Tasse aus dem Drucker


Carl Fruth (l.) stellte in der IHK einen transportablen 3D-Drucker vor
Fotos: Burdack

Die additive Fertigung erlaubt komplexe und präzise Formen.
NEUMARKT. Eine Parsberger Firma stellte vor zahlreichen Unternehmern bei der IHK in Regensburg die Möglichkeiten eines "3D-Druckers" vor.

Was macht der Mensch der nahen Zukunft, wenn ihm seine Lieblingskaffeetasse beim Abspülen runterfällt und zerbricht? Er lässt sich an einem 3D-Drucker im Copyshop oder sogar zu Hause eine neue Tasse heraus, dieses Mal aber aus bruchfestem Material, damit das Malheur nicht noch einmal passiert.

Was man noch vor kurzer Zeit als Science-Fiction abgetan hätte, ist für die Forscher und Unternehmer, die in der IHK Regensburg vor rund 130 neugierigen Besuchern den Stand der Technik bei so genannten additiven Fertigungsmethoden vorstellten, längst Realität.

Einen orangefarbenen 3D-Drucker hat Carl Fruth von seiner Firma in Parsberg mitgebracht. Der Unternehmer beschäftigt sich seit annähernd zwei Jahrzehnten mit additiver Fertigung und so genanntem Rapid Prototyping. "Heute geht es darum, wie wir mit dem 3D-Druck in die Fertigung gehen", fordert er den voll besetzten Sitzungssaal der IHK auf.

Auch er als Experte ist über den schnellen Wandel der Branche vom Exotenfach zum Konsumthema überrascht – einen vernünftigen 3D-Drucker bekomme man für den privaten Gebrauch heute schon für rund 1700 Euro, leicht bedienbare 3D-Software zur Konstruktion am heimischen PC oder bereits druckfertige 3D-Modelle gebe es kostenlos als Open-Source aus dem Internet.

Angesichts dieser rasanten Entwicklung malt der Unternehmer Fruth ein pessimistisches Bild an die Wand. "Wir werden von der 3D-Druck-Technologie überrollt. Sie ist eine technische und keine industrielle Revolution. Die Konsumenten drucken sich ihre Sachen einfach selbst aus." Fruth prognostiziert, dass industrielle Massenfertigung bald überflüssig sein könne, wenn Urheber-, Marken- und Patentschutz diese Entwicklung weiterhin verschliefen.
20.09.13
Neumarkt: Tasse aus dem Drucker
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren