"Stunde der Gartenvögel"


Nummer 1 im Landkreis: der Spatz
Foto: Monika Graf
NEUMARKT. Wie haben die Vögel im Landkreis Neumarkt und in ganz Bayern den späten Winter überstanden? Der LBV startet wieder die Vogelzählung.

Gibt es Auswirkungen des Zugstaus? Wie geht es der Amsel? Antworten auf diese Frage erwartet sich der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) aus seiner Mitmachaktion "Stunde der Gartenvögel". Zum neunten Mal ruft der LBV, zusammen mit seinem Partner NABU, vom 9. bis 12. Mai zur bundesweiten Vogelzählaktion auf. Schon vorab ist klar: Nach dem späten Frühlingsbeginn finden die Vögel nur in naturnahen Gärten die notwendige Nahrung und Deckung. Außerdem appelliert der LBV, Jungvögel nicht aufzusammeln und Katzen während der Brutzeit nur kontrolliert herauszulassen.

Nach dem Märzwinter 2013 kommt die Natur erst langsam auf Trab. Mit Spannung erwartet der LBV deshalb die Ergebnisse seiner Mitmachaktion "Stunde der Gartenvögel". Dabei ist vor allem interessant, wie es kleinen Vögeln wie Zaunkönig oder Rotkehlchen ergangen ist. Auch stellt sich die Frage, ob der durch die Kälte verursachte Zugstau seine Spuren in Bayern hinterlassen hat. Erneut blicken die Naturschützer gespannt auf die Zahl der zurückgehenden Amseln und weitere Tendenzen, die sich im Jahresvergleich ergeben. Da die enorme Datenmenge bereits zum 9. Mal gesammelt wird, lässt sie sich gut wissenschaftlich auswerten.

Während des Beobachtungszeitraums vom 9. bis 12. Mai zählen die Teilnehmer eine Stunde lang, welche Vögel zu ihnen in den Garten oder auf den Balkon kommen, oder sie beobachten die Vogelarten in einem Park. Wichtig ist, dass von jeder Art immer nur die höchste Anzahl notiert, die man gleichzeitig sieht. Gerade auch geringe Vogel- oder Artzahlen sind interessant, da sie Artenrückgänge anzeigen können.

Diese Zahlen sollen dann bis spätestens 21. Mai per Online-Formular, Post oder Fax an den LBV gemeldet werden. Die bayerischen Ergebnisse, live und landkreisgenau, sowie Porträts der häufigsten Arten und weitere Informationen finden Sie unter: www.stunde-der-gartenvoegel.lbv.de.

Nach dem späten Frühjahrsbeginn helfen den Tieren jetzt vor allem vogelfreundliche und naturnahe Gärten, in denen sie Nahrung und auch Schutz vor Feinden finden. Außerdem bat der LBV darum, in den folgenden Wochen aus dem Nest gefallene Jungvögel nicht aufzusammeln. Wenn möglich sollten Katzen während der Brutzeit nur kontrolliert aus dem Haus gelassen werden.

Nach dem Prinzip der "Citizen Science", der Forschung für Jedermann, gilt: Je mehr Menschen ihre Beobachtungen zusammentragen, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse. Im letzten Jahr beteiligten sich knapp 10.000 Menschen an der Aktion. Im Landkreis Neumarkt meldeten im letzten Jahr 64 Teilnehmer insgesamt 1489 verschiedene Vögel. Sie liefert dem LBV wichtige Informationen über die Brutgebiete der Arten. Diese verändern sich etwa durch den Klimawandel, andere schleichende Umweltveränderung oder die Anpassung von Arten an den Lebensraum Stadt. ___

Die 2012er-Ergebnisse aus dem Landkreis Neumarkt:


  1. Haussperling (Spatz) 262
  2. Star 215
  3. Amsel 165
  4. Kohlmeise 110
  5. Blaumeise 76
  6. Mehlschwalbe 71
  7. Hausrotschwanz 54
  8. Elster 53
  9. Grünfink 44
  10. Buchfink 39
  11. Feldsperling 36
  12. Strassentaube 35
  13. Rabenkrähe 25
  14. Rotkehlchen 24
  15. Bachstelze 20
  16. Mauersegler 20
  17. Türkentaube 17
  18. Eichelhäher 16
  19. Wacholderdrossel 15
  20. Mönchsgrasmücke 13
  21. Ringeltaube 12
  22. Mäusebussard 12
  23. Kleiber 11
  24. Stieglitz 11
  25. Stockente 10
  26. Rauchschwalbe 8
  27. Feldlerche 8
  28. Buntspecht 7
  29. Zaunkönig 7
  30. Singdrossel 7
06.05.13
Neumarkt: "Stunde der Gartenvögel"
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren