Hunde wurden "bestochen"

NEUMARKT. Neumarkter Polizisten köderten zwei auf der Obi-Kreuzung herumlaufende Hunde mit Rindfleisch aus einem nahen Restaurant.

Die beiden Huskys hatten an der gefährlichen Kreuzung in der Nacht zum Freitag erheblich den Verkehr gefährdet und sich anfangs gegenüber den Polizisten überhaupt nicht zutraulich gezeigt. Nach der "Bestechung" mit Rindfleisch wollten sie allerdings kaum mehr von der Seite ihrer neuen Freunde weichen, hieß es.

Gegen 21 Uhr gingen bei der Polizeiinspektion mehrere Mitteilungen ein, dass auf der B299 im Bereich der Obi-Kreuzung zwei Huskys auf der Fahrbahn umherlaufen. Die Hunde konnten zunächst durch die Besatzung zweier Streifenwagen "eingekesselt" werden. Allerdings wollten die Hunde immer wieder weglaufen.

Deshalb wurde aus einem nahegelegenen Restaurant Rindfleisch organisiert. Als die Hunde vom Fleisch gekostet hatten, war es eine Spielerei, sie ins Neumarkter Tierheim zu bringen.

Kurz darauf meldete sich der Hundebesitzer. Er holte seine Tiere wieder aus dem Heim ab. Sie waren etwa zwei Stunden zuvor im Freystädter Ortsteil Großthundorf ausgebüxt und die etwa zwölf Kilometer weite Strecke nach Neumarkt gelaufen. Der Besitzer hatte zuvor ergebnislos die Umgebung von Freystadt abgesucht.
20.01.12
Neumarkt: Hunde wurden "bestochen"

Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren