Elf neue Fälle

NEUMARKT. Wie in ganz Deutschland schnellen auch im Landkreis Neumarkt die Corona-Neuinfektionen in die Höhe: am Donnerstag wurden elf Fälle gemeldet.

Die „Inzidenz-Zahl“ stieg trotz der gewaltigen Steigerungen am Donnerstag nur recht moderat von 18,5 auf 20,8 an. Dies liegt daran, daß die acht Neuinfektionen vom 9.Oktober aus der Sieben-Tage-Berechnung herausfielen.

Die wichtige „Inzidenz-Zahl“ zeigt die "Neu-Erkrankungen in den letzten sieben Tagen pro 100.000 Einwohner" und ist entscheidend, wann in einer Region Lockerungen rückgängig gemacht werden und Beschränkungskonzepte in Kraft treten müssen. Der Grenzwert liegt bei 50, der Frühwarnwert in Bayern bei 35.

Aktuell sind damit 44 mit dem Coronavirus infizierte Menschen gemeldet, teilten Landratsamt und Gesundheitsamt am Donnerstag mit.


Im Neumarkter Klinikum wird derzeit ein Corona-Patient stationär behandelt, allerdings nicht intensivmedizinisch. Laut DIVI-Intensivregister sind mit Stand Donnerstag, 15 Uhr, von den insgesamt 22 Intensiv-Betten im Neumarkter Klinikum zwar 16 belegt, doch keines mit einem Corona-Patienten. Sechs Intensiv-Betten sind frei.

Die Gesamtzahl der jemals im Landkreis bestätigten Fälle - also inklusiv der 573 genesenen, aber auch der 19 verstorbenen Menschen - stieg auf 636.
15.10.20
Neumarkt: <font color="#FF0000">Elf neue Fälle</font>
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren