"Rail.One" verkauft


"Rail.One" wurde von einem indischen Konzern übernommen
Foto: Archiv/Rail.One
NEUMARKT. Ein indischer Mischkonzern ist neuer Eigentümer der "Rail.One". Das bestätigte das Neumarkter Unternehmen am Dienstag.

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Investorensuche habe die "Rail.One"-Gruppe einen starken strategischen und langfristig orientierten Eigentümer, heißt es in einer Presse-Mitteilung. Der nach eigenen Angaben "führende Hersteller von Betonschwellen und Systemanbieter für schienengebundene Fahrwege" und seine Tochtergesellschaften sind nun Teil des indischen Mischkonzerns PCM Group of Industries. Damit übernimmt erstmalig ein indisches Unternehmen eine Firmengruppe aus dem Bereich Bahninfrastrukturtechnik, hieß es.

Die Übernahme durch die PCM Group wertete "Rail.One" als "überaus positives Signal" – die neue interkontinentale Allianz werde die Position beider Unternehmen im globalen Markt für schienengebundene Fahrwegsysteme stärken.

"Die Stärken von Rail.One in den Bereichen Qualität und Zuverlässigkeit werden sich perfekt mit der umfassenden und langfristigen Vision, die PCM für den gesamten Bahninfrastrukturbereich hat, ergänzen. Mit diesen Kompetenzen werden sich auch neue Geschäftsmöglichkeiten und internationales Wachstum für die gesamte Gruppe ergeben", so Jochen Riepl, Geschäftsführer der "Rail.One" GmbH.

Auch beim indischen Investor PCM blicke man "enthusiastisch" auf die Kooperation mit dem deutschen Unternehmen. "Wir sind begeistert über diese Zusammenarbeit, weil sie unser Portfolio, unser Know-how und unser Netzwerk in der weltweiten Bahninfrastrukturtechnik stärkt. Für die PCM Group ist dies ein großer Schritt, der uns zu einer der weltweit führenden Unternehmensgruppen im Bereich der Bahninfrastrukturtechnik werden lässt", sagte Kamal Kumar Mittal, Vorsitzender der PCM Group of Industries.

Die Investition in die "Rail.One"-Gruppe mache die PCM Group zu einem der weltweit größten Dienstleister und Anbieter für schienengebundene Fahrwege.

Die PCM Group of Industries, einer der führenden Mischkonzerne Indiens, wurde vom Geschäftsmann Punam Chand Mittal in Hasimara gegründet, einem kleinen Ort im nördlichen Bengalen. Das Unternehmen ist heute in den unterschiedlichsten Geschäftsfeldern tätig, unter anderem in den Bereichen Engineering, Information und Kommunikation, Produktion, Service, Energie, Medien, Stahl, Tee und Konsumgüter. Die PCM Gruppe betreibt auch Fertigungsstätten und hochmoderne Anlagen im Königreich Saudi-Arabien, in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Thailand und Bhutan.

Die Unternehmensgruppe seu für ihre unternehmerische Sozialverantwortung bekannt und setze sich mit vielen sozioökonomischen Projekten für die Menschen ein, heißt es ind er Presse-Mitteilung. Für dieses Engagement wurde die PCM Group mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet.

Die "Rail.One"-GmbH ist ein ganzheitlich orientierter System- und Engineering-Provider für den schienengebundenen Verkehr. Im Hochgeschwindigkeitsbereich nimmt das Unternehmen mit seiner patentierten Festen Fahrbahn-Technologie eine weltweit führende Position ein, hieß es. Darüber hinaus bietet "Rail.One" die Produktion von Gleis- und Weichenschwellen aus Beton an.

Mit über 600 Mitarbeitern und Standorten in Deutschland, Rumänien, Saudi- Arabien, Spanien, Südkorea, Türkei und Ungarn verfügt "Rail.One" über Produktionskapazitäten für insgesamt vier Millionen Gleisschwellen und rund 580.000 laufende Meter Weichenschwellen. "Rail.One" erzielt einen durchschnittlichen Jahresumsatz von etwa 130 Millionen Euro.
09.04.13
Neumarkt: "Rail.One" verkauft
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren