Notbremsung verhindert Katastrophe

NEUMARKT. Drei Kinder im Alter von etwa zehn Jahren brachten sich am Samstag-Nachmittag an den Bahngleisen bei Postbauer-Heng in Lebensgefahr.

Ein Lokführer einer S-Bahn konnte zwar mit einer Notbremsung eine Katastrophe verhindern, doch der Vorfall brachte den gesamten Zugverkehr zwischen Neumarkt und Nürnberg durcheinander (wir berichteten).

Bei der Notbremsung der S-Bahn rannten die drei Kinder in Richtung Bahndamm davon und konnten nicht mehr ermittelt werden.

Allerdings wurde eine 17jährige Jugendliche im Zug durch die Vollbremsung leicht verletzt. Der Lokführer erlitt einen Schock und mußte ärztlich versorgt werden.

Auch für Reisende in anderen Zügen hatte der Vorfall teils weigehende Auswirkungen: die Bahnstrecke war für etwa eine Stunde vollständig gesperrt.


Die Neumarkter Polizei wies in dem Zusammenhang eindringlich auf die immensen Gefahrenlagen beim Aufenthalt an Bahnanlagen hingewiesen. Die Gefahren, die beim Betreten von Gleisanlagen und Bahnübergängen bestehen, würden oftmals unterschätzt.

Die Tipps der Polizei: Das unerlaubtes Betreten der Gleisanlagen stellt natürlich auch eine Ordnungswidrigkeit dar und führt zu einem Bußgeld in nicht unerheblicher Höhe.
22.02.21
Neumarkt: Notbremsung verhindert Katastrophe
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren