Kulturpreis für Ölbergandacht

NEUMARKT. Das Ensemble Kreuzer aus Weiden, das Renner Ensemble aus Regensburg, Bavarian Brass aus Eschenbach (Landkreis Neustadt a. d. WN) sowie der Kötztinger Pfingstritt und die Dietfurter Ölbergandacht sind die diesjährigen Träger der Kulturpreise des Bezirks Oberpfalz.

Bei den Jugendkulturförderpreisen 2005, die in der Sparte „Natur und Kultur im Einklang“ verliehen werden, geht der 1. Preis der Altersgruppe acht bis 15 Jahre an das Förderzentrum Mitterteich (Landkreis Tirschenreuth), den 2. Preis erhält die Umwelt-Musik-Werkstatt des Kloster Ensdorf (Landkreis Amberg-Sulzbach). In der Altersgruppe 16 bis 27 Jahren erhält der Nachwuchsarbeitskreis „Quite Early One Morning“ im Kunstverein Weiden den ersten Preis.

Dies beschloss der Kulturausschuss des Bezirkstags der Oberpfalz in seiner jüngsten Sitzung am Mittwoch in Berching unter Vorsitz von Bezirkstagspräsident Rupert Schmid.

Ausgeschrieben waren die Kulturpreise in diesem Jahr in den Sparten Chor, Klassische Blechbläserensemble und Brauchtum. In der Sparte Chor wurden 23 Vorschläge eingereicht. Den ersten Platz sicherten sich gleichberechtigt das Ensemble Kreuzer (Frauenchor) und das Renner Ensemble (Männerchor). Bei den Klassischen Blechbläserensembles mit sieben Vorschlägen geht der Preis an Bavarian Brass, und im Bereich Brauchtum fiel die Entscheidung auf den Kötztinger Pfingstritt als ältestes Oberpfälzer Festspiel und auf die Dietfurter Ölbergandacht. Das Preisgeld beträgt jeweils 3.500 Euro beziehungsweise bei zwei Preisträgern je 2.000 Euro.

Die Jugendkulturförderpreise des Bezirks Oberpfalz wurden in diesem Jahr in zwei Bereichen „Natur und Kultur im Einklang“ und „Jugendliche Mundartsänger“ ausgeschrieben. Am besten umgesetzt haben das erste Thema nach Ansicht der Jury in der Altersklasse acht bis 15 Jahre das Förderzentrum Mitterteich (Landkreis Tirschenreuth; 1. Preis) sowie die Umwelt-Musik-Werkstatt des Klosters Ensdorf (Landkreis Amberg-Sulzbach; 2. Preis). Bei den Jugendlichen von 16 bis 27 Jahren gewann der Nachwuchsarbeitskreis „Quite Early One Morning“ im Kunstverein Weiden. Ein zweiter Preis wurde in dieser Altersgruppe nicht vergeben. Insgesamt gingen neun Vorschläge in der Sparte „Natur und Kultur im Einklang“ ein. Die ersten Preise sind jeweils mit 1.000 Euro, der zweite Preis mit jeweils 500 Euro dotiert.

In der Sparte „Jugendliche Mundartsänger“ lag nur ein Vorschlag vor, so dass eine Bewertung entfiel. Ein Anerkennungspreis geht damit an die Gruppe „Stamperla und D’Owandn“ aus Sulzbach-Rosenberg.

Die Verleihung der Preise findet zu einem späteren Zeitpunkt statt.
21.07.05
Neumarkt: Kulturpreis für Ölbergandacht
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren