„Unseriöser Datenabfrage“

NEUMARKT. Die Neumarkter Stadtwerke Neumarkt warnen vor einer dreisten Betrugsmasche am Telefon: viele ihrer Kunden seien in den letzten Tagen angerufen worden.

Die „aufdringlichen Anrufern“ würden behaupten, von den Stadtwerken beauftragt worden zu sein, Vertragsangelegenheiten mit den Kunden zu besprechen. Dafür müsse der Angerufene allerdings seine Kunden- und Zählernummer durchgeben.


Mit diesen ominösen Anrufen wollen Betrüger ganz offensichtlich an sensible Kundendaten herankommen, um damit einen ungewollten Anbieterwechsel zu vollziehen, sagte Stadtwerke-Geschäftsführer Dominique Kinzkofer. Die meisten Opfer solcher unseriösen Verkaufsmaschen würden überhaupt erst merken, dass sie einen Vertrag, zumeist zu ungünstigen Konditionen, mit einem anderen Energieanbieter geschlossen haben, wenn sie in ihrem Briefkasten plötzlich die Vertragsbestätigung fänden.

Die Stadtwerke empfehlen Verbrauchern deswegen, Zählernummern, Energieverbräuche oder Bankverbindungen am Telefon grundsätzlich nicht weiterzugeben.

Wegen der aktuellen Betrugsversuche erinnert der Energieversorger auch an das 14tägige gesetzliche Widerrufsrecht, das grundsätzlich für jeden Verbraucher bestehe.
06.02.19
Neumarkt: „Unseriöser Datenabfrage“
Telefon Redaktion

AOK

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang