Hitler-Attentäter geehrt

NEUMARKT. Die Gemeinde Berg benennt nach einem einstimmigen Gemeinderatsbeschluß eine Strasse nach dem Hitler-Attentäter Georg Elser.

Man folgte damit ohne Gegenstimme dem Vorschlag von Bürgermeister Helmut Himmler, die demnächst zu bauende Seitenstrasse der Ortsdurchfahrt von Berg und damit der Staatsstrasse 2240 nach Georg Elser zu benennen.

Damit – so Himmler in seiner vorausgegangenen Begründung - "ehren wir die Person Elser und setzen ihm in unserer Gemeinde ein ehrendes Gedenken". Gemeinhin würden aus dem NS-Widerstand Adelige, hohe Militärs, Vertreter der Kirchen, Gewerkschaften, Parteien und des Besitz- oder Bildungsbürgertums hervorgehoben, nicht aber die "ganz einfachen Leute aus dem Volk". Dazu habe Georg Elser gehört.

Auch die Stellvertreter Himmlers, Georg Späth und Richard Feihl, befürworteten in ihren Redebeiträgen den Vorschlag. Der Sophie-Scholl-Platz und auch der angrenzende kleine Park wurden bereits nach der Widerstandskämpferin der "Weißen Rose" benannt.
12.06.10
Neumarkt: Hitler-Attentäter geehrt
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren