"Direkter Dialog"


Von Zwei- und Vierbeinern wurde der Oberbürgermeister im
Tierheim begrüßt.
NEUMARKT. Die Stadt Neumarkt sicherte dem Tierheim Unterstützung beim Bau eines Auslauf-Geländes für Hunde zu.

Oberbürgermeister Thomas Thumann besuchte am Donnerstag zusammen mit Leitendem Verwaltungsdirektor Josef Graf und Stadtbaumeister Rudolf Müller-Tribbensee das Tierheim in der Langen Gasse besucht.

Die Vorsitzende Waltraud Fuchs begrüßte die Gäste. Sie freue sich sehr, "den Hausherrn" willkommen heißen zu können.

Anlass des Besuchs waren zum einen das Bestehen des Tierheims an diesem Standort seit zehn Jahren, zum anderen die aktuellen Anliegen des Tierschutzvereins. Für das Vorhaben einer Erweiterung zugunsten von umzäunten Ausläufen mit Unterstellhäuschen sicherte Thumann die Unterstützung der Stadt zu. Er gehe davon aus, dass man wie im Vorjahr bei der Katzen-Quarantänestation auch hier wieder durch eine enge Abstimmung untereinander zu einer guten Lösung kommen werde. Für ihn sei es wichtig, dass man die weiteren Schritte nun gemeinsam entwickle und eine viele Jahre stabile, wertbeständige Erweiterung schaffe.

Oberbürgermeister Thumann und Waltraud Fuchs erinnerten beide daran, dass die Stadt das Tierheim 1996 für 1,6 Millionen DM errichtet hatte. Es galt damals als das größte und schönste Tierheim in der Oberpfalz. Derzeit befinden sich laut Geschäftsführer Gerhard Fuchs 78 Katzen, 25 Hunde und 16 Kleintiere im Tierheim. Damit ist das Platzangebot schon wieder knapp geworden.

Deshalb will der Tierschutzverein Ausläufe für Hunde errichten, die gemeinsam im Rudel untergebracht werden können. Dies sei auch laut Tierschutzgesetz ausdrücklich so gewollt.

Im Hinblick auf die geplanten Ausläufe mit entsprechenden Zäunen und Unterstellhäuschen und den ebenfalls geplanten Carport sicherte Oberbürgermeister Thumann die Unterstützung der Stadt zu. Das Bauamt werde sich dazu um eine detaillierte Planung und um eine ansprechende, dem Gesamtgelände angepasste Gestaltung bemühen. Dazu soll eine enge Abstimmung mit dem Tierschutzverein erfolgen. Auch im Hinblick auf die Anschaffung eines dringend nötigen Fahrzeugs will Oberbürgermeister Thumann vermittelnd tätig werden.

Für die Zukunft war man sich einig, dass eine enge Zusammenarbeit wichtig und der direkte Dialog förderlich seien. Die Stadt, so Oberbürgermeister Thumann, sei dankbar für die Arbeit, die von den Mitgliedern des Tierschutzvereins ehrenamtlich und mit viel Engagement geleistet wird. Der Vorschlag von Dr. Herbert Stauss, dem Leiter des Veterinäramtes, nach einem jährlichen Treffen zum Austausch wurde positiv aufgenommen.

Besucher können das Tierheim und die Tiere von Donnerstag bis Sonntag und am Montag jeweils von 15.30 bis 17.30 Uhr besichtigen. Auch "Gassigeher" für die Hunde sind willkommen, täglich 14.30 bis 15.30 Uhr. Auskünfte gibt es unter der Telefonnummer 22862.
23.11.06
Neumarkt: "Direkter Dialog"
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren