Infos zum ICE-Werk

NEUMARKT. Dem geplante ICE-Werk zwischen Allersberg, Roth und Pyrbaum würden großflächig Wälder und naturnahe Standorte zum Opfer fallen.

Das erklärten die Grünen in Pyrbaum und kündigten gleichzeitig Infostände an den beiden nächsten Freitagen jeweils von 8 bis 12.30 Uhr auf dem Pyrbaumer Marktplatz an. Dort könne man Fakten und Daten zu den Ausmaßen des Standortes erfahren. Zusätzlich soll es Infos zum Wahlprogramm für die Bundestagswahl und die Möglichkeit zum Austausch für offenen Fragen geben.


Laut Planung wäre für das ICE-Werk ein Gebiet in einer Länge von 3,2 Kilometer und 500 Meter Breite betroffen, dass entspräche etwa der Fläche des halben Nürnberger Flughafens. Allein die überbaute Fläche habe einen Bedarf von etwa 45 Hektar und damit etwa die Größe von 65 Fußballfeldern.

Wertvolle ökologische Flächen gingen verloren, dazu käme eine enorme, permanente Lärmbelästigung und Lichtverschmutzung. Nach Berlin wäre der entstehende Standort der zweitgrößte von insgesamt rund zehn Werken deutschlandweit. Alle bestehenden Werke lägen auf Bahngelände. Ein ICE-Werk, dem großflächig Wälder und naturnahe Standorte zum Opfer fielen wäre ein trauriger Präzedenzfall, hieß es von den Grünen.
08.09.21
Neumarkt: Infos zum ICE-Werk
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren