Polizisten angegriffen

Nürnberg. Am frühen Samstagmorgen mussten sich mehrere Polizeibeamte sowie ein Arzt mit einer 36jährigen Frau beschäftigen. Sie muss sich nun wegen mehrerer Straftaten verantworten.

Gegen 1.30 Uhr erhielt die Polizei die Mitteilung, dass Personen an der U-Bahnhaltestelle Maximilianstraße randalieren und mit Flaschen werfen sollen. Mehrere Streifen der Polizeiinspektion Nürnberg-West trafen vor Ort auf ein Pärchen. Beide verhielten sich sofort verbal aggressiv.


Während der männliche Begleiter widerwillig seine Personalien angab, beleidigte die 36jährige Frau sofort die eingesetzten Beamten und schlug einem Beamten mehrfach mit der Faust gegen den Oberkörper. Im daraufhin entstehenden Gerangel wurde die Angreiferin zu Boden gebracht und fixiert. Sie ließ sich auch weiterhin nicht beruhigen und beleidigte fortwährend die eingesetzten Beamten.

In der Polizeidienststelle sollte eine Blutentnahme durchgeführt werden. Auch dagegen wehrte sich die Frau, die sich noch immer nicht beruhigt hatte, nach Kräften, woraufhin erneut unmittelbarer Zwang angewendet werden musste. Ein Arzt des ärztlichen Bereitschaftsdienstes, der die Blutentnahme durchführte, wurde nun ebenfalls zum Ziel der Aggressionen der Frau und ebenfalls massiv beleidigt.

Durch die Widerstandshandlungen erlitten ein Polizeibeamter und die Frau leichte Verletzungen.
11.08.19
neumarktonline: Polizisten angegriffen

zurück

Telefon Redaktion

AOK

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang