Karl tritt nicht mehr an

NEUMARKT. Bundestagsabgeordneter Alois Karl hat bei der Bundeswahlkreis-Konferenz in Kastl erklärt, dass er im kommenden Jahr nicht mehr für das CSU-Direktmandat des Wahlkreises Amberg, Amberg-Sulzbach und Neumarkt kandidieren werde.

Die Entscheidung sei nach reiflicher Überlegung gefallen, hieß es. Er wolle den drei Kreisverbänden ausreichend Zeit zu geben, sich auf einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin zu einigen, sagte er.


Karl war im Jahr 2005 der seit Bestehen der Bundesrepublik erste Direktkandidat des Bundeswahlkreises, der aus dem Landkreis Neumarkt stammt (wir berichteten vielfach). Zuvor waren alle direkt gewählten CSU-Bundestagsabgeordneten aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach oder der Stadt Amberg gekommen.
23.07.20
Neumarkt: Karl tritt nicht mehr an
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren