B299 wird gesperrt

NEUMARKT. Wegen Baumaßnahmen wird ab Mittwoch nächster Woche die Bundesstraße 299 bei Berching für insgesamt rund drei Wochen gesperrt.

Das Staatliche Bauamt Regensburg erneuert dort bis voraussichtlich 14. November die Asphaltbinder- und Deckschicht der Bundesstraße zwischen der Einmündung der Gemeindestraße "An der Bundesstraße" bei Pollanten und der Einmündung der Staatsstraße 2388 bei Berching.

Die Gesamtmaßnahme wird in zwei Bauabschnitten unterteilt, die insgesamt rund drei Wochen vollständig gesperrt sein werden.

Wegen der hohen verkehrlichen Beanspruchung des Asphaltoberbaus, befindet sich die B299 im betroffenen Abschnitt in einem schlechten baulichen Zustand und weist Risse, Unebenheiten und brüchige Stellen auf, hieß es. Um die Verkehrssicherheit auch zukünftig gewährleisten zu können, wird die vorhandene Asphaltbinder- und Deckschicht auf einer Länge von rund 3,7 Kilometer abgefräst und durch einen neuen Asphaltoberbau ersetzt. Die hohe Nutzungsfrequenz des Parkplatzes bei Grubmühle macht auch eine Verstärkung des dortigen Asphaltoberbaus erforderlich, um den gestiegenen Anforderungen aus dem Schwerverkehr gerecht zu werden.


Wegen der vorhandenen Fahrbahnbreite, der Arbeitsschutzvorschriften und mit dem Ziel einer möglichst kurzen Bauzeit wird die Sanierungsmaßnahme der B299 unter Vollsperrung der Bundesstraße durchgeführt werden. Der Verkehr wird dazu während der Bauarbeiten großräumig umgeleitet.

Der erste Bauabschnitt erstreckt sich von der Einmündung der Gemeindeverbindungsstraße „An der Bundesstraße“ bei Pollanten bis zur Einmündung der Staatsstraße 2237. Die von Mühlhausen kommenden Verkehrsteilnehmer werden bei der rund einwöchigen Vollsperrung dieses Abschnitts über die NM 19 bis zum Kreisverkehr mit der St 2237 geführt und anschließend zurück auf die B299 auf Höhe Breitenfurt geleitet. Der Verkehrsstrom aus Pollanten in Fahrtrichtung Berching wird über die NM 2 ebenfalls über die NM 19 und die St 2237 zurück zur B299 geführt.

Im anschließenden zweiten Bauabschnitt zwischen den Einmündungen der Staatsstraßen 2237 und 2388 werden die Verkehrsteilnehmer in Fahrtrichtung Berching über die Kreisstraße NM 19 und die St 2237 bis zur Kreisstraße NM 5 westlich von Sulzkirchen geleitet. Über die NM 5 wird der Verkehr südlich von Höfen auf die St 2388 und anschließend zurück auf die Bundesstraße 299 geleitet. In Gegenrichtung verläuft die Umleitungsführung analog.

Während des zweiten Bauabschnittes muss der Verkehr von Beilngries kommend, mit Fahrtziel Rappersdorf, in Berching auf die NM 3 abgeleitet werden. Über die St 2251 und der NM 13 wird der Verkehr über die NM 2 in Richtung Pollanten geführt. Dem Streckenverlauf nach Pollanten folgend wird der Verkehr über die „Hauptstraße“ nach Wegscheid und von dort über die Johannesstraße nach Rappersdorf geführt. Aus Richtung Mühlhausen kommend, werden die Verkehrsteilnehmer mit Fahrtziel Rappersdorf auf die NM 2 „Hauptstraße“ durch Pollanten und von dort über Wegscheid und der Johannesstraße nach Rappersdorf geleitet.

Das Auftragsvolumen beträgt rund 1,35 Millionen Euro. Kostenträger der Maßnahme ist die Bundesrepublik Deutschland.
13.10.21
Neumarkt: B299 wird gesperrt
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren