Christlich Soziale Union

"Mitglieder nicht schuld"

NEUMARKT. "Mit Blauem Auge davongekommen": CSU-Kreisverband und CSU-Kreistagsfraktion lecken nach der Wahl-Schlappe ihre Wunden.

Bei der gemeinsamen Weihnachtsfeier in Mühlhausen versicherte Kreisvorsitzender MdB Alois Karl, keinen Zweifel zu haben: am Einsatz der Mitglieder habe es "sicher nicht" gelegen, dass die CSU heuer in Bayern ein Wahlergebnis erzielte, das "nicht glücklich" mache.

Anerkennung gab es für den Einsatz der Listenkandidaten, die sich ohne Erfolg "so richtig für die gemeinsame Sache reingehängt" hätten.


Bei der Abstimmung sei man "mit einem Blauen Auge" davon gekommen, sagte Karl. Das Ergebnis mit rund 37 Prozent habe immerhin die Prognosen "deutlich übertroffen.

Der Kreisvorsitznde teilte mit, daß der ehemalige Bundestagspräsident Norbert Lammert als Gastredner zum Neujahrsempfang der CSU kommen werde.

Fraktionsvorsitzender Alois Scherer dankte seinen Mitarbeiten für ihren Einsatz. MdEP Albert Dess gab einen Kurzbericht über seine Arbeit im Europaparlament und Heidi Rackl sprach über die Aufgaben des Bezirkstages.

Landrat Willibald Gailler erwähnte in seiner Rede die Umgehung von Mühlhausen und eine Illustrierten-Liste, nach der der Landkreis als sicherster der Bundesrepublik ausgemacht worden sei. Bei den Investitionen im Landkreis liege der Schwerpunkt eindeutig auf Schule und Bildung. Hier nannte Gailler das pädagogische Förderzentrum in Parsberg, den Abriss des alten Willibald Gluck Gymnasiums und den Baubeginn für das Sonderpädagogische Förderzentrum in Neumarkt.

Weitere Punkte der Agenda sind der dreispurige Ausbau der B 299 von Neumarkt nach Berching, die Sanierung des Parsberger Gymnasiums und die Erweiterung des Neumarkter Klinikums, sagte der Landrat. Das Klinikum stehe medizinisch hervorragend da, doch müsse man die Wirtschaftlichkeit sorgfältig im Auge behalten.
03.12.18

Thema: Portugal

NEUMARKT. Als Mitglied des Haushaltsausschusses wird Bundestagsabgeordneter Alois Karl am Freitag im Deutschen Bundestag sprechen.

Er will sich zum Antrag des Bundesministeriums der Finanzen äußern, der sich mit der vorzeitigen Rückzahlung der ausstehenden Kredite des Internationalen Währungsfonds (IWF) und Teilen der Kredite der Europäischen Finanzstabilisierungsfazilität (EFSF) durch Portugal befasst.


Der Deutsche Bundestages muss dem zustimmen.

Die Debatte ist auf 27 Minuten angesetzt.
30.11.18

Rackl ist Vize-Fraktionschefin

NEUMARKT. Die Bezirkstagsfraktion der CSU hat sich konstituiert und inzwischen ihre Arbeit für die kommende Wahlperiode aufgenommen.

Die Neumarkter Bezirksrätin Heidi Rackl arbeite als stellvertretende Fraktionsvorsitzende eng mit Bezirkstagspräsident Franz Löffler zusammen, hieß es. Sie vertritt die Fraktion auch im Bezirks- und Kulturausschuss und ist darüber hinaus Mitglied im Verwaltungsrat der Kulturell-gemeinnützigen Oberpfalz (KGO).


Diese Gesellschaft hat die Aufgabe, die allgemeine Kulturarbeit in der Oberpfalz zu fördern und verwaltet auch die Kulturfonds. Darüber hinaus unterstützt die Gesellschaft das Oberpfälzer Freilandmuseum in Neusath-Perschen, das wegen der guten Wetterlage heuer sehr viele Besucher begrüßen konnte.
20.11.18


1 - 2 - [3] - 4 - 5 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang