„Valentin“ mit Zugabe


Der legendäre „Buchbinder Wanninger“ darf natürlich nicht fehlen
Foto: Daniel Mederer
NEUMARKT. Die Neumarkter Schloß-Spiele geben im Rahmen ihrer Reihe „Valentin in der Arena“ am nächsten Sonntag eine Sondervorstellung.

Wegen der großen Nachfrage bei den geplanten Vorstellungen in der Arena auf dem Gelände der Landesgartenschau hat man am 12. September um 15 Uhr einen zusätzlichen Termin geplant. Auch hier ist der Eintritt frei; Spenden sind aber willkommen.


Gespielt werden 13 verschiedene Karl Valentin-Stücke wie zum Beispiel „Am Heuboden“, „Ohrfeigen“, „Der Zirkuskauf“, „Vater und Sohn über den Krieg“, „Im Hutladen“ und natürlich „Buchbinder Wanninger“ – insgesamt dauert eine Vorstellung etwa eine Stunde.

Für Zuschauer gilt die 3-G-Regel, es ist also der Nachweis der Impfung, Genesung oder ein negativer Corona-Test notwendig. Karten können online reserviert werden.
08.09.21
Neumarkt: „Valentin“ mit Zugabe
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren