neumarktonline Dokumentation

Verleihung der Goldenen Stadtmedaille

an Herrn Leonhard Mösl

Sehr geehrte Bürgermeisterkollegen Frau Dorner und Herr Düring,
sehr geehrte Damen und Herren des Stadtrates,
sehr geehrter Herr Mösl !

Wenn wir Ihnen, sehr geehrter Herr Mösl, heute die Goldene Stadtmedaille verleihen, dann zeichnen wir mit Ihnen ein langjähriges und äußerst engagiertes Stadtratsmitglied aus.

24 Jahre lang waren Sie in diesem Gremium tätig und Sie könnten sicherlich Stadtgeschichte pur erzählen.

Sie haben, wenn man so will, drei Oberbürgermeister erlebt,
Sie haben unsere Stadt wachsen und gedeihen sehen
und Sie haben dabei an maßgeblicher Stelle mitgewirkt.

Im Rahmen Ihrer langen Stadtratstätigkeit haben Sie viele Funktionen und Mitgliedschaften in Senaten und Ausschüssen übernommen, damit Projekte und Entscheidungen mitgetragen, die unsere Stadt und ihr Erscheinungsbild heute prägen.

Besonders als Mitglied im Bau-, Planungs- und Umweltsenat über die gesamte Zeit von 24 Jahren haben Sie als Meister im Zimmererhandwerk Ihr fachliches Wissen mit eingebracht und so manches Bauvorhaben optimiert.

Auch im Rechnungsprüfungsausschuss waren sie für sechs Jahre tätig. Hinzu kommen ihr dreijähriges Amt als Referent für Entsorgung oder die Mitwirkung im Verkehrsausschuss sowie zahlreiche stellvertretende Mitgliedschaften in mehreren Senaten und Ausschüssen.

Was Sie, sehr geehrter Herr Mösl aber besonders charakterisiert und auszeichnet ist Ihre Tätigkeit als Sportreferent.

Im Jahr 1987 haben Sie diese Aufgabe übernommen und bis in den Herbst 2006 ausgeübt,
19 Jahre lang, in denen Sie überaus erfolgreich für die Interessen des Sport in unserer Stadt gearbeitet haben,
in denen Sie die Nachfolge von Uli Mauerer angetreten und eigene Glanzlichter und Maßstäbe gesetzt haben.

Der Sport ist auch privat ein wichtiges Element Ihres Lebens und umfasst viele sportliche Betätigungen.

Begonnen haben Sie Ihre sportliche Laufbahn mit der Leichathletik, später haben Sie zu den Radfahrern gewechselt.

In den 50er Jahren sind Sie bei vielen Radrennen in ganz Deutschland, vor allem im Münchner Raum gestartet und 1955 haben Sie die Deutschlandrundfahrt als Werbefahrer starten dürfen, eine sicherlich einmalige Ehre.

Das Skifahren gehört zu Ihrem sportlichen Ausgleich genau so wie das Bergsteigen.
Seit 60 Jahren sind sie Mitglied im Skiclub, der seit 1950 nach der Fusion beim ASV Neumarkt angesiedelt ist.

Und der Motorsport hatte für Sie immer eine ganz eigene Anziehung, was sich nicht nur darin ausdrückt, dass Sie sieben Mal Rennleiter des legendären Jura- Bergrennens gewesen sind.

Und dies war schon ein Sportgroßereignis in unserer Stadt, an dem Auto- und Motorradrennfahrer aus aller Welt teilgenommen haben und mehr als 10.000 Zuschauer am Straßenrand mitfieberten.

Sie sind seit 65 Jahren beim Bayerischen Landessportverband, insgesamt 38 Jahre übten sie Ämter beim ASV Neumarkt aus, unter anderem in der Skiabteilung, der Leichtathletik, dem Radsport und beim Tennis.

Dabei war und ist der Sport für Sie aber nicht nur Hobby, er war auch ein zentrales Anliegen Ihres Engagements im Stadtrat.

Sie, sehr geehrter Herr Mösl, sind seit Ihrer Ernennung als Sportreferent zum "Sportstadtrat" im besten Sinne des Wortes geworden.

Dabei haben Sie den engen Kontakt mit den Sportvereinen und Sportorganisatoren gesucht und gepflegt.

Ihr Ohr war quasi immer auf Sport eingestellt und damit offen für die Belange der Sportler und der Vereine.

Viele Errungenschaften der Vereine, zahlreiche Sportplätze, die die Stadt den Vereinen kostenlos zur Verfügung stellt, mehrere Sportheimbauten und vieles mehr wurde gerade unter Ihrem tatkräftigen Engagement umgesetzt.

Darüber hinaus sind zahlreiche Sportereignisse in der Stadt eng mit Ihrem Namen und Ihrem persönlichen Engagement verbunden.

Dabei umfasste für Sie das Engagement alle Aspekte, auch die praktische Seite.
Denn wer Sie kennt, sehr geehrter Herr Mösl, der weiß,
dass Sie zupacken und auch selber mit Hand anlegen,
dass Sie schon mal beim Stadtlauf, dessen Mitbegründer Sie 2001 waren, den Läufern als Leuchtturm mit dem Rad vorweg fahren, den Weg frei machen und sie ins Ziel geleiten.

Aber auch sonst scheuten Sie sich nicht, die Ärmel aufzukrempeln und selber mit anzupacken.

Dass die Bayernrundfahrt in Neumarkt Station gemacht hat und bei uns zwei Mal sogar die Schlussetappe war, haben Sie maßgeblich eingefädelt und damit ein Sportereignis nach Neumarkt geholt, das eine große Breitenwirkung für unsere Stadt gehabt hat.

Auch dass wir heuer bereits zum 3. Mal die bayernweite Kinderturnolympiade in Neumarkt ausrichten konnten, ist mit ein großer Verdienst von Ihnen.

Bei diesen und zahlreichen weiteren Sportveranstaltungen waren Sie in der Vorbereitung und Durchführung eingebunden, haben viele Stunden Gespräche geführt und die Planungen mit entwickelt.

Sie waren aber auch immer mitten drin, haben notfalls da etwas weggeräumt, dort Kisten verstaut oder sich um andere Details notfalls selber gekümmert. Auch das Freibad oder die mobile Eislauffläche waren und sportliche Errungenschaften in unserer Stadt, die Sie nicht nur mit Wohlwollen begleitet, sondern auch notfalls heftig verteidigt haben.

Sie haben dabei deren Entwicklung nicht nur vorangebracht, Sie sind auch jetzt noch ein eifriger Unterstützer und Nutzer dieser Angebote.

Die Schaffung des Hockey-Feldes und des Streetballplatzes auf dem Volksfestplatz sowie zahlreiche weitere Einrichtungen sind Verbesserungen des Sportangebotes, die von Ihnen mit eingeleitet und umgesetzt worden sind.

Auch die BR-Radltour 2004 wäre ohne Sie, sehr geehrter Herr Mösl nicht vorstellbar gewesen.

Sie haben sich in die Organisation mit eingefügt und letztlich auch dieses Mammutereignis mit einem großen Konzert auf dem Unteren Markt und dem Problem der Übernachtung von 1.200 BR-Radler bewältigt.

Ich erinnere in dem Zusammenhang auch an die im Jahr 2006 durchgeführte Bayern 1 Minifußball-WM, bei der im Vorfeld der richtigen Weltmeisterschaft E-Jugend Teams aus ganz Bayern auf dem Gelände des ASV Neumarkt zusammen kamen und ein ansprechendes Turnier absolviert haben, bei dem auch die tolle Außenwirkung nicht ausgeblieben ist.

Wir in der Verwaltung haben uns immer auf Ihren großen Sachverstand und Ihr umfangreiches Wissen im sportlichen Bereich stützen können.

Und wir haben vor allem immer auf Sie zählen dürfen.

Sie, sehr geehrter Herr Mösl waren immer zur Stelle, wenn Sportveranstaltungen vorzubereiten waren,
Sie haben sich mit Ihrem Sachverstand in die Vorbereitungen mit eingebracht und Sie haben immer auch bereitwillig Aufgaben bei der Durchführung übernommen.

Mit Ihrer ganz persönlichen, eher leisen, nie aufdringlichen, dafür aber sehr sachlichen und freundlichen Art, haben Sie zusammen mit Ihrem umgänglichen und ausgleichenden Wesen viel, ich möchte sagen, sehr viel für den Sport, die Sportvereine und die Sportler in unserer Stadt erreicht.

Sie haben den Sport vielfältig und nachhaltig gefördert.

Sie waren dabei allen stets ein guter Ansprechpartner und nicht zuletzt auch eine Persönlichkeit, eine Instanz, die man um Rat fragen konnte.

Auf diese Weise haben Sie, sehr geehrter Herr Mösl auch die Arbeit im Stadtrat bereichert und zu einer konstruktiven, guten Zusammenarbeit beigetragen. Sie haben Vieles in 24 Jahren Stadtratstätigkeit bewegt und auf den Weg gebracht.

Für Ihr hervorragendes Engagement im Neumarkter Stadtrat und ganz besonders für Ihren großen Einsatz zugunsten des Sports und der Sportler in unserer Stadt hat der Stadtrat in seiner Sitzung am 27. November 2008 beschlossen,
Ihnen, sehr geehrter Herr Mösl,
die Goldenen Stadtmedaille
zu verleihen.

Ich gratuliere ihnen persönlich und im Namen des Stadtrates ganz herzlich zur Goldenen Stadtmedaille.

Ich darf ihnen nun die Auszeichnung überreichen und verbinde damit unsere besten Wünsche für die Zukunft.

Thomas Thumann
Oberbürgermeister
17.Dezember 2008

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang