Friedhof gepflegt


Mitglieder des deutsch-amerikanischen "Kontakt"-Clubs bei der Arbeit


Der sogenannte "Polenfriedhof" macht wieder ein gepflegten
Eindruck
NEUMARKT. 17 Mitglieder des deutsch-amerikanischen "Kontakt"-Clubs in Hohenfels pflegten im Truppenübungsplatz den sogenannten "Polenfriedhof".

Die Anlage und die Bezeichnung stammt noch aus dem Zweiten Weltkrieg: hier wurden aus dem Kriegsgefangenenlager im Truppenübungsplatz Hohenfels die Verstorbenen polnischer Herkunft begraben.

Hüfthoch war zum Teil das Gras, als die "Kontakter" sich entschlossen, hier mal "Hand anzulegen". Mit Balkenmäher, Rasenmäher, Heugabel und Rechen ging es an die Arbeit. Zur Mittagspause brachten Kommandeur Oberst Spiszer und seine Melissa Wurstsemmeln und Getraenke für die fleissigen Helfer.
Am Nachmittag war alles fertig und die Vereinsmitglieder konnten durchgeschwitzt auf ihr Tagwerk schauen. Die Besucher des Truppenübungsplatzes Hohenfels finden wieder einen gepflegten Friedhof vor.
20.09.10
Neumarkt: Friedhof gepflegt
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren