Alter Kanal saniert

NEUMARKT. In Burgthann wurden am Montag die Sanierungsarbeiten am "Dörlbacher Einschnitt" des Ludwig-Donau-Main-Kanal abgeschlossen.

"Der Ludwig-Donau-Main-Kanal ist mittlerweile ein historisches Kulturdenkmal in Bayern und ein beliebtes Ausflugsziel in der Region", sagte die Bayerische Umweltstaatssekretärin Melanie Huml im Rahmen des Festaktes. Jetzt sei endlich wieder der gesamte Bereich des Dörlbacher Einschnitts von Wanderern und Radfahrern nutzbar und stehe den Menschen als Naturerlebnisraum zur Verfügung.

Der im Auftrag von König Ludwig I. gebaute und im Jahr 1845 vollendete Schifffahrtskanal zwischen Donau und Main wurde bis zum Jahr 1950 als Wasserstraße genutzt. Der Kanal verband die Donau mit dem Main von Kelheim über Neumarkt und Nürnberg bis nach Bamberg.

Als erste realisierte Wasserstraße zwischen Donau und Main leistete der Ludwig-Donau-Main-Kanal einen wichtigen Beitrag zur industrielle Entwicklung in Bayern. Seit 1973 stehen die wasserführenden Reste des Kanals unter Denkmalschutz.

Im Bereich des sogenannten "Dörlbacher Einschnitts" durchschneidet der Kanal auf rund einem Kilometer Länge einen 20 Meter hohen Bergrücken, der ein beliebtes Freizeitziel ist.

"Gerade der Ökotourismus hat große Bedeutung für die gesamte Region. Ich freue mich, dass wir die notwendige Sanierung zügig durchführen konnten und der Dörlbacher Einschnitt jetzt wieder für die Bevölkerung zugänglich ist", so Huml.

Oberhalb des Kanals verläuft der viel genutzte "Fünf-Flüsse-Radweg“, der die Pegnitz, die Vils, die Naab und die Altmühl mit der Donau verbindet. Aufgrund von Rutschungen an der hohen und steilen Böschung in den Jahren 2004 bis 2008 war eine grundlegend Sanierung des gesamten Hangbereichs erforderlich. Mit den nun abgeschlossenen Bauarbeiten wurde der Kanal auf etwa 650 Metern wieder in Stand gesetzt.

Unter anderem wurden die steile Böschung gestützt, Flächen rekultiviert und Sträucher und Bäume angepflanzt. Außerdem wurde die Wegtrasse des Rad- und Wanderwegs wiederhergestellt. Der Freistaat investierte insgesamt mehr als 1,5 Millionen Euro in die Sanierung des "Dörlbacher Einschnitts." 1,3 Millionen Euro wurden von der EU zur Verfügung gestellt. Jährlich investiert der Freistaat rund eine Million Euro, um die verbliebenen Teile des Ludwig-Donau-Main-Kanals zu erhalten.
29.04.13
Neumarkt: Alter Kanal saniert
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren