"Entwicklung beeinträchtigt"


Stacheldraht-Zaun und ein desolater "Wander- und Flurbereinigungsweg" entlang des Solarfeldes
Foto:CSU
NEUMARKT. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung beim CSU-Ortsverband Pölling-Rittershof wurden die Themen des Ortsteils intensiv erörtert.

Ortsvorsitzende Heidi Rackl konnte dazu den Fraktionsvorsitzenden im Neumarkter Stadtrat, Helmut Lahner, begrüßen.

Angesprochen wurde das "teilinstallierte Solarfeld" entlang des Bahndamms, das nach Ansicht der Mitglieder die Entwicklung der Ortsteile ganz gravierend beeinträchtige. Eigentlich wisse man, wie hinderlich blockierte Flächen im Stadtbereich - beispielsweise der Flugplatz an der Nürnberger Strasse - bei der Entwicklung der Stadt seien.

Der Stadtrat hatte aber durch eine Änderung des Flächennutzungsplanes den Weg für die Installation des Feldes frei gemacht. Jetzt sei "wertvoller Ackerboden vernichtet". Ein Grundstücksbesitzer, dessen Fläche zwischen den Solarfeldern liegt, könne sie kaum noch ordnungsgemäß bewirtschaften. Denn der Zaun reiche bis an die Grundstückgrenze heran und sei zudem mit einem Stacheldraht versehen worden. "Man kommt sich vor wie im Grenzland", so Albert Eiber.

Der Wander- und Flurbereinigungsweg wurde im Zuge der Bauarbeiten ziemlich ramponiert und könne derzeit nicht benutzt werden.

"Viel und lange geredet und wenig gehandelt" wurde beim alten Distler-Anwesen, hieß es. Es soll nun endlich wegen Baufälligkeit und Gefährdung der Öffentlichkeit abgerissen werden. Die CSU-Pölling hätte auf den maroden Zustand des Gebäudes hingewiesen, von dem immer wieder Teile des Außenputzes abgefallen waren.

Angesprochen wurde auch die Sanierung und künftige Nutzung des Schreiberhauses und die Ausweitung des Gewerbegebietes. Erfreulich sei, dass zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie nun auch in Pölling eine Kinderkrippe geschaffen werde. Viele junge Familien wohnen in Pölling und werden das neue Angebot sicher gut nutzen, hieß es.

Andererseits gelte es auch, das Augenmerk auf die "Menschen mit längerer Lebenserfahrung" zu richten. So vertrete der CSU-Ortsverband die Meinung, dass auch in Pölling langfristig Möglichkeiten geschaffen werden sollen, damit ältere Bürger ihren Lebensabend hier verbringen können. Es gebe inzwischen zahlreiche Modelle der Kooperation und Zusammenarbeit von Pflegeeinrichtungen "mit Außenstelle", über die sich der CSU-Ortsverband demnächst genauer informieren möchte.

Diskutiert wurden auch Verkehrsangelegenheiten, vor allem die geplante Anbindung der B 8 direkt an den Kreisel. Für Rittershof regt man eine bessere Beleuchtung der Straße nach Woffenbach an, die in "totaler Finsternis" liege und für Radfahrer und Fußgänger schon in der Dämmerung eine Gefahr darstelle.

Fraktionsvorsitzender Helmut Lahner sagte zu, dass die in Pölling und Rittershof anstehenden Themen in einem eigenen Gespräch zu vertiefen. Die umfangreiche Themensammlung war im Rahmen der öffentlichen Veranstaltung "Denke heute schon an morgen" unter Mitwirkung von vielen Pöllingern zusammengetragen worden.
08.04.13
Neumarkt: "Entwicklung beeinträchtigt"
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren