Ostern in der Krippe


Maria von Magdala begegnet dem auferstandenen Herrn

NEUMARKT. Auch in der barocken Münsterkrippe von St. Johannes ist jetzt Ostern. Die Kirche ist geöffnet, auch wenn keine Gottesdienste stattfinden.

Dieses Jahr tritt zum ersten Mal die Maria Magdalena auf. Bildhauermeister Norbert Tuffek aus Wendelstein hat sie geschaffen und Gisela Herbert hat sie mit ihrem Schneiderteam prächtig ausstaffiert.


Maria aus Magdala am See Genezareth stand Jesus besonders nahe. „Apostola Apostolorum“ hat sie im Dritten Jahrhundert Hyppolit von Rom und heutzutage Papst Franziskus genannt.

Maria von Magdala war die erste, die dem auferstandenen Herrn begegnet sein soll. Die Szene aus dem Johannesevangelium wird derzeit im Münster gezeigt.

Mit Maria Magdalena und dem Apostel Petrus, der im Krippenkeller fertig eingekleidet auf seinen ersten Auftritt wartet, werden in der Jahreskrippe im Münster viele neue Vorstellungen möglich, hieß es.
11.04.20
Neumarkt: Ostern in der Krippe
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren