Wieder nur zweiter Sieger


Neumarkt belegte Platz zwei beim Wettbewerb "Hauptstadt des Fairen Handels" - wie schon im Jahr 2013, aus dem unser Archiv-Foto stammt

NEUMARKT. Die Stadt Neumarkt hat hinter der Großstadt Köln den zweiten Platz im Wettbewerb "Hauptstadt des Fairen Handels" belegt.

Neumarkt erhält damit 50.000 Euro Preisgeld.

Zwei prall gefüllte Ordner haben die Stadträtin und Vorsitzende des Eine Welt Ladens Ruth Dorner, die zweite Vorsitzende Birgitt Rupp, der Chef der Nachhaltigkeitsförderung im Neumarkter Rathaus, Ralf Mützel, und Herbert Meier vom Bürgerhaus für die Bewerbung um den Titel zusammengestellt. Insgesamt 50 Projekte sind zusammengekommen, mit denen in der Stadt Neumarkt der Faire Handel gefördert und unterstützt wird.


Neumarkt schaffte damit nach 2011 (4. Platz), 2013 (2. Platz) und 2015 (3. Platz) wieder den Sprung aufs Siegertreppchen.

Allerdings darf sich heuer die Stadt Köln ab sofort "Hauptstadt des Fairen Handels 2017" nennen und das dazugehörige Signet für ihr Stadtmarketing verwenden. Köln ist damit die einwohnergrößte Stadt, die den Wettbewerb gewinnt und für ihr Engagement im Bereich des Fairen Handels nun auch sichtbar ausgezeichnet ist. Die Großstadt kassiert dafür 60.000 Euro Preisgeld.

Den zweiten Platz belegte die Stadt Neumarkt vor Dortmund, Mainz und Trier. Weitere Sonderpreise - mit je 10.000 Euro dotiert - gingen für gelungene Einzelprojekte an Hagen im Bremischen, Karlsruhe, Nürnberg, Roßtal und Wesel.
14.09.17
Neumarkt: Wieder nur zweiter Sieger

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet Bestshops
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang