Christlich Soziale Union

Karl schlägt Kraus 59:58 !


Siegte mit denkbar knappem Ergebnis: Alois Karl
NEUMARKT. Der Weg nach Berlin ist für Oberbürgermeister Alois Karl frei: Er wurde mit 59:58 Stimmen zum CSU-Direktkandidaten für den Bundestag gewählt !

21.33 Uhr am Freitagabend in Kastl: Riesenapplaus zumindest von Seiten der Neumarkter Delegierten für Alois Karl. Soeben haben die Wahlleiter das Ergebnis der Abstimmung um den Bundestags-Direktkandidaten der CSU für den Deutschen Bundestag bekanntgegeben. 59 Delegierte haben für Alois Karl gestimmt, 58 für den Amberger Bundestagsabgeordneten Rudolf Kraus. Drei Delegierte haben sich der Stimme enthalten.


Verlierer Rudolf Kraus
Bei dieser denkbar knappen Entscheidung hat Karl offensichtlich fast alle der 60 Neumarkter Stimmen auf sich vereint. Die Amberger Delegierten hatten ebenfalls 60 Stimmen zur Verfügung.

Erstmals seit Bestehen der Bundesrepublik ist damit ein Neumarkter der CSU-Direktkandidat für den gemeinsamen Wahlkreis Amberg-Neumarkt; bisher hatten immer Amberger diesen Posten besetzt. Und weil an der tatsächlichen Wahl des jeweiligen CSU-Direktkandidaten kein ernsthafter Zweifel erlaubt ist, wird Karl auch der erste direkt gewählten MdB aus Neumarkt sein.

Einen ausführlichen Bericht unseres Reporters in Kastl, der das Ergebnis telefonisch "live" in die Redaktion durchgab, lesen Sie hier noch im Laufe der Nacht.

(Der ausführliche Bericht ist seit 0.54 Uhr online)
01.07.05

Abend der Entscheidung


Alois Karl

Rudolf Kraus
NEUMARKT. Am Freitagabend fällt die Entscheidung zwischen Alois Karl und Rudolf Kraus als CSU-Direktkandidat. neumarktonline berichtet noch am Abend.

Nachdem Barbara Lanzinger nach einer Vorwahl in Amberg aus dem Rennen um die Direktkandidatur für die Bundestagswahl im Herbst ist (wir berichteten) fällt bei der Delegierten-Versammlung am Freitagabend in Kastl die ebenso spannende wie weitreichende Entscheidung zwischen zwei Bewerbern: Dem Neumarkter Oberbürgermeister Alois Karl und dem langjährigen Amberger Bundestagsabgeordneten Rudolf Kraus.

Amberg und Neumarkt bieten dabei im gemeinsamen Bundestagswahlkreis jeweils 60 Wahlmänner auf.

Die Entscheidung in Kastl kommt praktisch der Bedeutung der tatsächlichen Bundestags-Wahl gleich, da es als ausgeschlossen gilt, daß im Wahlkreis Amberg-Neumarkt eine andere Partei als die CSU auch nur annähernd eine Chance hat, das Direktmandat zu erringen.

Sollte Oberbürgermeister Alois Karl auf den Schild gehoben werden, stellt sich automatisch die Frage nach seinem Nachfolger in Neumarkt, wo schon eifrig mit den Füßen in den Startlöchern gescharrt wird.

Eine Wahl Karls würde auch bedeuten, daß erstmals seit Bestehen der Bundesrepublik ein Neumarkter für den Wahlkreis Amberg-Neumarkt als Direktkandidat in den Bundestag einzieht.

Falls schon im ersten Wahlgang einer der beiden Kandidaten eine Mehrheit erzielt, könnte schon am frühen Abend ein Ergebnis vorliegen. neumarktonline ist vor Ort und wird unmittelbar nach einem Ergebnis eine erste Eil-Meldung veröffentlichen.
01.07.05

Kraus gegen Karl !

NEUMARKT. Die Direktkandidatur der CSU für den Wahlkreis Amberg-Neumarkt entscheidet sich zwischen Rudolf Kraus und Alois Karl !

Die Abgeordnete Barbara Lanzinger ist aus dem Rennen. Sie hatte eine Vorwahl zwischen den beiden Amberger Kandidaten durchgesetzt, um bei der Kreisdelegiertenkonferenz geschlossen gegen den unerwarteten Neumarkter Konkurrenten Alois Karl antreten zu können. Bekanntlich herrscht zwischen den Neumarkter und Amberger Wahlmännern ein 60:60-Patt.

Am letzten Wochenende wurde zwar eine solche Vorwahl durchgeführt - das Ergebnis ließ man aber noch einige Tagen in den Wahlurnen ruhen, da zehn der Wahlmänner zu der Vorentscheidung nicht erschienen sind (wir berichteten). Am Mittwochabend wurde nun unter der Aufsicht des Amberger Oberbürgermeisters Wolfgang Dandorfer in der CSU-Geschäftsstelle ausgezählt: 34 Wahlmänner hatten sich für Rudolf Kraus entschieden; 26 für Barabara Lanzinger.

Lanzinger will das Ergebnis respektieren und bemüht sich nun um einen Platz auf der Landesliste der CSU. Bei der Wahlkreisdelegiertenkonferenz in Kastl wird nun eine spannende Entscheidung erwartet, wer für die CSU im Wahlkreis Direktkandidat wird: Der langjährige Abgeordnete Rudolf Kraus oder der Neumarkter Oberbürgermeister Alois Karl.
30.06.05


Anfang ... 566 - 567 - [568] - 569 - 570 ... Ende
Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren