Kreisverkehr kommt


Bei Unterölsbach ist ein Kreisverkehr geplant

NEUMARKT. Der Kreisverkehr Unterölsbach wird gebaut und die Ortsumfahrung Oberölsbach ist in Vorbereitung, hieß es von der Gemeinde Berg.

Überörtliche Planungen der in der Zukunft benötigten Verkehrsinfrastruktur erfordern - so Bürgermeister Helmut Himmler - einen Vorlauf von mehreren Jahren, zum Beispiel die Ortsumfahrung von Berg. Sehr rasch werde es jetzt aber mit einem anderen wichtigen Verkehrsprojekt in der Gemeinde Berg vorangehen. Vor Jahren hat Gemeinderat Hannes Stepper die Notwendigkeit eines sicheren Kreisverkehrs an der Kreuzung der Staatsstraße 2240 – Kreisstraße NM 9 sowie der Gemeindestraße nach Unterölsbach thematisiert. Nach vielen Abstimmungsgesprächen und Befürwortung im Gemeinderat gab es nach Angaben der Gemeinde lange Zeit keine nennenswerte Unterstützung von Seiten des Staates, bis der Landkreis Neumarkt das Projekt an sich gezogen hat.

Inzwischen wird der Kreisverkehr bereits geplant und auch das Staatliche Bauamt, die Regierung der Oberpfalz und die Oberste Baubehörde in München haben grünes Licht gegeben - einschließlich der anteiligen Finanzierung. Die Unfalläufigkeit hat sich an der schon immer gefährlichen Kreuzung in den letzten Jahren deutlich gesteigert, Die Gemeinde Berg und der Landkreis Neumarkt wollen das Projekt 2013/2014 umsetzen und sind auch bereit, ihren Anteil der Projektfinanzierung zu leisten. Dazu wird der Gemeinderat – wenn die Planung mit Kostenberechnung vorliegt – noch die erforderlichen Beschlüsse fassen.

In einem zweiten Schritt – da bleibt es bei der klaren Zielsetzung der Gemeinde – soll dann 2014 oder 2015 die Ortsumfahrung von Oberölsbach als Kreisstraße mit einem parallelen Trassenverlauf zur Autobahn gebaut werden. Auch diesbezüglich sehe es sehr gut aus und die Kommune könne sich auf das Engagement des Landkreises verlassen.

Nach Abschluss dieser zwei Verkehrsprojekte im Bereich Ober- und Unterölsbach wird nach Einschätzung des Bürgermeisters die Verkehrssicherheit – auch für Fußgänger und Radfahrer – wesentlich verbessert und den mit Verkehr am schlimmsten geplagten Ort Oberölsbach erheblich entlasten. Schließlich sei der Ort durch die Autobahn, die Staatsstraße sowie die Kreisstraße regelrecht zerschnitten und mit Verkehrslärm enorm belastet.

Der gesamte Schwerlastverkehr werde in absehbarer Zeit von der Kreisstraße NM 8 von Sindlbach über die Spange Oberölsbach - Kreisverkehr Unterölsbach zur Autobahnauffahrt Oberölsbach bei der Klostermühle geführt. Die jetzige Kreisstraße in Oberölsbach wird dann zur Ortsstraße abgestuft und für den LKW-Verkehr gesperrt.
02.07.12
Neumarkt: Kreisverkehr kommt
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren