Organspenden "(k)ein Thema"


Bei der Katholische Erwachsenenbildung wurde die Reihe
"Zeitzeichen" vorgestellt
NEUMARKT. "Brennenden Fragen der Gegenwart" will die Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Neumarkt mit ihrer Reihe "Zeitzeichen" nachgehen.

"Bei unserer Themenwahl geht es uns darum, Zeichen der Zeit zu erkennen und den Menschen Orientierung zu bieten", sagte KEB-Geschäftsführer Jochen Sievers.

Beim ersten Vortrag am 15. April mit dem Thema "Organspende – (k)ein Thema" referieren ein Neumarkter Arzt und ein Moraltheologe.

Die Frage, was nach dem Tod mit dem eigenen Körper geschehen soll, würden die meisten Menschen gern verdrängen. Doch seit der Aktualisierung des Transplantationsgesetzes wird jeder Bürger ab 16 Jahren regelmäßig mit dieser Frage konfrontiert. Vor dem Hintergrund der an mehreren deutschen Kliniken aufgedeckten Fehler bei der Vergabe von Spenderorganen ist die Verunsicherung größer als je zuvor. Gleichzeitig sterben täglich Patienten, die verzweifelt auf ein gesundes Organ gehofft hatten.

Die KEB nähert sich in ihrer Vortragsreihe "Zeitzeichen" der Antwort bewusst von zwei Seiten: von der medizinischen und von der ethischen. Referenten sind Dr. Josef Wopperer, Ärztlicher Leiter des KfH-Nierenzentrums am Klinikum Neumarkt, Dr. Götz Gerresheim, Transplantationsbeauftragter des Klinikums, und der Moraltheologe Prof. Dr. Antonellus Elsässer.

Das Neumarkter Klinikum hatte 2012 den Bayerischen Organspendepreis erhalten, eine gemeinsame Auszeichnung des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit und der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO). Damit wurden das außergewöhnlich große Engagement aller Verantwortlichen und Mitarbeiter bei der Realisierung von Organspenden sowie der offene und persönliche Umgang mit Betroffenen und Angehörigen gewürdigt.

Elsässer hatte 20 Jahre lang den Lehrstuhl für Moraltheologie an der Katholischen Universität Eichstätt inne. Die Menschenwürde ist eines seiner zentralen Themen – und damit verbunden die Frage, ob Organspenden ein Gebot der Nächstenliebe sind.

Um Prüfungen, Arbeitsplatzverlust, Krankheiten, Katastrophen geht in beim Vortrag "Ängste annehmen und überwinden" am 29. April.

Große zeitgeschichtliche Aktualität hat der Vortrag des Vatikan-Korrespondenten und Autors Andreas Englisch am 6. Mai über "Franziskus – Zeichen der Hoffnung".

Die KEB will mit ihrem Programm auch Menschen ansprechen, die "der Kirche sonst nicht so nahe stehen", sowie ein Forum für offene Gespräche und Orientierung bieten, heißt es in der Einladung. Alle Vorträge der Reihe "Zeitzeichen" finden um 19.30 Uhr im Saal des Landratsamtes statt. Der Eintritt kostet 3 Euro.
08.04.13
Neumarkt: Organspenden "(k)ein Thema"
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren