Für 25 Jahre vermietet


Die Sportarena Varazdin erlebt derzeit mit der Handball-WM ihre Feuertaufe.
Fotos: Max Bögl Bauservice

Die Anlage liegt direkt neben der Drau
NEUMARKT. Die derzeit laufende Handball-WM in Kroatien findet in einer von der Firmengruppe Bögl als PPP-Projekt gebauten Halle statt.

Kroatien im Handball-Fieber: Vom 16. Januar bis 1. Februar kämpfen 24 Nationen in dem südosteuropäischen Land um die WM-Krone. Mit dabei auch Titelverteidiger Deutschland, der seine fünf Vorrundenspiele in der neuen Sporthalle in Varazdin austrägt.

Die multifunktionale Arena ist das erste erfolgreiche PPP-Projekt der Firmengruppe Max Bögl im Ausland und zugleich eines der größten Projekte, die in Kroatien im Rahmen einer Public Privat Partnership realisiert wurden.

Auch wenn das Team um Bundestrainer Heiner Brand bei der 21. Handball-Weltmeisterschaft nicht als Topfavorit gilt, so verwandeln bei jedem Spiel der deutschen Mannschaft rund 5.000 Fans die Städtische Sporthalle Varazdin – so der offizielle Name – in einen wahren Hexenkessel.

Mit für Begeisterung unter den Zuschauern wie auch Spielern sorgte indirekt die Firmengruppe Max Bögl, die mit dem Bau der modernen Sportarena den Grundstein für spannende Begegnungen in der 50.000-Einwohner Stadt gelegt hat.

Offiziell eröffnet wurde die Multifunktionshalle Varazdin nach 17monatiger Bauzeit – inklusive der Genehmigungsphase – Anfang Dezember 2008 im Beisein des kroatischen Finanzministers Ivan Suker sowie weiterer hochrangiger Politiker und Sportler.

Mit maßgeblicher Unterstützung der Max Bögl Projektentwicklung erhielt die Neumarkter Firmengruppe zusammen mit ihrer kroatischen Tochter Max Bögl-Thenobeton d.o.o. den Auftrag für Planung, Bau, Finanzierung und Betrieb der Halle. Das Bauvolumen lag im zweistelligen Millionenbereich.

Die multifunktionale Sportarena befindet sich am Stadtrand von Varazdin in einmaliger Umgebung mitten in einem Waldgebiet am Flussufer der Drava (Drau). Die bis zu 5000 Zuschauer fassende Arena mit separater Trainingshalle, modernem Pressezentrum und großzügigen VIP-Logen entstand vordergründig für die Austragung der Handball-Weltmeisterschaft 2009 in Kroatien.

Neben einer Kegelanlage mit sechs Bahnen und weiteren Sportanlagen für Tennis, Basketball, Fußball und Beachvolleyball beinhaltet der rund 120 Mal 90 Meter große Hallenbau auch Restaurants und Cafés sowie einen modernen Reha-, Fitness- und Wellnessbereich.

Im Anschluss an das internationale Handball-Turnier wird der Komplex für Sportveranstaltungen, Kultur, Konzerte und viele andere Veranstaltungen vermarktet, um zusätzlich zur Miete neue Einnahmen zu generieren. Der Mietvertrag, den die Stadt Varazdin mit der Betreibergesellschaft Max Bögl Tehnobeton geschlossen hat, läuft über 25 Jahre. Während der Laufzeit trägt die kroatische Tochter zusätzlich zu den Baukosten auch die Kosten für Reparatur, Wartung, Unterhalt und Betrieb. Nach Ablauf des Vertrages geht die Halle in den Besitz der Kommune über.
21.01.09
Neumarkt: Für 25 Jahre vermietet
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren