Geld für Familien


Spielplatzfest in der Gemeinde Berg
NEUMARKT. Auf eine willkommene Zuwendung der Gemeinde dürfen sich in den nächsten Tagen die Eltern von 61 Vorschulkindern in Berg freuen.

Im Zuge der kommunalen Familienförderung übernimmt die Gemeinde Berg seit 2009 die Elternbeiträge für das letzte Kindergartenjahr aller Kinder mit Hauptwohnsitz in Berg und damit auch für Kinder, die etwa in Nürnberg oder Altdorf eine Kindertagestätte besuchen.

Bürgermeister Helmut Himmler teilt mit, dass die von den Eltern am Ende des vergangenen Kindergartenjahres beantragten Kosten demnächst auf den Konten der Erziehungsberechtigten gutgeschrieben werden. Die Gemeinde Berg zahlt ab dem Kindergartenjahr 2009-2010 für das Jahr vor der Einschulung den Elternbeitrag für eine tägliche Buchungszeit von vier bis fünf Stunden, das sind 68 Euro pro Monat.

Insgesamt wird an die Eltern der Kindergartenkinder ein Betrag in Höhe von 49.776 Euro ausgezahlt, nachdem auf den Anträgen der Eltern von den fünf Berger Kindergärten der zeitliche Umfang der Betreuung bestätigt worden war. Im Oktober 2011 waren es noch 48.144 Euro.

Himmler sieht die beschlossene Förderung als "klares Signal an Kinder und Familien" im Sinne einer familien- und kinderfreundlichen Kommune. Er würde sehr gerne noch mehr Zahlungsanweisungen unterschreiben, sofern wieder die Geburtenraten zur Zeit der Jahrtausendwende erreicht würden, als in Berg pro Jahr zwischen 110 und 120 Kinder geboren wurden.

In einigen Bundesländern sei der Besuch vorschulischer Einrichtungen bereits kostenfrei geregelt. In Bayern hingegen habe die Staatsregierung im Koalitionsvertrag zwar das kostenfreie letzte Kindergartenjahr festgeschrieben, umgesetzt werde dieses Ziel teilweise aber erst seit September 2012, denn der Freistaat fördert jetzt das letzte Jahr vor der Einschulung mit 50 Euro pro Monat.

Insofern sei die Gemeinde Berg im Vorgriff auf in Aussicht gestellte staatliche Leistungen und im Sinne der Familien in Vorleistung gegangen. Die im Gemeindehaushalt jetzt frei werdenden Gelder werden bereits in die beträchtlich ausgeweiteten Angebote der Ganztagsbetreuung an den Schulen in Berg und Sindlbach sowie in die Ferienbetreuung von Schulkindern investiert. Die Gemeinde Berg weist im Landkreis Neumarkt die höchste Kinder-Betreuungsrate im Alter von bis zu zehn Jahren aus.
07.10.12
Neumarkt: Geld für Familien
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren