Sattelzugfahrer flüchtete

+++ Eilt +++

NEUMARKT. Die Polizei sucht nach einem Sattelzugfahrer, der am Dienstag-Mittag in Mühlhausen einen Radler anfuhr und schwer verletzte!

Nach ersten Informationen passierte der tragische Unfall um 11.45 Uhr auf der Bundesstraße 299 in der Ortsdurchfahrt von Mühlhausen. Ein Radfahrer wurde von einem Sattelzug erfaßt und erlitt dabei schwerste Verletzungen.

Der Fahrer des Sattelzuges flüchtete mit seinem schweren Gefährt und wird derzeit von der Polizei mit großem Aufwand gesucht.

Gleichzeitig bittet die Neumarkter Polizei die Bevölkerung um Mithilfe: Wer den Unfall beobachtet hat oder Hinweise zu dem Sattelzug geben kann, soll sich unter Telefon 09181/4885120 melden.

Nähere Angaben zu dem Unfall konnte die Polizei noch nicht machen. So war am Dienstag-Mittag weder die Fahrtrichtungen des Radfahrers noch des Sattelzug bekannt. Auch zur Fluchtrichtung des Lastwagens hat die Polizei noch keine Anhaltspunkte.

Auch zum Unfallopfer lagen am Mittag noch keine Informationen vor, außer daß der Mann "schwerste" Verletzungen erlitten hat. Diese Formulierung ist bei der Polizei üblich, wenn direkte Lebensgefahr besteht.

neumarktonline wird weiter berichten.

Aktualisierung:

Ersthelfer melden !

Neben Augenzeugen des Unfalls sollen sich auch Ersthelfer dringend melden, hieß es am Dienstag-Nachmittag ergänzend von der Polizei.

Polizei-Pressesprecher Manfred Schiegl teilte mit, daß offenbar mehrere Personen an der Unfallstelle erste Hilfe geleistet haben. Die Namen der Helfer sind der Polizei noch nicht bekannt.

Da sie wertvolle Zeugen sein könne, werden die Helfer dringend gebeten, sich umgehend bei der Polizei zu melden (Telefon 09181/4885120).
Am Nachmittag teilte die Polizei mit, daß es sich bei dem Opfer um einen 66jährigen Mann aus Mühlhausen handelt. Der Radfahrer wurde mit schwersten Verletzungen von einem Rettungshubschrauber ins Uni-Klinikum nach Erlangen geflogen und befindet sich noch in Lebensgefahr.

Die groß angelegte Fahndung nach dem Lastwagen führte bisher noch nicht zum Erfolg. Wie ein Polizeisprecher gegenüber neumarktonline sagte, handelt es sich entweder um einen Sattelzug oder um einen Lastwagen mit Anhänger, der seitlich nur Bordwände (keinen Kastenaufbau, keine Plane) aufweist. Die wenigen Augenzeugen des Unfalls sind sich bei bei diesem Punkt nicht völlig klar.

Es sei auch durchaus möglich, daß der Lastwagen keine Unfallspuren aufweist, sagte der Polizeisprecher. Man könne derzeit auch nicht ausschließen, daß der Lastwagenfahrer den Unfall vielleicht gar nicht bemerkt hat.

Der Lastwagen war gegen 11.45 Uhr auf der B 299 in Mühlhausen offenbar in Richtung Neumarkt unterwegs, als der 66jährige Radfahrer aus der Bachhauser Straße kommend in die Bundesstraße einbiegen wollte.

Die Unfallstelle ist derzeit noch gesperrt, es wird örtlich umgeleitet.

In die Ermittlungen ist neben einem Gutachter auch eine spezielle Arbeitsgruppe der Polizeidirektion Regensburg eingebunden. Unfallfluchtfahnder der Verkehrspolizei aus Regensburg und Spurenfachleute des kriminalpolizeilichen Erkennungsdienstes unterstützen die Neumarkter Polizeiinspektion.

Die Polizei bittet die Bevölkerung auch weiterhin um Mithilfe. Augenzeugen des Unfall oder Bürger, die im Unfallzeitraum einen in Frage kommenden Lkw in Mühlhausen oder entlang der B 299 gesehen oder möglicherweise überholt haben, oder sonstige Hinweise auf ein entsprechendes Fahrzeug geben können, das in der Region unterwegs war, sollen sich unter 09181/4885120 melden.

Aktualisierung: Die Ortsdurchfahrt wurde gegen 16.15 Uhr wieder freigegeben.
10.10.06
Neumarkt: <font color="#FF0000">Sattelzugfahrer flüchtete</font>
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren