„Digitales Innovationslabor“ geplant

NEUMARKT. Die Stadt Neumarkt will in Kooperation mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden am Residenzplatz ein „Digitales Innovationslabor“ einrichten.

Damit sollen Unternehmen in der Region bei der „Gestaltung der digitalen Transformation“ unterstützt werden, hieß es in der Stadtratssitzung am Donnerstagabend. Büros und „Co-Working-Space“ sollen agilen Teams zur Verfügung stehen und könnten von Freelancern, Selbständigen und Beschäftigten für innovative Ideen genutzt werden.


Die Präsidentin der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden, Prof. Dr. Andrea Klug, warb am Donnerstagabend im Stadtrat für das geplante Projekt.

Für die Pilotphase würde die ehemalige Kindertagesstätte am Residenzplatz zur Verfügung stehen. Das Gebäude könnte zeitnah in einen kreativen „Co-Working-Space“ und ein hybrides Arbeits- und Lernkonzept umgewandelt werden.

Eine Entscheidung war am Donnerstagabend im Stadtrat nicht vorgesehen. Bei den Wortmeldungen wurde aber deutlich, daß das Projekt in Neumarkt höchst willkommen ist.
29.11.19
Neumarkt: „Digitales Innovationslabor“ geplant

Telefon Redaktion

CSU

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Telefon Redaktion

CSU

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang