Mit Grußkarten helfen


Die Stadtwerke kauften ihre Weihnachtskarten wieder bei der Diakonie
Foto: Sedlatschek
NEUMARKT. Die Neumarkter Stadtwerke kaufen Weihnachtskarten bei der der Neumarkter Diakonie und unterstützen damit Projekt für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Einschränkungen.

Bei einem Besuch überreichte die verantwortliche Projektleiterin Tanja Blomenhofer im Beisein von Diakon Detlef Edelmann rund 200 Weihnachtskarten an Stadtwerke-Geschäftsführer Dominique Kinzkofer.

„Es hat sich bereits zu einer liebgewonnenen Tradition entwickelt, dass wir uns bei unseren Mitarbeitern an Weihnachten mit den handgefertigten Karten der Diakonie bedanken“, sagte Kinzkofer.


Das Grußkartenprojekt der Diakonie startete im Jahr 2009 unter dem Motto „Karten-Vielfalt“. In der Folge entwickelten die Fachkräfte und die beteiligten Besucher neue Motive, vor allem für die Weihnachtszeit.

Mit dem Erwerb der Grußkarten geben Auftraggeber Menschen, die mit psychischen Erkrankungen und Einschränkungen leben, eine Chance ihre Fähigkeiten kreativ zu zeigen. Der Auftrag bringe Stolz, Zufriedenheit und Wertschätzung für die eigene Leistung, hieß es. Dies helfe dabei, den eigenen Gesundheitszustand zu stabilisieren und sich als wertvolles Mitglied in der Gemeinschaft und der Gesellschaft zu erleben.
12.11.20
Neumarkt: Mit Grußkarten helfen
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren