weihnachtliche Krippenherrlichkeit im Neumarkter Münster St. Johannes noch bis Lichtmess.

Wer sich die Barocke Jahreskrippe als Wandkalender nach Hause holen will, der kann das noch zum reduzierten Preis von 6,50 Euro tun. Es gibt noch Restexemplare im Pfarrbüro St. Johannes, in der Touristen-Info und dem Passionsspielbüro in der Rathauspassage sowie in mehreren Geschäften in Neumarkt oder auch telefonisch unter 0160/4793570.
07.01.19
Neumarkt: Andrang in der Krippe
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang