Eishockey-Krimi gewonnen

NEUMARKT. Nach einem bis zur letzten Sekunde packenden Eishockeykrimi gewannen die Neumarkt Eagles mit 3:2 auch ihr zweites Saisonspiel in der Nürnberger-Eishockey-Hobby-Liga (NEHL) gegen die Nürnberg Trashers. Damit stehen sie mit nun sechs Punkten aus zwei Spielen an der Tabellenspitze.

Das Spiel begann eigentlich, wie zuletzt auch gegen die Penalty Devil Ducks, ziemlich verheißungsvoll für die Adler. Denn es war noch nicht einmal eine Minute gespielt und die Neumarkter Kufencracks lagen bereits mit 1:0 in Führung. Nach einem Bullygewinn durch Martin Steinbach kam der Puck zu Thomas Humpmayer und dieser überwand den Torhüter der Nürnberg Trashers mit einem gekonnten Handgelenkschuss. Doch wer dachte, dass diese Führung den Adler mehr Sicherheit verleiht, sah sich getäuscht. Man verlor völlig den roten Faden und die Gastgeber erspielten sich zahlreiche gute Tormöglichkeiten. Folgerichtig erzielte kurz vor Drittelende Alexey Fedoseev den Ausgleich für die Nürnberger.

Zu Beginn des zweiten Drittels konnten die Adler das Spiel dann wieder etwas ausgeglichener gestalten und es gab auf beiden Seiten zahlreiche Torchancen, um in Führung zu gehen. Doch die an diesem Nachmittag glänzend agierenden Torhüter Michael Dresel auf Seiten der Trashers und Alexander Fuchs auf Seiten der Adler waren nicht zu überwinden - bis sich der Neumarkter Spielertrainer Sebastian Schauer kurz vor Drittelende ein Herz nahm. Schauer erkämpfte sich im eigenen Drittel die Scheibe, umkurvte sowohl die gegnerischen Feldspieler als auch den Torhüter und schob eine Minuten vor der Pausensirene noch zur glücklichen Führung ein.

Um die erneute Führung nicht gleich wieder zu verlieren versuchte man im letzten Spielabschnitt erst einmal hinten sicher zu stehen, um dann noch den ein oder anderen Konter zu fahren und somit das Spiel endgültig für sich zu entscheiden. Doch dieses Vorhaben sollte gleich zu Beginn des dritten Drittels zunichte gemacht werden. Denn nach einer Unaufmerksamkeit in der Neumarkter Hintermannschaft erzielte Sebastian Rausch auf Vorlage von Roland Purucker den Ausgleich für die Nürnberger. Aber kurz vor Schluss, beide Mannschaften schienen sich schon mit der Punkteteilung zufrieden zu geben, gelang den Adlern doch noch der viel umjubelte Siegtreffer. Benedikt Schreiber, erzielte nach Vorlage von Schauer mit einem überlegten Schlenzer in den Torwinkel das Gamewinning Goal für seine Farben.

Jetzt haben die Eagles erst einmal drei Wochenenden frei bevor für sie das nächste NEHL-Spiel auf dem Plan steht. Dann kommt es am 2. Dezember in Neumarkt zum Duell mit einem der diesjährigen Titelfavoriten, den Frankonia Flames aus Nürnberg.
13.11.12
Neumarkt: Eishockey-Krimi gewonnen
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren