Hart gekämpft


Bei der Deutschen U10_Mannschaftsmeisterschaften: Lorenz Schilay, Paul Neppert, Maria Schilay und Johannes Hierl (v.l.)

NEUMARKT. Zum ersten Mal in seiner Geschichte schickte der Neumarkter Schachklub eine Mannschaft bei einer Deutschen Meisterschaft ins Rennen.

Für die mit Spannung erwartete Premiere sorgten nun Lorenz Schilay, Paul Neppert, Maria Schilay und Johannes Hierl bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft in der Alterklasse U10 in Lüdenscheid. Das junge Neumarkter Team sollte ohne konkrete Zielvorstellungen das Erlebnis genießen, an einer derartigen Meisterschaft teilnehmen zu können.

Gleich in der ersten Runde bekam man es mit einem der Favoriten zu tun, dem Setzlistenzweiten SK BS Paderborn I. Obwohl man lange gut mithalten konnte, setzte sich am Ende der Favorit mit 3:1 durch. Einzig Lorenz Schilay konnte seinen Gegner in der längsten Partie des Tages niederringen. In der zweiten Runde traf man dafür in Caissa Kassel auf einen Gegner auf Augenhöhe. Lorenz Schilay sorgte schnell für die Führung, doch Schwester Maria musste eine Niederlage hinnehmen. Die Entscheidung fiel als Paul Neppert eine Variante falsch herum spielte und so eine Figur einbüßte anstatt eine zu gewinnen. Johannes Hierl kämpfte lange, musste am Ende jedoch ein Remis annehmen wodurch die 1,5:2,5 Niederlage besiegelt war.

Auch am zweiten Turniertag wollte der Knoten lange einfach nicht aufgehen, dabei hatte man in jedem Wettkampf aussichtsreiche Positionen, nutzte die sich bietenden Chancen aber nicht konsequent genug aus. So musste man sich dem SK Endingen I mit 1:3 und dem SF Paderborn 2000 mit 1,5:2,5 jeweils unglücklich geschlagen geben. In der fünften Runde gab es dann endlich den ersehnten "Dreier" dank eines 3:1 Erfolgs über die SF Berghofen-Hörde.

Beflügelt vom ersten Erfolg ging man in den dritten Wettkampftag und ließ gegen den Lübecker SV von 1873 II einen weiteren 3:1-Sieg folgen. Lorenz und Maria Schilay hatten ihre Kontrahenten jederzeit im Griff und gewannen früh ihre Partien. Nach der unglücklichen Niederlage von Johannes Hierl avancierte Paul Neppert zum Matchwinner. Er konterte den letzten Angriffsversuch seines Gegenübers cool und setzte selbst matt.

In der letzten Runde brachten Lorenz Schilay und Paul Neppert die Neumarkter gegen den SK Endingen II früh in Führung. Doch trotz harten Kampfes von Johannes Hierl und Maria Schilay mussten sich am Ende beide geschlagen geben, wodurch die Gegner zum 2:2 ausgleichen konnten.

Damit belegte der Neumarkter Nachwuchs unter den 26 teilnehmenden Mannschaften am Ende Platz 20. Da es im Mittelfeld sehr eng zuging wäre man schon mit einem Sieg mehr in der oberen Tabellenhälfte gelandet, was angesichts der Partieverläufe durchaus drin gewesen wäre. Aber auch so durften die Vier stolz auf ihre Leistung sein.

Eine besondere Auszeichnung durfte bei der Siegerehrung Lorenz Schilay entgegennehmen. Er hatte alle sieben Partien gewinnen können und wurde als bester Spieler des Turniers geehrt.

Endstand:
1. Aufbau Elbe Magdeburg 19
2. Lübecker SV von 1873 I 17
3. Gütersloher SV 17
4. Karlsruher SF 16
5. SK BS Paderborn I 16
20. SK Neumarkt 12
30.01.12
Neumarkt: Hart gekämpft

Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren