Deutlich mehr Leser


An die 60.000 Bücher gibt es in der Stadtbücherei

Bücherei-Statistiken






Zur Vergrößerung auf die Grafiken klicken
NEUMARKT. Die Streichung der Ausleih-Gebühren bei der Neumarkter Stadtbibliothek im Jahr 2009 hat die Zahl der Leser deutlich erhöht. 42 Prozent mehr Entleihungen, 37 Prozent mehr aktive Leser und 23 Prozent mehr Neuanmeldungen gab es seitdem.

Diese Zahlen wurden am Dienstag bekannt, als die Stadtbücherei ihren Jahresbericht für 2012 präsentierte und gleichzeititg die neu gestaltete Kinderbuchabteilung vorstellte.

Und verglichen mit anderen kulturellen Einrichtungen in der Stadt ist die preiswerte Versorgung der Neumarkter mit Lesestoff recht günstig zu haben - obwohl sich die Stadt sehr für ihre Stadtbibliothek engagiert, wie Bibliotheks-Leiter Bernd Gruber am Dienstag nicht vergaß zu erwähnen.

Über 580.000 Euro investierte die Stadt in die Einrichtung, das entspricht 14,90 Euro pro Bürger. Über 74.000 Euro wurden allein für die Neu- und Ersatzbeschaffung von Medien bereitgestellt. Die guten Bewertungen der Stadtbibliothek würden zeigen, dass sie diese Mittel sinnvoll einsetzt und damit optimale Ergebnisse erzielt werden, sagte Gruber.

Insgesamt gibt es in der Stadtbücherei 75.837 Medien, die 331.350 Mal ausgeliehen wurden; das entspricht 4,4 Umläufe pro Medium. Mit großem Abstand die meisten Medien sind die guten alten Bücher: 61.582 Printmedien wurden 244.883 Mal ausgeliehen: Sachliteratur führt hier knapp vor Kinder- und Jugendliteratur und Belletristik.

Der Medienbestand ist dabei im letzten Jahr leicht (um 1,1 Prozent) zurückgegangen, die Zahl der Ausleihungen aber um 4,6 Prozent angestiegen. Pro Tag wurden 1.336 Medien ausgeliehen, das sind 5,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Pro Öffnungsstunde bedeutet dies übrigens fast ausgeliehene 200 Bücher.

Die vom Stadtrat mit großer Mehrheit im Jahr 2010 beschlossene neue Bibliotheks- und Gebührensatzung - sprich die Streichung der Gebühren - wirkt sich weiterhin sehr positiv aus, hieß es am Dienstag.

Im Jahr 2012 erfolgte die kindgerechte Neumöblierung des Kinder- und Jugendbereichs. Die Modernisierung der Bibliotheksausstattung trage zum positiven Image der Stadtbibliothek erheblich bei und stärke ihre Attraktivität, hieß es. Das Jubiläum "75 Jahre Stadtbibliothek Neumarkt" sei ein guter Anlass gewesen, "den jungen und jüngsten Lesern dieses große Geschenk zu machen".

Auch die Veranstaltungen der Stadtbibliothek Neumarkt erfreuten sich wieder eines regen Publikumsinteresses. Den Auftakt machte im Frühjahr der Bestsellerautor E.W. Heine mit seinem gerade erst erschienenen Roman "Magna Mater". Der Literaturabend "Oberpfälzisch ist das edelste Bairisch" mit dem bekannten Mundartforscher Prof. Dr. Ludwig Zehetner erfreute sich eines besonders guten Zuspruchs und am Märchenabend für Erwachsene "Rotkäppchen & Co." präsentierte Achim Amme aus Anlass des 200jährigen Jubiläums ihres Erscheinens die Grimmschen Kinder- und Hausmärchen auf äußerst unterhaltsame Weise.

Die regelmäßigen Mittwochs-Kinderveranstaltungen der "Geschichtenwelt" machen den Kleinsten, den Vorschul- und Grundschulkinder viel Spaß und fördern ihr Sprach- und Literaturverständnis, hieß es. Sie lernen neue, aktuelle Kinderbücher kennen, werden zu kreativer Beschäftigung mit ihnen angeregt.

Eine sehr positive Resonanz hat die Stadtbibliothek auch für ihre monatlich wechselnden Themenausstellungen, die auch neumarktonline regelmäßig auf der "Bücher-Seite" vorstellt.
16.04.13
Neumarkt: Deutlich mehr Leser
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren