Selbst schwer verletzt

Nürnberg (ots) Ein angeblicher blutiger Überfall entpuppte sich als Räuberpistole: das Opfe rhat sich offenbar selbst schwer verletzt.

Wie berichtet ermittelte die Nürnberger Mordkommission wegen eines am Silvesterabend gegen 22.50 Uhr in der Kohlenhofstraße schwer verletzt aufgefundenen Mannes. Die zunächst wegen eines versuchten Tötungsdelikts geführten Ermittlungen nahmen nun eine auffallende Wendung.

Nach seiner ersten Aussage gegenüber den zuerst eintreffenden Polizeibeamten hätten Unbekannte den 40jährigen Mann schwer im Halsbereich verletzt. Er kam mit dem Verdacht auf lebensgefährliche Verletzungen in ein Krankenhaus. Nach der Notoperation stabilisierte sich sein Zustand.

Noch am Abend fahndeten mehrere Streifen der Nürnberger Polizei nach möglichen Tätern.

Der 40jährige Mann konnte wegen seiner schweren Verletzung erst am Dienstag detailliert und eingehend zum Tathergang befragt werden.

Bei der Vernehmung gestand der offensichtlich psychisch angeschlagene Mann, sich die Schnitt- und Stichverletzung im Halsbereich selbst beigebracht zu haben. Er muss sich nun wegen des Verdachts des Vortäuschens einer Straftat verantworten.
04.01.17
neumarktonline: Selbst schwer verletzt

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet Bestshops
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang