SPD wählt UB-Vorstand


Die SPD wählte die Spitze ihres Unterbezirks neu

NEUMARKT. Die Neumarkter SPD-Kreisvorsitzende Carolin Braun wurde als eine der stellvertretenden Chefs des Unterbezirks wiedergewählt.

An der Spitze löste dort der Europa-Abgeordnete Ismail Ertug den scheidenden Vorsitzenden Christian Beyer ab. Ertug wurde einstimmig zum neuen UB-Vorsitzenden gewählt.

Der neue Vorsitzende versprach "kraftvolle, faire Wahlkämpfe", bei denen es der SPD um die sachlichen Themen gehe. "Wir haben die bessere Politik", so Ertug und versprach, alles zu tun, um die "unsoziale Politik von Schwarz-Gelb" abzulösen. "Wir packen es gemeinsam an", schwor Ertug seine neue Vorstandschaft auf die kommenden Wahlen ein.

Seine Stellvertreter sind der Vorsitzende des Stadtverbandes Amberg, Martin Seibert, die Bundestagskandidatin Brigitte Bachmann und die Kreisvorsitzende Neumarkts, Carolin Braun.

Braun gab auch den Rechenschaftsbericht für den Unterbezirk ab und freute sich, für die kommenden Wahlen gut aufgestellt zu sein: die Neugründung der Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokraten im Gesundheitswesen unter Birgit Fruth und die Wiedergründung der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen unter Karl-Heinz König seien wegweisend für die Politik der SPD. Die Arbeitnehmer bräuchten faire Löhne und die Versorgung im Gesundheitswesen müsse verbessert werden.

Außerdem wurden die Jusos unter Andreas Gabler und Peter Nißlbeck für die "60 plus"-Gruppe für ihre aktive Arbeit gelobt.

Die Verabschiedung des scheidenden Vorsitzenden Christian Beyer übernahmen die Stellvertreter und der neue Vorsitzende gemeinsam.

Bundestagskandidatin Brigitte Bachmann bezeichnete die SPD als "Partei der Basis", die zielgerichtet an Lösungen arbeite. Sie forderte vor allem "ausreichende" Löhne, vor allem auch gleiche Löhne für Frauen und Männer. Sie wandte sich gegen Altersarmut und sprach von einer "Schieflage" der Gesellschaft, die unter Schwarz-Gelb erheblich vertieft worden sei. Sie rief die Wähler dazu auf, "mit der SPD das Original zu wählen", für eine gerechtere Politik.

In ihren Grußworten gingen MdL Reinhold Strobl und Bezirksrat Richard Gaßner auf ihre Arbeit ein. Strobl berichtete von den Verbesserungen für angehende Heilerziehungspfleger, die auf Betreiben der SPD endlich für ihre Ausbildung nicht mehr selber zahlen müssten. Gaßner betonte, dass es im Bezirk nun wohl endlich gelinge, mit der Medbo GmbH wieder in ein Kommunalunternehmen einzusteigen. Die Forderung der SPD sei es von Anfang an, im Arbeitgeberverband Mitglied zu werden.
14.04.13
Neumarkt: SPD wählt UB-Vorstand
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren