"Kreisel an Obi-Kreuzung"

NEUMARKT. Die SPD-Stadtratsfraktion beantragt mit Hinweis auf eine ganze Reihe von teils schweren Unfällen einen Kreisverkehr an der Obi-Kreuzung.

Schon beim Bau des Klebl-Geschäftszentrums hatte die SPD einen solchen Kreisel ins Gespräch gebracht, erinnerte Fraktionsvorsitzende Gertrud Heßlinger, die jetzt den schriftlichen Antrag im Neumarkter Rathaus ablieferte.

Alleine in den vergangenen fünf Wochen hätten sich an der OBI-Kreuzung mindestens fünf zum Teil schwerste Unfälle ereignet, sagte Heßlinger. Deshalb sehe man es "als unsere Pflicht, die Verkehrsführung an dieser Kreuzung erneut zum Thema zu machen".

Die Verkehrssicherheit insbesondere auch für Fußgänger und Radfahrer müsse erhöht werden. Ende November hatte bei einem besonders tragischen Unfall eine 50jährige Radfahrerin tödliche Verletzungen erlitten (wir berichteten mehrfach)

In einem zweiten Antrag forderte die SPD die Errichtung eines Bushäuschens an der Haltestelle Klebl-Bauzentrum, stadtauswärts in Richtung Stauf und Woffenbach. Gerade ältere Bürger, die im Klebl-Geschäftszentrums ihre Einkäufe erledigen, sollten im Trocknen auf ihren Stadtbus warten können.
13.01.12
Neumarkt: "Kreisel an Obi-Kreuzung"

Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren