"Friedenslicht" wird geholt


Die Pfadfinder verteilen am Heiligen Abend vor der Hofkirche das Friedenslicht
Foto: Archiv/Matthias Platzek

Faszinierendes Friedenslicht
Foto:Archiv/C. Schnaubelt
NEUMARKT. Auch heuer wird es wieder von Pfadfindern nach Neumarkt geholt und am Heiligen Abend verteilt: das "Friedenslicht" aus Bethlehem.

Traditionell findet am dritten Adventssonntag die zentrale Aussendungsfeier für die Diözese Eichstätt statt.

Seit 1986 wird jedes Jahr in der Adventszeit in der Geburtsgrotte von Betlehem ein Licht entzündet und mit dem Flugzeug nach Wien gebracht. Von dort aus wird es mit dem Zug in ganz Europa verteilt, die Pfadfinder bringen es nach Eichstätt. „Alle Menschen sind eingeladen, das Licht und die damit verbundene Sehnsucht nach Frieden weiter zu tragen“, sagte jetzt DPSG-Referent Marco Böhm.

In diesem Jahr steht die Aktion unter dem Motto „Frieden: Gefällt mir – ein Netz verbindet alle Menschen guten Willens“. Getragen wird sie in der Diözese Eichstätt vom Diözesanverband der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG).


In Neumarkt wird das Licht in den Tagen vor Weihnachten im Pfarrhaus der Hofkirche verwahrt, zu den Weihnachtsgottesdiensten am 24. Dezember verteilen die Mitglieder des Pfadfinder-Stammes „Pfalzgraf Johann“ das Licht dann vor der Hofkirche.

Dafür „opfern“ die Pfadfinder ihren Heiligen Abend: Zu allen Messen wird der Stand vor der Hofkirche öffnen, hier kann mit Kerzen das Licht abgeholt und mit nach Hause in die eigene Familie gebracht werden.
06.12.16
Neumarkt: "Friedenslicht" wird geholt

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet Bestshops
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang