"Die grüne Lüge"

NEUMARKT. Einen besonderen Film zeigen der Freystädter Bund Naturschutz und die Kreisgruppe Neumarkt am Freitag, 7. Februar um 19 Uhr im Kinosaal des Café Beck in Freystadt: "Die grüne Lüge".

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit den Landesmediendiensten Bayern durchgeführt. Das Projekt wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Der Eintritt ist frei.

Der spannende Dokumentarfilm „Die Grüne Lüge“ stellt dabei die Versuche, angeblich nachhaltig erzeugte Produkte durch „Greenwashing“ den sensibilisierten Verbrauchern schmackhaft zu machen, in den Mittelpunkt.


Nachhaltigkeit habe heute nicht nur etwas mit Ethik zu tun, sondern sei vor allem auch ein erstklassiges Verkaufsargument, das den Konsumenten einen entscheidenden Mehrwert verspricht: ein reines Gewissen und das gute Gefühl, die Welt durch den Kauf zu einem besseren Ort gemacht zu haben.

Der Regisseur Werner Boote enttarnt viele Versprechungen als „grüne Lügen“.

An die Filmvorführung schließt sich eine Podiumsdiskussion an. Die Moderation wird Alfons Greiner von der Kreisgruppe des Bundes Naturschutz übernehmen, unterstützt vom Ortsgruppenvorstand.
31.01.20
Neumarkt: "Die grüne Lüge"
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang