Letzte Ruhe unter Bäumen


Eugen Steger, Tanja Kürzinger, Heinrich Zuckschwert und Steinmetz Andreas Götz stellten die Stele vor

NEUMARKT. Eine letzte Ruhestätte im Schatten von Bäumen ist nun auch in Holzheim möglich. Im Friedhof wurde jetzt eine Stele vorgestellt.

An der 2,4 Meter hohen Stele aus Granit können Inschriften von bis zu 64 Verstorbenen verewigt werden, hieß es am Donnerstag, als sie Tanja Kürzinger und Eugen Steger vom Standesamt, Stadtrat Heinrich Zuckschwert und Steinmetz Andreas Götz vorstellten.

Gemäß Satzung soll zukünftig in allen Friedhöfen mit Ausnahme des alten Friedhofs Pölling die sogenannte "Baumbestattung" möglich sein. Nach Labersricht/Wolfstein, dem Stadtfriedhof in der Regensburger Straße und dem Friedhof Stauf sollten nun auch in Holzheim die Voraussetzungen dafür geschaffen werden.

Der Baum neben der Stele fehlt in Holzheim übrigens noch; er soll im Frühjahr gepflanzt werden. Die Kosten für die Stele liegen bei rund 5000 Euro.
19.01.12
Neumarkt: Letzte Ruhe unter Bäumen

Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren