Anklage wegen Doppelmordes

NEUMARKT. Die Staatsanwaltschaft hat im Fall der Bluttat in der Neumarkter Badstraße Anklage wegen Doppelmordes erhoben.

Beschuldigt wird ein 43jähriger Mann, der am 29. Januar seinen Schwager und seinen Schwiegervater getötet haben soll. neumarktonline hat schon kurz nach der Tat mehrfach über die Bluttat berichtet (Eilmeldung hier)
Angeblich hat sich die Ehefau von dem mutmaßlichen Täter getrennt. Deshalb wollte er laut Anklage die männlichen Mitglieder ihrer Familie töten.

Der Beschuldigte erklärt dagegen, er sei von den beiden Verwandten seiner Ehefrau angegriffen worden und habe sich nur verteidigt. Die beden Männer wurden mit tödlichen Stichverletzungen gefunden.

Bereits einen Tag zuvor hatte der mutmaßliche Täter mit Selbstmord gedroht und die Polizei mit dem Hinweis alarmiert, er werde sich am Wolfstein vom "Krähentisch" stürzen. Damals konnte er von Polizisten zur Aufgabe überredet werden. Er ließ sich freiwillig in einem psychiatrischem Krankenhaus behandeln, das er aber am Tag der Bluttat aber wieder verließ.
03.09.13
Neumarkt: Anklage wegen Doppelmordes
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren