Im "Club der Besten"

NEUMARKT. Das KompetenzZentrum Bau Neumarkt wurde in das wissenschaftliche Netzwerk "kompetenznetze.de" aufgenommen.

Nach dem Durchlaufen eines anspruchsvollen Wettbewerbverfahrens wurde das Neumarkter Kompetenznetz auf Vorschlag der Jury im "Club der Besten" aufgenommen, wie sich das Netzwerk des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ohne falsche Bescheidenheit bezeichnet.

Beim KompetenzZentrum Bau Neumarkt erhofft man sich durch die Aufnahme in den erlauchten Kreis "eine Vielzahl erweiteter Kontaktmöglichkeiten im Bereich Innovations- und Kontaktarbeit für Forschung, Entwicklung und Innovation", hieß es aus Neumarkt.

Neben dem Neumarkter Kompetenzzentrum schafften das Werkstoff-Innovationsnetz Nordbayern (Materialforschung, Nordbayern), das ECPE - European Center for Power Electronics (Energietechnik, Nürnberg), das RiNA - Netzwerk RNA Technologien (Biotechnologie, Berlin) und BioRiver (Biotechnologie, Rheinland) den Sprung in die Runde der 127 ausgewählten Netze aus 18 Innovationsfeldern und 33 Regionen.

kompetenznetze.de bietet als Instrument der Bundesregierung zum internationalen Standortmarketing den Rahmen für einen "gesamthaften Marktauftritt der besten Kompetenznetze in Deutschland", heißt es in einer Presse-Mitteilung. In- und ausländische Kooperationssuchende aus Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung hätten so die Möglichkeit, sich über Ansprechpartner, Kompetenzprofile, Innovationserfolge und Projekte zu informieren.

Das starke Interesse aus dem In- und Ausland beweise, daß sich die Marke kompetenznetze.de auch international als Gütesiegel etabliert habe. Die Internetplattform kompetenznetze.de gehöre zu den meistbesuchten Portalen zum Technologietransfer in Deutschland.

So äußerte sich die Jury zu den Gründen für die Aufnahme des Neumarkter Kompetenzzentrums:

KompetenzZentrum Bau Neumarkt

Die KompetenzZentrum Bau Neumarkt GmbH hat sich in den vergangenen Jahren als intensive Innovationsplattform im regionalen und überregionalen Baumarkt etabliert. Zusammen mit seinen Gesellschafterunternehmen, allesamt Marktführer in ihrem Tätigkeitsfeld, und den Mitgliedern des Fördervereins ist das KompetenzZentrum Bau insbesondere in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Marktkontakt und Marktbeobachtung aktiv.

Als Innovationsdienstleister tritt das KompetenzZentrum Bau in der Rolle des Projektmanagers und Projektsteuerers für Forschungs- und Entwicklungsprojekte / Innovationsprojekte im Baumarkt auf. Unter Einbeziehung regionaler und überregionaler Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen ebenso wie kompetenter Fachexperten aus dem Netzwerk und außerhalb des Netzwerkes werden praxisnahe Pilotprojekte durchgeführt.

Schwerpunkt ist hier die Baulogistik: Die datenbankgestützte Baugeräteverwaltung mit dem "Equipment Information System" vermeidet Papierkrieg und veraltete Geräteinformationen, der Digitale Lieferschein für den Transportbeton mittels PDA-Anbindung des Mitarbeiters vor Ort an die Abwicklung des Betontransportes reduziert den Aufwand für Abrufe und Wareneingänge, die Optimierung logistischer Abläufe im Bauprozess gewährleistet transparente Materialflüsse, das Aufdecken von Kostentreibern, lückenlose Dokumentation der logistischen Prozesse und eine einheitliche Datenverwaltung. Durch die Kommunikation der Projektergebnisse werden für die regionale Entwicklung der ortsansässigen Bauwirtschaft bedeutende Impulse und Initiative generiert.

Der Bereich Personalentwicklung / Mitarbeiterqualifikation ist ein weiteres Geschäftsfeld des KompetenzZentrum Bau. Neben Mitarbeiterschulungen, Fachveranstaltungen, Kompetenzplattform, Hochschularbeit und regionaler Wissensakademie werden vor allem auch alternative und neuartige Formen der Personalentwicklung, Qualifizierung und Fortbildung vorangetrieben. Hierbei ist neben dem Themenbereich E-Learning (Erschließen der Wissensressourcen des eigenen Unternehmens) auch kooperative Personalentwicklung innerhalb des Netzwerkes von großer Bedeutung.

Die neutrale, allseits anerkannte Plattform des KompetenzZentrum Bau wird intensiv genutzt, um gemeinsame Interessen der Netzwerkbeteiligten aus der Region Oberpfalz abzubilden und voranzutreiben. Dies sind vor allem Aktivitäten in den Bereichen gemeinsame Aktivitäten in der Baulogistik, gemeinsame Beschaffungsaktivitäten und gemeinsame Interessenvertretung hinsichtlich Lieferanten und Dienstleistern. Hierzu ist das Kompetenzentrum Bau als Treuhänder und Sachverwalter des Netzwerkes aktiv.


Links zum Thema:
kompetenznetze.de
KompetenzZentrum Bau Neumarkt
09.08.05
Neumarkt: Im "Club der Besten"
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang