Silber für Alois Karl


Staatsminister Günther Beckstein (r.) überreichte MdB Alois Karl
im Innenministerium die Kommunale Verdienstmedaille.
NEUMARKT. Als eine von 17 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens erhielt der Stimmkreisabgeordnete für Amberg-Sulzbach-Neumarkt und frühere Oberbürgermeister Alois Karl die Kommunale Verdienstmedaille in Silber.

Innenminister Dr. Günther Beckstein, der die Ordensverleihung in München vornahm, würdigte in seiner Laudatio ausführlich die Leistungen des Neumarkters.

Alois Karl habe in den Jahren als Oberbürgermeister viele zukunftsweisende Projekte auf den Weg gebracht. Hervorzuheben sei besonders die gelungene und erfolgreiche Landesgartenschau im Jahr 2000, die in Rekordzeit auf die Beine gestellt werden musste, weil Neumarkt für einen anderen Bewerber kurzfristig eingesprungen war. Die damals errichteten Anlagen, wie z.B. sieben neue Kinderspielplätze, der Hildegard-von-Bingen-Garten und renaturierte Gewässerlandschaften, bereicherten nun die Stadt. Mit der Altstadtsanierung und verkehrsberuhigenden Maßnahmen wurde die Attraktivität der Stadt Neumarkt ebenfalls erheblich gesteigert, begründete Bayerns Innenminister Günther Beckstein die Verleihung.

Auch kulturell sei die Stadt wesentlich aufgewertet worden: Die Stadtbücherei, die Säle der Residenz und das Stadtmuseum seien saniert, das Museum "Lothar Fischer" geschaffen worden. Zahlreiche Veranstaltungsreihen, wie das Altstadtfest, der "Sommer im Park" und "Kleinkunst in der Residenz" seien von Alois Karl ins Leben gerufen worden. Im Schulwesen sei ein neues Schulkonzept umgesetzt und es fast alle Schulen neu gebaut oder aufwändig saniert worden. Mit der Schaffung eines gut funktionierenden Stadtbussystems mit Integration in den VGN und den RVV sei die notwendige Anbindung an größere Wirtschaftsräume erreicht worden.

Als ehemaligem Vorsitzenden des Kreisjugendrings lag Karl besonders die Jugendarbeit am Herzen, sagte Beckstein. Er habe ein personell und finanziell gut ausgestattetes Jugendbüro geschaffen, das sich auch um die Randgruppen der Jugendlichen kümmere. Unter seiner Führung seien im Stadtgebiet mehrere Plätze für Jugendliche, wie die Inline-Bahn, Basketballplätze oder die Streethockeybahn und vereinsgeführte, aber auch kommunale Jugendräume entstanden. Auch für die Senioren sei das Angebot deutlich ausgeweitet worden. "So entstand unter seiner Führung ein Haus für Betreutes Wohnen mit Tagespflege und das BRK-Seniorenheim; ferner wurden weitere Angebote für Senioren ins Leben gerufen", so Günther Beckstein weiter.

Beckstein: "In Zahlen ausgedrückt hatte Neumarkt während der 15 Jahre Amtszeit von Alois Karl bei einer Investitionssumme von 430 Millionen Euro den übernommenen Schuldenstand halbiert und die Rücklagen verdoppelt. Die solide Finanzwirtschaft verschaffte der Stadt Neumarkt eine der niedrigsten Schuldenstände vergleichbarer Städte und ein solides Rücklagenpolster."

Mit der Medaille werden Persönlichkeiten geehrt, die sich im besonderen Maße um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht haben.
18.07.06
Neumarkt: Silber für Alois Karl
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren