Suizid ausgeredet

NEUMARKT. Ein couragierter Flüchtling redete einem Landsmann den angedrohten Suizid aus - der Mann hatte sich ein Messer an den Hals gehalten.

Der Vorfall ereignete sich bereits im November in einer Neumarkter Asylbewerberunterkunft, wurde aber erst jetzt bekannt: ein arabischer Asylbewerber, der sich in einer psychischen Ausnahmesituation befand und zusätzlich unter Alkoholeinfluss stand, hatte sich ein Messer an den Hals gehalten und damit gedroht, sich umzubringen.


Die zu Hilfe gerufenen Neumarkter Polizisten konnten kaum auf den verzweifelten Mann einwirken, da eine verbale Kommunikation nicht möglich war - er sprach nur arabisch.

In der hochbrisanten Situation wurde ein anderer 20jähriger Flüchtling, der ebenfalls in der Unterkunft wohnt, auf das Geschehen aufmerksam und kam den eingesetzten Beamten zu Hilfe. Er bot seine Hilfe als Dolmetscher an. Dadurch konnte der andere Mann nach einer halben Stunde eindringlichen Einwirkens dazu gebracht werden, das Messer vom Hals zu nehmen und den Polizisten zu übergeben.

Dank dieser engagierten Hilfeleistung konnte die Situation ohne eine größere Eskalation gelöst werden, hieß es am Dienstag in einer Stellungnahme der Neumarkter Polizei. Der neue Neumarkter Polizeichef, Polizeioberrat Michael Danninger, hat jetzt den 20jährigen Helfer in die Inspektion eingeladen, wo er sich für dessen Zivilcourage bedanken will.
03.01.17
Neumarkt: <font color="#FF0000">Suizid ausgeredet</font>

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet Bestshops
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang