Brandstiftung noch ungeklärt


Die Sanierung des historischen Gebäudes ist fast abgeschlossen - allerdings konnte die alte Struktur nicht aufrechterhalten werden
Foto: Jasmin Gnan
NEUMARKT. Ein Feuer im Bahnhofsgebäude in Postbauer-Heng hat vor fast anderthalb Jahren für großes Aufsehen gesorgt - jetzt wurde das Haus saniert.

Allerdings konnte die alte Struktur des denkmalgeschützten Gebäudes weitgehend nicht aufrechterhalten werden, hieß es von den Besitzern. Die Kripo vermutete damals Brandstiftung - und ermittelt immer noch in dem Fall.

Die Polizei geht nach wie vor davon aus, daß in dem historischen Gebäude damals Feuer gelegt wurde. Offenbar konnten die Ermittler damals im Juni 2018 DNA-Spuren sichern. Deren Auswertung sei immer noch nicht völlig abgeschlossen, sagte am Donnerstag ein Kripo-Sprecher auf Anfrage von neumarktonline.

Das Feuer in der Nacht zum 25. Juni 2018 hatte damals für großes Aufsehen gesorgt - nicht zuletzt, weil die Bahnverbindung zwischen Neumarkt und Nürnberg wegen des Feuerwehr-Einsatzes erheblich beeinträchtigt wurde (wir berichteten damals mehrfach).


Das Bahnhofsgebäude in Postbauer-Heng stammt aus dem Jahr 1871 und wurde vom Markt Postbauer-Heng im Jahr 2011 im Zuge der Neuerrichtung der P&R-Plätze von der Bahn erworben. Weil sich für das denkmalgeschätzte Gebäude eine kommunale Nachnutzung schwierig gestaltete, wurde es Anfang 2017 an Gaby Weichselbaum und deren Bruder Stefan Nagl verkauft. Ziel war dabei der Erhalt des Gebäudes und nach Möglichkeit eine gewerbliche oder Wohn-Nutzung, sagte Bürgermeister Horst Kratzer.

Nun erstrahlt das historische Gebäude an Bahnhofstraße im neuen Glanz, hieß es am Donnerstag.

Bei dem Feuer im Juni 2018 stand das Gebäude nach Angaben der Besitzer kurz vor der Fertigstellung. Man bedauere, dass die alte Struktur dabei weitgehend zerstört wurde; sie konnte wegen der höheren Kosten bei der Sanierung nicht aufrechterhalten werden. Wegen der niedrigen Versicherungsleistung musste nach Angaben der Besitzer fast die Hälfte des Schadens aus eigenen Mitteln bezahlt werden. Schon beim Erstaufbau seien rund 400.000 Euro investiert worden.

Die Wohnungen sind nach Angaben der Besitzer im Mai bezugsfertig, wenn auch die Innentreppe noch nicht fertiggestellt aber begehbar sei. Im Erdgeschoß eröffnet in den nächsten Tagen eine Physiotherapiepraxis. Eine im Juni geplante Einweihungsfeier mußte allerdings wegen der Corona-Kriste abgesagt werden.
02.04.20
Neumarkt: Brandstiftung noch ungeklärt
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren