Bahnstrecke war gesperrt

NEUMARKT. Nach einem Vorfall mit zwei Todesopfern blieb am frühen Samstag-Morgen die S-Bahn-Strecke Neumarkt-Nürnberg gesperrt. Die Mordkommission ermittelt.

Der Vorfall, der sich zunächst als tragischer Unglücksfall darstellte, passierte gegen 0.15 Uhr am S-Bahnhof Frankenstadion. Dabei wurden zwei 16jährige Jugendliche von einem Zug erfaßt und getötet. Ein dritter Jugendlicher, der sich ebenfalls im Gleisbereich befand, konnte sich im letzten Augenblick retten.


Um 0.40 Uhr teilte die Bahn gegenüber neumarktonline mit, daß wegen eines „Notarzteinsatzes am Gleis“ alle Gleise in Nürnberg-Dutzendteich und in Nürnberg-Frankenstadion gesperrt seien. Davon sei auch die S3 zwischen Neumarkt und Nürnberg betroffen. Sie werde - wie auch die S2 - zwischen Nürnberg-Hauptbahnhof und Feucht umgeleitet. Es könne kurzfristig zu Zugausfällen kommen.

Erst um 7 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben und der Zugverkehr wieder aufgenommen.

Inzwischen hat sich nach Angaben der Nürnberger Kriminalpolizei herausgestellt, daß es sich bei dem tragischen Tod der beiden jungen Männer möglicherweise um gar keinen Unfall handelt. Die Mordkommission habe einen „17jährigen Tatverdächtigen“ festgenommen, bestätigte am Samstag-Nachmittag ein Kripo-Sprecher.

Fest stehe, daß es kurz nach Mitternacht zwischen „mehreren Personen“ am Bahnsteig aus bislang unbekannter Ursache zu einer Auseinandersetzung gekommen war, in deren Verlauf drei Jugendliche in das Gleisbett gerieten. Zwei von ihnen wurden von einem herannahenden Zug erfasst und tödlich verletzt. Einem dritten 16jährigen Jugendlichen gelang es noch, sich in Sicherheit zu bringen.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte zwischenzeitlich Haftantrag gegen den festgenommenen 17jährigen Jugendlichen. Der 16jährige Jugendliche, der sich noch rechtzeitig retten konnte, war zunächst unbekannt, konnte aber inzwischen ermittelt werden.

Die umfangreichen Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

Aktualisierung: Die umfangreichen Ermittlungen der Mordkommission der Kriminalpolizei Nürnberg führten mittlerweile zu einem weiteren Tatverdächtigen (17). Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte auch gegen ihn Haftantrag. Er wird ebenfalls am Sonntag dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt.
26.01.19
Neumarkt: Bahnstrecke war gesperrt
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang