Zwei Prozent Ausschüttung


Der neue Aufsichtsrat


Die ausscheiden Mitglieder wurden verabschiedet
NEUMARKT. Die Neumarkter Bürgergenossenschaft "Jurenergie eG" bestätigte bei der Generalversammlung einstimmig ihren Vorstand.

Zunächst wurde der Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2012 vorgestellt und beschlossen. Die Bilanzsumme der Jurenergie eG belief sich am 31.12.2012 auf 7.853.196,22 Euro, das Eigenkapital betrug über 6,5 Millionen Euro. Obwohl alle Projekte ind er Regel "unvermeidliche Anfangsverluste" mit sich brächten, sei die Jurenergie schon mit Ablauf des zweiten vollen Geschäftsjahres in der Lage, erste nennenswerte Ausschüttungen vorzunehmen, nachdem für 2011 schon knapp unter einem Prozent erzielt werden konnten.

Die Generalversammlung beschloss eine Ausschüttung von zwei Prozent für das Geschäftsjahr 2012.

Wie jede Genossenschaft würde sie wegen des sogenannten . Kapitalaufzehrungsverbotes nur echte Gewinne ausschütten. Ausschüttungen aus dem Kapital wie bei anderen Rechtsformen seien nicht zulässig.

Aufsichtsratsvorsitzender Franz Herrler berichtete, dass die obligatorische gesetzliche Prüfung durch den Genossenschaftsverband ohne Beanstandungen blieb und der Jurenergie eine bestens geordnete und zufriedenstellende Geschäftslage attestiert wurde.

Als weiterer Tagesordnungspunkt wurden einige Satzungsänderungen beschlossen, um neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen und künftigen Anforderungen gerecht zu werden. Zum beispiel wurde beschlossen, die Grenze für die Höchstbeteiligung pro Mitglied deutlich anzuheben. Bei der Gründung der Jurenergie eG vor drei Jahren war festgelegt worden, dass pro Mitglied maximal 200 Anteile, also 100.000 Euro gezeichnet werden können. Diese Begrenzung sollte verhindern, dass ein einzelnes Mitglied die Genossenschaft kapitalseitig dominieren könnte. Nachdem die Zeichnungssumme mittlerweile deutlich über sieben Millionen Euro liegt, bestehe insofern kein Risiko mehr, so dass Mitglieder künftig bis zu 1000 Anteile, also 500.000 Euro zeichnen können.

Der bisher amtierende Vorstand, bestehend aus Carsten Borrmann, Bernhard Pürzer und Michael Vogel, stellte sich geschlossen zur Wiederwahl und wurde einstimmig bestätigt.

Beim fünfköpfigen Aufsichtsrat kandidierten die bisherigen Aufsichtsräte Franz Herrler und Prof. Dr. Werner Wild aus persönlichen Gründen nicht mehr. Dr. Wolfgang Fruhmann, Andreas Westiner und Ralph Feldbauer stellten sich für eine weitere Periode zur Verfügung und wurden ebenfalls einstimmig wiedergewählt, genauso wie die neu in den Aufsichtsrat gewählten Cornelia Zeidler und Christoph Rabl. Neuer Aufsichtsratsvorsitzender ist Dr. Wolfgang Fruhmann, sein Stellvertreter ist künftig Andreas Westiner.
29.04.13
Neumarkt: Zwei Prozent Ausschüttung
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren